Sprachenlernen24

 

Ich, du, wir, ihr: Die finnischen Personalpronomen im Nominativ

Zunächst wollen wir die vielleicht banale Frage klären, was ein Personalpronomen eigentlich ist. Vielleicht haben Sie die Personalpronomen auch unter der Bezeichnung „persönliche Fürwörter” kennengelernt.

Personalpronomen stehen für eine Person oder einen Gegenstand, der zuvor meist schon erwähnt wurde.

Beispiele:
Mein Mann schläft noch, er hat die ganze Nacht gearbeitet.
Der Schrank ist wunderschön, aber er kostet auch tausend Euro.

In der folgenden Tabelle sehen Sie die finnischen Personalpronomen in ihrer Grundform (dem Nominativ).

Personalpronomen im Nominativ
minä ich
sinä du
hän, se er / sie, es
me wir
te ihr, Sie
he sie

Bestimmt erinnern Sie sich daran, dass es im Finnischen kein grammatisches Geschlecht gibt. Das haben Sie im Abschnitt zu den Substantiven bereits gelernt. Deswegen gibt es auch keine Unterscheidung zwischen „er” und „sie”. Für die dritte Person Singular wird „hän” für Personen und das Demonstrativpronomen „se” für Gegenstände oder Tiere benutzt.

Als Höflichkeitsform (wie im Deutschen „Sie”) wird „te” benutzt.

Lesen Sie sich dazu die folgenden Beispielsätze durch:

Personalpronomen im Nominativ – Beispielsätze
(Minä) asun Suomessa. Ich wohne in Finnland.
(Sinä) olet saksalainen. Du bist Deutscher.
Hän rakastaa Helsinkiä. Er/Sie liebt Helsinki.
Hotelli on tosi kaunis, mutta (se on) kallis. Das Hotel ist sehr schön, aber es ist teuer.
(Me) etsimme meidän hotelliamme. Wir suchen unser Hotel.
Voitteko (te) auttaa meitä? Könnt ihr uns helfen?
Mutta tehän puhutte hyvin suomea! Sie sprechen aber gut Finnisch!
Turistit ovat kovaäänisiä, mutta (he ovat) ystävällisiä. Die Touristen sind sehr laut, aber sie sind freundlich.

Es gibt einige Besonderheiten zu beachten:

  • Bei den konjugierten Verben kann man die Personalpronomen der ersten und zweiten Person im Singular und Plural weglassen.

    Beispiel:
    Luen kirjaa. – Ich lese ein Buch.
    Oletteko huomenna kotona? – Seid ihr morgen zu Hause?

  • Bei einem Satz, in dem die 1. Person Singular (minä – ich) mit einer anderen Person kombiniert wird, wird oft das Pronomen „me” (wir) statt „minä” benutzt.

    Beispiel:
    Me olemme Matin kanssa ajatelleet ostaa asunnon. – Ich und Matti haben darüber nachgedacht, eine Wohnung zu kaufen.
    (Achtung! Wörtlich übersetzt heißt es: „wir mit Matti”!)
PassivWissen:

In der Umgangssprache verwendet man oft Kurzformen für „minä” (ich) und „sinä” (du), nämlich „mä” und „sä”.

Im nächsten Kapitel – Sie ahnen es sicher schon – erfahren Sie, wie Sie die gerade gelernten Personalpronomen in die verschiedenen Fälle setzen.


 

Kostenlose Finnisch-Demoversion
 

Finnische Grammatik:


1. Finnische Sprache

Grundwissen
Unterschiede: Deutsch/Finnisch
agglutinierende Sprache
Alphabet
Buchstabieren
Aussprache
... Diphthonge
Groß-/Kleinschreibung
Abkürzungen
Vokalharmonie
Stufenwechsel

2. Substantive

Grundwissen
Singular & Plural
Numerus: Überblick
Vokalveränderung Plural
15 Fälle
Flexionsstamm
Flexion: Grundf. Vokal
Flexion: Grundf. Kons.
Übersicht Flexionstypen
Nominativ
Partitiv Gebrauch
Partitiv Bildung
Genitiv Gebrauch
Bildung Genitiv Singular
Bildung Genitiv Plural
Akkusativ Pronomen
Objektfälle: Überblick
Lokalfälle Einführung
innere Lokalfälle
... Inessiv
... Elativ
... Illativ
äußere Lokalfälle
... Adessiv
... Ablativ
... Allativ
lokalfälle Überblick
abstrakte Fälle
... Essiv
...Translativ
... Abessiv
... Instruktiv
... Komitativ
Übersicht Fälle

3. Adjektive & Adverbien

Adjektiv: Überblick
Attributiver Gebrauch
Prädikativer Gebrauch
Steigerung: Überblick
... Komparativ
... Superlativ
... unregelm. Steigerung
Adverb: Überblick
... Bildung
... Steigerung
... unregelm. Steigerung
Arten Adverbien

4. Verben

Verbsystem: Überblick
Verbsystem: Überblick
Präsens
... Besonderheiten
Unregelmäß. Verben
Verneinungsverb
Verneintes Präsens
Partizip Perfekt
Bildung Perfekt
Bildung Imperfekt I
Bildung Imperfekt II
Verwendung (Im)Perfekt
Plusquamperfekt
Imperativ
P: Imperativ 1./3. Pers.
Konditional Präsens
Konditional Perfekt
Passiv Verwendung
Passiv Bildung
Partizip Aktiv
Partizip Passiv
Infinitiv I und III
P: Infinitiv II und IV

5. Pronomen

Pronomen: Überblick
Personalpronomen Nom.
Personalpronomen Fälle
Possessivpronomen
Demonstrativpronomen
Reflexivpronomen
Reziprokpronomen
Fragepronomen
kuka? wer?
mikä? was?
kumpi? welcher?
Negativpronomen
unveränderl. Fragepr.
Indefinitpronomen
Relativpronomen

6. Satzbau

Überblick
Subjekt - Prädikat
Prädikat - Subjekt
Sätze ohne Subjekt
Verneinung
Konjunktionen
Fragen - Übersicht
Entscheidungsfragen
Wortfragen
Prä-/Postpositionen
Anhängepartikel

7. Konversationswissen

Ausblick
Kardinalzahlen
... 1-10
... 11-20
... 21-100
... +100
Bezahlen
Uhrzeit
Ordnungszahlen
Wochentage
Monate
Datum
Jahreszeiten
Begrüßung&Abschied
Smalltalk
Redewendungen
Länder&Sprachen
Familie
Notfall&Krankheit
Zimmer reservieren
Telefonieren

 
 

Weitere Grammatiken:

 
  Albanisch Grammatik
  Arabisch Grammatik
  Bosnisch Grammatik
  Brasilianisches Portugiesisch Grammatik
  Dänisch Grammatik
  Englisch Grammatik
  Estnisch Grammatik
  Finnisch Grammatik
  Französisch Grammatik
  Griechisch Grammatik
  Italienisch Grammatik
  Kroatisch Grammatik
  Lettisch Grammatik
  Niederländisch Grammatik
  Norwegisch Grammatik
  Portugiesisch Grammatik
  Rumänisch Grammatik
  Russisch Grammatik
  Serbisch Grammatik
  Slowenisch Grammatik
  Spanisch Grammatik
  Suaheli Grammatik
  Thai Grammatik
  Tschechisch Grammatik
  Türkisch Grammatik