Sprachenlernen24

 

Grundlage für die Flexion eines finnischen Substantivs: der Flexionsstamm

Wie Sie ja in den vorhergehenden Kapiteln bestimmt schon bemerkt haben, werden die Fälle im Finnischen gebildet, indem man bestimmte Fallendungen an das Substantiv anhängt.

Oft kann man die Endung einfach an die Grundform, also die Nominativform, des Substantivs anhängen.
Es gibt jedoch auch Substantive, die verschiedene Stämme haben, je nachdem welche Endung folgt.

Meistens haben die Grundform (also der Nominativ) und die Partitivform einen eigenen Stamm.

Alle andere Endungen werden an einen dritten Stamm angehängt, den sogenannten Flexionsstamm. Hier wird zuerst der Genitiv Singular des Substantives gebildet und die reguläre Genitivendung „n” mit den etwaigen anderen Fallendungen ersetzt. Auf diese Weise können Sie so gut wie alle Fälle im Finnischen bilden.

Bestimmt wird Ihnen der Unterschied zwischen Grundform und Flexionsstamm mit Hilfe einiger Beispiele klarer:
mies (der Mann, Nominativ, Grundform) - miehen (des Mannes, Genitiv, Flexionsstamm)

Streicht man die Genitiv-Endung „n” weg, erhält man den Flexionsstamm „miehe-”, mit dem alle anderen Fälle gebildet werden:
miehettä - ohne den Mann (Abessiv), miehenä - als Mann (Essiv)

Achtung!: Der Partitiv sieht manchmal anders aus: miestä

Es macht also Sinn, immer Nominativ und Genitiv eines Substantivs zu lernen.
Auch den Partitiv sollte man dazulernen, da seine Bildung oft Sonderregeln folgt.
Beispiele:
auto (das Auto, Nom.), auton (Gen.), autoa (Part.)
lapsi (das Kind, Nom.), lapsen (Gen.), lasta (Part.)

Man kann die Substantive in verschiedene Gruppen einteilen, die verschiedene Grundformen und Flexionsstämme haben.
Zur Wiederholung: Den Flexionsstamm - den Genitiv Singular - brauchen Sie als Ausgangsform um alle anderen Fälle zu bilden.

Wir haben uns bemüht für Sie wirklich nur die wichtigsten Kategorien zusammenzustellen. Die nachfolgende Liste erhebt also keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern auf den wirklichen Nutzen, den Sie daraus ziehen. Seltenere Gruppen, bei denen es reicht, wenn Sie diese passiv beherrschen, haben wir in den folgenden Kapiteln grau hinterlegt.

Schauen wir uns zunächst die Gruppe der Substantive an, deren Grundform auf einen Vokal endet.


 

Kostenlose Finnisch-Demoversion
 

Finnische Grammatik:


1. Finnische Sprache

Grundwissen
Unterschiede: Deutsch/Finnisch
agglutinierende Sprache
Alphabet
Buchstabieren
Aussprache
... Diphthonge
Groß-/Kleinschreibung
Abkürzungen
Vokalharmonie
Stufenwechsel

2. Substantive

Grundwissen
Singular & Plural
Numerus: Überblick
Vokalveränderung Plural
15 Fälle
Flexionsstamm
Flexion: Grundf. Vokal
Flexion: Grundf. Kons.
Übersicht Flexionstypen
Nominativ
Partitiv Gebrauch
Partitiv Bildung
Genitiv Gebrauch
Bildung Genitiv Singular
Bildung Genitiv Plural
Akkusativ Pronomen
Objektfälle: Überblick
Lokalfälle Einführung
innere Lokalfälle
... Inessiv
... Elativ
... Illativ
äußere Lokalfälle
... Adessiv
... Ablativ
... Allativ
lokalfälle Überblick
abstrakte Fälle
... Essiv
...Translativ
... Abessiv
... Instruktiv
... Komitativ
Übersicht Fälle

3. Adjektive & Adverbien

Adjektiv: Überblick
Attributiver Gebrauch
Prädikativer Gebrauch
Steigerung: Überblick
... Komparativ
... Superlativ
... unregelm. Steigerung
Adverb: Überblick
... Bildung
... Steigerung
... unregelm. Steigerung
Arten Adverbien

4. Verben

Verbsystem: Überblick
Verbsystem: Überblick
Präsens
... Besonderheiten
Unregelmäß. Verben
Verneinungsverb
Verneintes Präsens
Partizip Perfekt
Bildung Perfekt
Bildung Imperfekt I
Bildung Imperfekt II
Verwendung (Im)Perfekt
Plusquamperfekt
Imperativ
P: Imperativ 1./3. Pers.
Konditional Präsens
Konditional Perfekt
Passiv Verwendung
Passiv Bildung
Partizip Aktiv
Partizip Passiv
Infinitiv I und III
P: Infinitiv II und IV

5. Pronomen

Pronomen: Überblick
Personalpronomen Nom.
Personalpronomen Fälle
Possessivpronomen
Demonstrativpronomen
Reflexivpronomen
Reziprokpronomen
Fragepronomen
kuka? wer?
mikä? was?
kumpi? welcher?
Negativpronomen
unveränderl. Fragepr.
Indefinitpronomen
Relativpronomen

6. Satzbau

Überblick
Subjekt - Prädikat
Prädikat - Subjekt
Sätze ohne Subjekt
Verneinung
Konjunktionen
Fragen - Übersicht
Entscheidungsfragen
Wortfragen
Prä-/Postpositionen
Anhängepartikel

7. Konversationswissen

Ausblick
Kardinalzahlen
... 1-10
... 11-20
... 21-100
... +100
Bezahlen
Uhrzeit
Ordnungszahlen
Wochentage
Monate
Datum
Jahreszeiten
Begrüßung&Abschied
Smalltalk
Redewendungen
Länder&Sprachen
Familie
Notfall&Krankheit
Zimmer reservieren
Telefonieren

 
 

Weitere Grammatiken:

 
  Albanisch Grammatik
  Arabisch Grammatik
  Bosnisch Grammatik
  Brasilianisches Portugiesisch Grammatik
  Dänisch Grammatik
  Englisch Grammatik
  Estnisch Grammatik
  Finnisch Grammatik
  Französisch Grammatik
  Griechisch Grammatik
  Italienisch Grammatik
  Kroatisch Grammatik
  Lettisch Grammatik
  Niederländisch Grammatik
  Norwegisch Grammatik
  Portugiesisch Grammatik
  Rumänisch Grammatik
  Russisch Grammatik
  Serbisch Grammatik
  Slowenisch Grammatik
  Spanisch Grammatik
  Suaheli Grammatik
  Thai Grammatik
  Tschechisch Grammatik
  Türkisch Grammatik