Sprachenlernen24

 

Wozu braucht man den Genitiv im Finnischen?

Wie Sie schon im vorigen Kapitel festgestellt haben, ist der Genitiv sehr wichtig für die Deklination im Finnischen.
Wenn Sie die Genitiv Singular Form eines Substantives beherrschen, können Sie ganz leicht alle weiteren, wichtigen Fälle im Finnischen problemlos bilden. Trennen Sie einfach die Genitivendung „n” ab und ersetzten Sie es mit der entsprechenden Endung des Falls, den Sie bilden wollen.

Doch der Genitiv ist nicht nur wichtig, um den Flexionsstamm der finnischen Substantive zu bilden.

Doch auch im Satz hat der Genitiv wichtige Aufgaben:

Genitiv für Besitz oder Zugehörigkeit

Der finnische Genitiv wird verwendet, um Besitz oder Zugehörigkeit anzuzeigen. Er entspricht oft dem deutschen Genitiv oder der Präposition „von”. Genitiv-Konstruktionen können auch mit dem Verb „jemandem gehören” ins Deutsche übersetzt werden.

Der Genitiv antwortet auf die Frage
„kenen?” – „wessen?” (bei Personen)
oder
„minkä?/millaisen?” – „wessen?” (bei Dingen).

Achtung: Im Finnischen steht das Genitiv-Attribut immer vor dem Bezugswort!
Die Wortfolge ist also immer 'Finnlands Hauptstadt'. 'Die Hauptstadt Finnlands' ist nicht möglich.

Sehen Sie sich dazu die folgenden Beispiele an:

Genitiv bei Besitz und Zugehörigkeit – Beispiele I
Saksan liittokansleri Der Bundeskanzler von Deutschland
Tämä on tytön koira. Das ist der Hund des Mädchens.
Matin vaimo matkustaa Saksaan. Die Frau von Matti fährt nach Deutschland.

Oft würde man im Deutschen die Genitiv-Konstruktion mit Präpositionen oder zusammengesetzten Substantiven wiedergeben:

Genitiv bei Besitz und Zugehörigkeit – Beispiele II
Tytön kissa Die Katze des Mädchens
Berliinin yliopisto Die Universität von Berlin
Helsingin kartta Der Stadtplan von Helsinki
Matin kirja Das Buch von Matti

Achtung: Andere Satzstellung!
Meistens steht im Finnischen das Subjekt vor dem Verb. Ist das Subjekt mit einem Genitiv-Attribut erweitert, steht das Subjekt oft nach dem Verb.

Normale Satzstellung: Subjekt – Verb
mit Genitiv-Erweiterung: Verb – Genitiv-Erweiterung – Subjekt

Verdeutlichen wir das mit einem Beispiel:

Normalfall: Missä Matti on? – Wo ist Matti?
Satz mit Genitiv-Attribut: „Missä on Matin koira? – Wo ist Mattis Hund?

Genitiv vor Postpositionen

Außerdem verwendet man den Genitiv vor nachgestellten örtlichen Präpositionen (sogenannten „Postpositionen”). Genauso wie Präpositionen drücken diese ein Verhältnis zum Substantiv aus, aber Postpositionen stehen nach dem Substantiv, auf das sie sich beziehen.

Genitiv bei Postpositionen – Beispiele
Auto seisoo talon edessä. Das Auto steht vor dem Haus.
Haluan viettää aikaa hänen kanssaan. Ich möchte mit ihr/ ihm Zeit verbringen.
Asun ison kirkon lähellä. Ich wohne in der Nähe einer großen Kirche.

Genitiv als Objektfall

Der Genitiv Singular ist im Finnischen auch ein Objektfall. Er wird für direkte Objekte im Singular eingesetzt. Das heißt, wo im Deutschen der Akkusativ steht, steht im Finnischen der Genitiv. Das gilt aber nur, wenn das Objekt ein Totalobjekt ist.

Achtung: Es gibt im Finnischen einen Unterschied zwischen einem partiellen und einem totalen Objekt:
Das partielle Objekt wird mit dem Partitiv gebildet:
Minä syön kakkua. – Ich esse Kuchen. (ein Stück)

Das Totalobjekt wird mit dem Genitiv gebildet:
Minä syön kakun. – Ich esse den Kuchen. (den ganzen)

Mit dem Partialobjekt bezieht man sich auf einen Teil, mit dem Totalobjekt auf ein Ganzes. Auch wird mit einem Totalobjekt die Abgeschlossenheit einer Handlung ausgedrückt.
Mehr dazu erfahren Sie im Übersichtskapitel „Wann benutze ich welchen Objektfall”.

Hier noch einige Beispiele zur Verwendung des Genitivs als Objektfall:

Genitiv als Objektfall – Beispiele
Teppo lukee kirjan. Teppo ließt das Buch.
Isä rakentaa talon tyttärelleen. Der Vater baut seiner Tochter ein Haus.
Näen tytön. Ich sehe das Mädchen.

Genitiv zur Bezeichnung der Person, die etwas tun muss

Bei Verben oder Konstruktionen, die einen Zwang oder eine Notwendigkeit ausdrücken, muss die betroffene Person im Genitiv stehen.

Genitiv bei Notwendigkeit – Beispiele
Minun täytyy opetella suomea. Ich muss Finnisch lernen.
Matin pitää lähteä. Matti muss gehen.
Sinun täytyy auttaa minua! Du musst mir helfen!

Nun, da Sie alles über diesen nützlichen Fall wissen, wollen wir im nächsten Kapitel die Bildung des Genitiv Singular besprechen.


