Sprachenlernen24

 

Der Gebrauch des Partitivs im Finnischen

Der Partitiv ist eine finnische Besonderheit, die viele andere Sprachen gar nicht kennen. Der Partitiv antwortet auf die Fragen
„ketä?” – „wen?” (bei Personen)
„mitä?” – „was?” (bei Dingen) und
„kuinka monta?” – „wie viele?”.

In seiner Grundbedeutung beschreibt der Partitiv eine Teilmenge (vgl. lat. pars 'der Teil'). Der finnische Partitiv kann aber viele verschiedene Funktionen haben; er ist Subjekt-, Objekt-, und Prädikativfall. Zum Teil übernimmt er also die Funktionen des deutschen Akkusativs.

Wann wird der Partitiv benutzt?

  • Wenn das Objekt eine nicht näher begrenzte Menge oder Teilmenge ist

    Beispiele:
    Tarvitsen kahvia. – Ich brauche Kaffee.
    Näin paljon turisteja Italiassa. – Ich sah viele Touristen in Italien.
    Saanko olutta? – Kann ich ein Bier haben?
    Matti juo joka päivä maitoa. – Matti trinkt jeden Tag Milch.

    Achtung: Falls die Menge näher bestimmt ist, muss das Objekt im Singular im Genitiv stehen.
    Beispiel:
    Ahkera oppilas lukee kirjan. – Der fleißige Schüler liest das Buch.

    Ist das Objekt eine näher bestimmte Menge im Plural, so steht es im Nominativ.
    Ahkera oppilas lukee kirjat. – Der fleißige Schüler liest die Bücher.
  • Um eine andauernde Tätigkeit zu beschreiben
    Ist eine Tätigkeit noch nicht abgeschlossen und dauert noch an, so steht das Objekt im Partitiv – man hat ja auch erst einen Teil davon erledigt. Ist die Handlung abgeschlossen, also in ihrer Gänze vollbracht, steht das Objekt im Genitiv Singular oder Nominativ Plural.

    Beispiele:
    Ahkera oppilas tekee läksy. – Der fleißige Schüler macht gerade seine Hausaufgaben.
    Ahkera oppilas teki läksyt. – Der fleißige Schüler hat seine Hausaufgaben gemacht.
  • Wenn das Subjekt eine unbestimmte Menge ausdrückt
    Auch das Subjekt eines Satzes kann im Partitiv stehen, wenn es eine unbestimmte Menge ausdrückt. Steht das Subjekt im Partitiv, so rückt es meistens ans Satzende.

    Beispiele:
    Pullossa on vet. – In der Flasche ist Wasser. (wörtlich: In der Flasche gibt es Wasser.)
    Hänellä on paljon ystäviä. – Er/Sie hat viele Freunde. (wörtlich: Bei ihm/ihr sind viele Freunde.)

    Achtung: Das Verb steht hier immer in der 3. Person Singular (on – er/sie/es ist).
  • Als Prädikativ, wenn das Subjekt etwas Abstraktes oder ein Stoffname ist, oder es kein Subjekt gibt
    Mit Prädikativ meint man ein Satzglied, das sich direkt auf das Subjekt bezieht und es näher beschreibt. Meistens ist ein solches Prädikativ mit einem Verb wie „sein” verbunden.

    Beispiele:
    Kahvi on makeaa. – Der Kaffee ist süß.
    Elämä on monimutkaista. – Das Leben ist kompliziert.
    Espanjassa on lämmin. – In Spanien ist es warm.
  • Bei Zahlwörtern und Mengenangaben im Nominativ
    Nach Zahlwörtern, außer der Zahl yksi (eins), wird immer der Partitiv benutzt.

    Beispiele:
    kaksi tyttöä – zwei Mädchen (von den Mädchen)
    seitsemän venettä – sieben Boote (sieben von den Booten)
    Olen niin nälkäinen, että voisin syödä kymmenen perunaa. – Ich bin so hungrig, dass ich zehn Kartoffeln essen könnte.
    Kolme tyttöä tanssii. – Es tanzen drei Mädchen.
    Lentokoneessa on kaksi uloskäyntiä. – Das Flugzeug hat zwei Ausgänge.
    ABER: yksi koira – ein Hund
  • In verneinten Sätzen
    Der Partitiv wird auch bei den meisten verneinten Sätzen gebraucht.
    Nach dem Verneinungswort „ei” (nicht, kein) steht das Objekt im Partitiv.

