Sprachenlernen24

 

Die Vokalharmonie im Finnischen

Im Finnischen wird zwischen vorderen und hinteren Vokalen unterschieden.

Die hinteren Vokale sind a, o und u und die vorderen Vokale sind ä, ö und y, also im Prinzip die deutsche Umlaute.

Hintere und vordere Vokale nie im selben Wort

Die Vokalharmonie legt fest, welche Vokale in einem Wort vorkommen dürfen.

Nach dem Gesetz der Vokalharmonie dürfen die hinteren Vokale niemals zusammen mit den vorderen Vokalen in einem Wort vorkommen.

Die Vokale e und i sind dabei neutral und können mit allen Vokalen kombiniert werden.

Einteilung der Vokale laut der Vokalharmonie
hintere Vokale neutrale Vokale vordere Vokale
a e ä
o i ö
u
y

Schauen Sie sich dazu die folgenden Beispielwörter an und teilen Sie sie in folgende Gruppen ein: „nur hintere Vokale”, „nur vordere Vokale”, „hintere oder vordere Vokale gemischt mit neutralen Vokalen”:
matkustaa (reisen), myyjä (Verkäufer, -in), nopea (schnell), pyörä (Fahrrad), syödä (essen), täti (Tante), vartalo (Körper), uusi (neu)

Und hier finden Sie die Lösung zu dieser Übung:

Vokale in den Beispielwörtern
nur hintere Vokale gemischt mit neutralen Vokalen nur vordere Vokale
matkustaa (reisen)
nopea (schnell)
vartalo (Körper)
uusi (neu)
täti (Tante)
myyjä (Verkäufer, -in)
prä (Fahrrad)
syödä (essen)

Zu dieser Regel gibt es nur wenige Ausnahmen:

  • In Fremdwörtern können auch Vokalkombinationen vorkommen, die die Vokalharmonie eigentlich nicht zulassen würde(z.B. olympialaiset „die Olympiade”). Oft Sprechen die Finnen diese allerdings auch falsch - also im Sinne der Vokalharmonie richtig - aus: „olympia” wird z.B. „olumpia” gesprochen.
  • In einem zusammengesetzten Wörtern können auch eigentlich nicht zulässige Kombinationen vorkommen. Innerhalb der Wortbausteine stimmt es aber wieder:
    z.B.
    thuone (Arbeitszimmer), tpaikka (Arbeitsplatz), syntymäpaikka (Geburtsort)

Folgen für die Endungen

Deshalb müssen natürlich auch die Endungen an die im Wortstamm enthaltenen Vokale angepasst werden. Dies führt dazu, dass die meisten Endungen zwei Formen haben, wobei der Vokal variiert.
Beispiele:
pullo - pullossa „die Flasche - in der Flasche”
hylly - hyllyssä „das Regal - im Regal”

Wie Sie bereits wissen, sind die Vokale e und i neutral und können deswegen zusammen mit jedem anderen Vokal auftreten. Falls das Wort nur neutrale Vokale enthält, werden für Endung die vorderen Vokale benutzt.
Beispiel:
veri - veressä „das Blut - im Blut”

Bei zusammengesetzten Wörtern richten sich die Endungen und Nachsilben nach dem letzten Bestandteil.
Beispiel:
kirjahylly - kirjahyllyssä „das Buchregal - im Buchregal”

Faustregel:
Kommt im Stamm des Wortes u, o oder a vor, dann muss in der Endung ein hinterer Vokal vorkommen.
Wenn im Stamm kein hinterer Vokal vorkommt, muss die Endung einen vorderen Vokal y, ö oder ä enthalten.

Aus diesem Grund haben alle Endungen, die einen hinteren Vokal enthalten, auch eine Form mit einem vorderen Vokal. Endungen, die nur die neutralen Vokale e und i enthalten, brauchen natürlich nur eine Form.

Vokalharmonie bei den Endungen
hintere Vokale vordere Vokale
Turussa (in Turku) Helsingissä (in Helsinki)
pojalla (beim Jungen) äidillä (bei der Mutter)
hän on lukenut (er/sie hat gelesen) hän on pitänyt (er/sie hat behalten)
he sanovat (sie sagen) he svät (sie essen)

Diese Liste soll Ihnen beispielhaft die Regel verdeutlichen, sie ist aber natürlich nicht vollständig. Wir werden aber in den entsprechenden Kapiteln zu den Fällen, der Beugung der Verben, der Steigerung der Adjektive und vielen weiteren ganz gezielt auf beide Formen eingehen.

Wenn Sie das Gefühl haben, das Kapitel zur Vokalharmonie gut verstanden zu haben, klicken Sie sich weiter zum Stufenwechsel. Dieses lautliche Phänomen betrifft nicht die Vokale sondern die Konsonanten.


