Sprachenlernen24

 

Die Vokalharmonie im Türkischen

Ein ganz wichtiges Prinzip im Türkischen ist die Vokalharmonie. Im vorangegangenen Kapitel haben Sie gelernt, dass die acht Vokale im Türkischen in helle und dunkle Vokale unterteilt werden. Sobald Sie im Türkischen ein Wort mit einem Suffix versehen, müssen Sie dieses anpassen an den Vokal in der letzten Silbe des Wortes.

Bei dieser Anpassung unterscheidet man zwei Prinzipien, die sogenannte kleine Vokalharmonie und die sogenannte große Vokalharmonie. An dieser Stelle finden Sie eine vergleichende Übersicht über beide Arten der Vokalharmonie.

Ein eigener Abschnitt stellt die große Vokalharmonie in den Mittelpunkt. Im darauffolgenden Kapitel zur kleinen Vokalharmonie finden Sie noch detailliertere Informationen zu Ersterer.

Vokalharmonie im Türkischen


Kleine Vokalharmonie

Große Vokalharmonie

Regeln

1. helle Vokale → e
2. dunkle Vokale → a

1. e und i → i
2. ö und ü → ü
3. a und ı → ı
4. o und u → u

betroffene Suffixe

- Pluralbildung
- Dativ
- Lokativ
- Ablativ
- Personalendungen
- Possessivendungen
- Genitiv
- Akkusativ
- Fragepartikel

Was soll Ihnen obige Tabelle im Überblick zeigen?

Sie sollten sich merken, dass es zwei Arten der Vokalharmonie gibt: eine kleine und eine große. Bei der kleinen Vokalharmonie muss man zwei Regeln lernen, bei der großen Vokalharmonie muss man sich vier Regeln merken. Die kleine Vokalharmonie taucht auf bei den Suffixen, die man bei der Pluralbildung, dem Dativ, dem Lokativ und dem Ablativ verwendet. Mit der großen Vokalharmonie werden Sie wieder zu tun haben, wenn Sie die Personalendungen, die Possessivendungen, den Genitiv, den Akkusativ oder den Fragepartikel im Türkischen lernen.

Um Ihnen einen ersten Eindruck dessen zu geben, was dieses Phänomen konkret ausmacht, finden Sie hier ein Beispiel zur kleinen Vokalharmonie: Wir ziehen an dieser Stelle nur die Bildung des Plurals zur Erklärung heran, alle weiteren Erklärungen und Beispiele finden Sie dann in den entsprechenden Kapiteln. Bei der Bildung des Plurals wird ein Suffix an die Grundform des Wortes angehängt. Dieses Suffix gibt es in zwei Formen: -ler und -lar. Das Suffix -ler wird an Substantive angehängt, deren letzte Silbe einen hellen Vokal hat. Das Suffix -lar wird an Substantive angefügt, deren letzte Silbe einen dunklen Vokal in sich trägt.

BEISPIELE für die Vokalharmonie bei der Bildung des Plurals im Türkischen:


helle Vokale

dunkle Vokale



Singular

Plural

Singular

Plural


Nacht - Nächte

gece

geceler

oda

odalar

Zimmer - Zimmer

Traube - Trauben

üzüm

üzümler

hatıra

hatıralar

Souvenir - Souvenirs

Nuss - Nüsse

ceviz

cevizler

masa

masalar

Tisch - Tische

Dies sollte Ihnen nur als Einführung und erster Überblick dienen. Mehr Informationen finden Sie in den Kapiteln zur

Bei der Vokalharmonie im Türkischen gibt es auch Ausnahmen. Diese sind aber in ihrer Zahl überschaubar und wir stellen sie Ihnen in einem Überblick in einem eigenen Kapitel vor.


 

Inhaltsverzeichnis dieser Türkisch-Grammatik:



 
 
Sprachenlernen24