    Beispiele:
    Minna ei syö lihaa. – Minna isst kein Fleisch.
    En tunne häntä. – Ich kenne ihn/sie nicht.
    Etkö ymmärrä suomea? – Verstehst du kein Finnisch?
    Minulla ei ole autoa. – Ich habe kein Auto. (Dagegen: Minulla on auto. – Ich habe ein Auto.)
  • Bei einigen Präpositionen und Postpositionen
    Mit den Postpositionen „kohtaan” (zu) und „varten” (wegen) steht immer der Partitiv.
    Nach den Präpositionen „lähellä” (in der Nähe), „vasten” (gegen), „kohti” (in Richtung auf), „pitkin” (entlang), „ilman” (ohne) und „ennen” (vor) steht ebenfalls der Partitiv.

    Beispiele:
    Tunnen rakkautta sinua kohtaan. – Ich empfinde Liebe für dich.
    Me tulimme tänne vain häntä varten. – Wir sind nur wegen ihm/ihr hierher gekommen.
    Asun lähellä Helsinkiä. – Ich wohne in der Nähe von Helsinki.
    Hän oli täällä jo ennen minua. – Er/Sie war schon vor mir hier.
    En voi elää ilman saunaa. – Ich kann nicht ohne Sauna leben.
    Nojasin vasten kylmää muuria. – Ich lehnte mich gegen die kalte Mauer.
    Hän juoksee kohti puistoa. – Er/Sie läuft in Richtung Park.
    Kävelen pitkin Aleksanterinkatua. – Ich gehe entlang der Aleksanterinkatu.
  • Bei Begrüßungen und Glückwünschen

    Beispiele:
    Hyvää päivää! – Guten Tag!
    Hyvää huomenta! – Guten Morgen!
    Hyvää yötä! – Gute Nacht!
    Hyvää syntymäpäivää! – Alles Gute zum Geburtstag!
    Hyvää matkaa! – Gute Reise!
    Hyvää uutta vuotta! – Frohes neues Jahr!
    Hyvää pääsiäistä! – Frohe Ostern!
    Hyvää joulua! – Frohe Weihnachten!

Im nächsten Kapitel besprechen wir die Bildung des Partitivs.


 

Erarbeiten Sie sich gute Grundkenntnisses des Finnischen (Niveau A1/A2):
 · 42 Dialogtexte
 · 1300 Vokabeln
 · Umfangreiche Grammatik mit Glossar
 · die besten Lerntipps der Sprachenlernen24-Redaktion

Umfangreicher Aufbaukurs für alle fortgeschrittenen Lerner des Finnischen (Niveau B1/B2):
 · 1800 neue Vokabeln
 · 42 neue Dialogtexte
 · mp3-Vokabeltrainer mit allen Inhalten des Kurses - zum Weiterlernen mit dem mp3-Player

Finnisch Fachwortschatz-Vokabeltrainer: (Niveau C1/C2)
Verstehen Sie selbst komplexe Texte und erweitern Sie Ihren Finnisch-Wortschatz immens:
 · 2.100 neue Vokabeln
 · inklusive mp3-Vokabeltrainer Deutsch-Finnisch - für's Weiterlernen unterwegs
 · Sie erreichen das Niveau C1+C2

Arbeiten Sie mit unserem Finnisch-Businesskurs:
Eignen Sie sich berufliches Grund- und Kommunikationswissen für eine reibungslose Kommunikation im Geschäftsleben an:
 · über 2.000 Business-Vokabeln
 · mehr als 1.300 Redewendungen und Phrasen
 · mit Bewerbungstrainer: "Arbeiten in Finnland"

Sie möchten Finnisch lernen?
Tragen Sie Ihre E-Mail ein und Sie erhalten sofort die kostenlose Demoversion des Finnisch-Sprachkurses von Sprachenlernen24 und viele Geheimtipps zum Sprachenlernen!