 

Erarbeiten Sie sich gute Grundkenntnisses des Finnischen (Niveau A1/A2):
 · 42 Dialogtexte
 · 1300 Vokabeln
 · Umfangreiche Grammatik mit Glossar
 · die besten Lerntipps der Sprachenlernen24-Redaktion

Umfangreicher Aufbaukurs für alle fortgeschrittenen Lerner des Finnischen (Niveau B1/B2):
 · 1800 neue Vokabeln
 · 42 neue Dialogtexte
 · mp3-Vokabeltrainer mit allen Inhalten des Kurses - zum Weiterlernen mit dem mp3-Player

Finnisch Fachwortschatz-Vokabeltrainer: (Niveau C1/C2)
Verstehen Sie selbst komplexe Texte und erweitern Sie Ihren Finnisch-Wortschatz immens:
 · 2.100 neue Vokabeln
 · inklusive mp3-Vokabeltrainer Deutsch-Finnisch - für's Weiterlernen unterwegs
 · Sie erreichen das Niveau C1+C2

Arbeiten Sie mit unserem Finnisch-Businesskurs:
Eignen Sie sich berufliches Grund- und Kommunikationswissen für eine reibungslose Kommunikation im Geschäftsleben an:
 · über 2.000 Business-Vokabeln
 · mehr als 1.300 Redewendungen und Phrasen
 · mit Bewerbungstrainer: "Arbeiten in Finnland"

Sie möchten Finnisch lernen?
Tragen Sie Ihre E-Mail ein und Sie erhalten sofort die kostenlose Demoversion des Finnisch-Sprachkurses von Sprachenlernen24 und viele Geheimtipps zum Sprachenlernen!

(Ihre E-Mail wird nicht weitergegeben, Sie können sich jederzeit wieder abmelden.)
 

Finnische Grammatik:


1. Finnische Sprache

Grundwissen
Unterschiede: Deutsch/Finnisch
agglutinierende Sprache
Alphabet
Buchstabieren
Aussprache
... Diphthonge
Groß-/Kleinschreibung
Abkürzungen
Vokalharmonie
Stufenwechsel

2. Substantive

Grundwissen
Singular & Plural
Numerus: Überblick
Vokalveränderung Plural
15 Fälle
Flexionsstamm
Flexion: Grundf. Vokal
Flexion: Grundf. Kons.
Übersicht Flexionstypen
Nominativ
Partitiv Gebrauch
Partitiv Bildung
Genitiv Gebrauch
Bildung Genitiv Singular
Bildung Genitiv Plural
Akkusativ Pronomen
Objektfälle: Überblick
Lokalfälle Einführung
innere Lokalfälle
... Inessiv
... Elativ
... Illativ
äußere Lokalfälle
... Adessiv
... Ablativ
... Allativ
lokalfälle Überblick
abstrakte Fälle
... Essiv
...Translativ
... Abessiv
... Instruktiv
... Komitativ
Übersicht Fälle

3. Adjektive & Adverbien

Adjektiv: Überblick
Attributiver Gebrauch
Prädikativer Gebrauch
Steigerung: Überblick
... Komparativ
... Superlativ
... unregelm. Steigerung
Adverb: Überblick
... Bildung
... Steigerung
... unregelm. Steigerung
Arten Adverbien

4. Verben

Verbsystem: Überblick
Verbsystem: Überblick
Präsens
... Besonderheiten
Unregelmäß. Verben
Verneinungsverb
Verneintes Präsens
Partizip Perfekt
Bildung Perfekt
Bildung Imperfekt I
Bildung Imperfekt II
Verwendung (Im)Perfekt
Plusquamperfekt
Imperativ
P: Imperativ 1./3. Pers.
Konditional Präsens
Konditional Perfekt
Passiv Verwendung
Passiv Bildung
Partizip Aktiv
Partizip Passiv
Infinitiv I und III
P: Infinitiv II und IV

5. Pronomen

Pronomen: Überblick
Personalpronomen Nom.
Personalpronomen Fälle
Possessivpronomen
Demonstrativpronomen
Reflexivpronomen
Reziprokpronomen
Fragepronomen
kuka? wer?
mikä? was?
kumpi? welcher?
Negativpronomen
unveränderl. Fragepr.
Indefinitpronomen
Relativpronomen

6. Satzbau

Überblick
Subjekt - Prädikat
Prädikat - Subjekt
Sätze ohne Subjekt
Verneinung
Konjunktionen
Fragen - Übersicht
Entscheidungsfragen
Wortfragen
Prä-/Postpositionen
Anhängepartikel

7. Konversationswissen

Ausblick
Kardinalzahlen
... 1-10
... 11-20
... 21-100
... +100
Bezahlen
Uhrzeit
Ordnungszahlen
Wochentage
Monate
Datum
Jahreszeiten
Begrüßung&Abschied
Smalltalk
Redewendungen
Länder&Sprachen
Familie
Notfall&Krankheit
Zimmer reservieren
Telefonieren

 
 

Weitere Grammatiken:

 
  Albanisch Grammatik
  Arabisch Grammatik
  Bosnisch Grammatik
  Brasilianisches Portugiesisch Grammatik
  Dänisch Grammatik
  Englisch Grammatik
  Estnisch Grammatik
  Finnisch Grammatik
  Französisch Grammatik
  Griechisch Grammatik
  Italienisch Grammatik
  Kroatisch Grammatik
  Lettisch Grammatik
  Niederländisch Grammatik
  Norwegisch Grammatik
  Portugiesisch Grammatik
  Rumänisch Grammatik
  Russisch Grammatik
  Serbisch Grammatik
  Slowenisch Grammatik
  Spanisch Grammatik
  Suaheli Grammatik
  Thai Grammatik
  Tschechisch Grammatik
  Türkisch Grammatik