 

Erarbeiten Sie sich gute Grundkenntnisses des Finnischen (Niveau A1/A2):
 · 42 Dialogtexte
 · 1300 Vokabeln
 · Umfangreiche Grammatik mit Glossar
 · die besten Lerntipps der Sprachenlernen24-Redaktion

Umfangreicher Aufbaukurs für alle fortgeschrittenen Lerner des Finnischen (Niveau B1/B2):
 · 1800 neue Vokabeln
 · 42 neue Dialogtexte
 · mp3-Vokabeltrainer mit allen Inhalten des Kurses - zum Weiterlernen mit dem mp3-Player

Finnisch Fachwortschatz-Vokabeltrainer: (Niveau C1/C2)
Verstehen Sie selbst komplexe Texte und erweitern Sie Ihren Finnisch-Wortschatz immens:
 · 2.100 neue Vokabeln
 · inklusive mp3-Vokabeltrainer Deutsch-Finnisch - für's Weiterlernen unterwegs
 · Sie erreichen das Niveau C1+C2

Arbeiten Sie mit unserem Finnisch-Businesskurs:
Eignen Sie sich berufliches Grund- und Kommunikationswissen für eine reibungslose Kommunikation im Geschäftsleben an:
 · über 2.000 Business-Vokabeln
 · mehr als 1.300 Redewendungen und Phrasen
 · mit Bewerbungstrainer: "Arbeiten in Finnland"

Sie möchten Finnisch lernen?
Tragen Sie Ihre E-Mail ein und Sie erhalten sofort die kostenlose Demoversion des Finnisch-Sprachkurses von Sprachenlernen24 und viele Geheimtipps zum Sprachenlernen!

(Ihre E-Mail wird nicht weitergegeben, Sie können sich jederzeit wieder abmelden.)
 

Finnische Grammatik:


1. Finnische Sprache

Grundwissen
Unterschiede: Deutsch/Finnisch
agglutinierende Sprache
Alphabet
Buchstabieren
Aussprache
... Diphthonge
Groß-/Kleinschreibung
Abkürzungen
Vokalharmonie
Stufenwechsel

2. Substantive

Grundwissen
Singular & Plural
Numerus: Überblick
Vokalveränderung Plural
15 Fälle
Flexionsstamm
Flexion: Grundf. Vokal
Flexion: Grundf. Kons.
Übersicht Flexionstypen
Nominativ
Partitiv Gebrauch
Partitiv Bildung
Genitiv Gebrauch
Bildung Genitiv Singular
Bildung Genitiv Plural
Akkusativ Pronomen
Objektfälle: Überblick
Lokalfälle Einführung
innere Lokalfälle
... Inessiv
... Elativ
... Illativ
äußere Lokalfälle
... Adessiv
... Ablativ
... Allativ
lokalfälle Überblick
abstrakte Fälle
... Essiv
...Translativ
... Abessiv
... Instruktiv
... Komitativ
Übersicht Fälle

3. Adjektive & Adverbien

Adjektiv: Überblick
Attributiver Gebrauch
Prädikativer Gebrauch
Steigerung: Überblick
... Komparativ
... Superlativ
... unregelm. Steigerung
Adverb: Überblick
... Bildung
... Steigerung
... unregelm. Steigerung
Arten Adverbien

4. Verben

Verbsystem: Überblick
Verbsystem: Überblick
Präsens
... Besonderheiten
Unregelmäß. Verben
Verneinungsverb
Verneintes Präsens
Partizip Perfekt
Bildung Perfekt
Bildung Imperfekt I
Bildung Imperfekt II
Verwendung (Im)Perfekt
Plusquamperfekt
Imperativ
P: Imperativ 1./3. Pers.
Konditional Präsens
Konditional Perfekt
Passiv Verwendung
Passiv Bildung
Partizip Aktiv
Partizip Passiv
Infinitiv I und III
P: Infinitiv II und IV

5. Pronomen

Pronomen: Überblick
Personalpronomen Nom.
Personalpronomen Fälle
Possessivpronomen
Demonstrativpronomen
Reflexivpronomen
Reziprokpronomen
Fragepronomen
kuka? wer?
mikä? was?
kumpi? welcher?
Negativpronomen
unveränderl. Fragepr.
Indefinitpronomen
Relativpronomen

6. Satzbau

Überblick
Subjekt - Prädikat
Prädikat - Subjekt
Sätze ohne Subjekt
Verneinung
Konjunktionen
Fragen - Übersicht
Entscheidungsfragen
Wortfragen
Prä-/Postpositionen
Anhängepartikel

7. Konversationswissen

Ausblick
Kardinalzahlen
... 1-10
... 11-20
... 21-100
... +100
Bezahlen
Uhrzeit
Ordnungszahlen
Wochentage
Monate
Datum
Jahreszeiten
Begrüßung&Abschied
Smalltalk
Redewendungen
Länder&Sprachen
Familie
Notfall&Krankheit
Zimmer reservieren
Telefonieren

 
 

Weitere Grammatiken:

 
  Albanisch Grammatik
  Arabisch Grammatik
  Bosnisch Grammatik
  Brasilianisches Portugiesisch Grammatik
  Dänisch Grammatik
  Englisch Grammatik
  Estnisch Grammatik
  Finnisch Grammatik
  Französisch Grammatik
  Griechisch Grammatik
  Italienisch Grammatik
  Kroatisch Grammatik
  Lettisch Grammatik
  Niederländisch Grammatik
  Norwegisch Grammatik
  Portugiesisch Grammatik
  Rumänisch Grammatik
  Russisch Grammatik
  Serbisch Grammatik
  Slowenisch Grammatik
  Spanisch Grammatik
  Suaheli Grammatik
  Thai Grammatik
  Tschechisch Grammatik
  Türkisch Grammatik
 
Online-Meditation:
Coole und moderne neue Meditationsmethode