(Ihre E-Mail wird nicht weitergegeben, Sie können sich jederzeit wieder abmelden.)
 

Finnische Grammatik:


1. Finnische Sprache

Grundwissen
Unterschiede: Deutsch/Finnisch
agglutinierende Sprache
Alphabet
Buchstabieren
Aussprache
... Diphthonge
Groß-/Kleinschreibung
Abkürzungen
Vokalharmonie
Stufenwechsel

2. Substantive

Grundwissen
Singular & Plural
Numerus: Überblick
Vokalveränderung Plural
15 Fälle
Flexionsstamm
Flexion: Grundf. Vokal
Flexion: Grundf. Kons.
Übersicht Flexionstypen
Nominativ
Partitiv Gebrauch
Partitiv Bildung
Genitiv Gebrauch
Bildung Genitiv Singular
Bildung Genitiv Plural
Akkusativ Pronomen
Objektfälle: Überblick
Lokalfälle Einführung
innere Lokalfälle
... Inessiv
... Elativ
... Illativ
äußere Lokalfälle
... Adessiv
... Ablativ
... Allativ
lokalfälle Überblick
abstrakte Fälle
... Essiv
...Translativ
... Abessiv
... Instruktiv
... Komitativ
Übersicht Fälle

3. Adjektive & Adverbien

Adjektiv: Überblick
Attributiver Gebrauch
Prädikativer Gebrauch
Steigerung: Überblick
... Komparativ
... Superlativ
... unregelm. Steigerung
Adverb: Überblick
... Bildung
... Steigerung
... unregelm. Steigerung
Arten Adverbien

4. Verben

Verbsystem: Überblick
Verbsystem: Überblick
Präsens
... Besonderheiten
Unregelmäß. Verben
Verneinungsverb
Verneintes Präsens
Partizip Perfekt
Bildung Perfekt
Bildung Imperfekt I
Bildung Imperfekt II
Verwendung (Im)Perfekt
Plusquamperfekt
Imperativ
P: Imperativ 1./3. Pers.
Konditional Präsens
Konditional Perfekt
Passiv Verwendung
Passiv Bildung
Partizip Aktiv
Partizip Passiv
Infinitiv I und III
P: Infinitiv II und IV

5. Pronomen

Pronomen: Überblick
Personalpronomen Nom.
Personalpronomen Fälle
Possessivpronomen
Demonstrativpronomen
Reflexivpronomen
Reziprokpronomen
Fragepronomen
kuka? wer?
mikä? was?
kumpi? welcher?
Negativpronomen
unveränderl. Fragepr.
Indefinitpronomen
Relativpronomen

6. Satzbau

Überblick
Subjekt - Prädikat
Prädikat - Subjekt
Sätze ohne Subjekt
Verneinung
Konjunktionen
Fragen - Übersicht
Entscheidungsfragen
Wortfragen
Prä-/Postpositionen
Anhängepartikel

7. Konversationswissen

Ausblick
Kardinalzahlen
... 1-10
... 11-20
... 21-100
... +100
Bezahlen
Uhrzeit
Ordnungszahlen
Wochentage
Monate
Datum
Jahreszeiten
Begrüßung&Abschied
Smalltalk
Redewendungen
Länder&Sprachen
Familie
Notfall&Krankheit
Zimmer reservieren
Telefonieren

 
 

Weitere Grammatiken:

 
  Albanisch Grammatik
  Arabisch Grammatik
  Bosnisch Grammatik
  Brasilianisches Portugiesisch Grammatik
  Dänisch Grammatik
  Englisch Grammatik
  Estnisch Grammatik
  Finnisch Grammatik
  Französisch Grammatik
  Griechisch Grammatik
  Italienisch Grammatik
  Kroatisch Grammatik
  Lettisch Grammatik
  Niederländisch Grammatik
  Norwegisch Grammatik
  Portugiesisch Grammatik
  Rumänisch Grammatik
  Russisch Grammatik
  Serbisch Grammatik
  Slowenisch Grammatik
  Spanisch Grammatik
  Suaheli Grammatik
  Thai Grammatik
  Tschechisch Grammatik
  Türkisch Grammatik
 
Online-Meditation:
Coole und moderne neue Meditationsmethode