Sprachenlernen24

 

Überblick über den finnischen Satzbau

Was erwartet Sie im Kapitel zum Satzbau? Bevor Sie sich in das vorletzte Kapitel Ihres Finnischlehrwerks stürzen, wollen wir Ihnen einige Grundkenntnisse vermitteln und Ihnen eine kleine Vorschau bieten, was dieser Teil so für Sie bereit hält.

  • Zunächst unterscheidet man auch im Finnischen Aussagesätze und Fragesätze.
    Peter ist ein wahrer Freund. (Aussagesatz)
    Ist Peter ein guter Freund? (Fragesatz)
  • Die Fragesätze wiederum untergliedern sich in Entscheidungsfragen (Ist Peter ein guter Freund? – Mögliche Antworten: ja oder nein) und Wortfragen, welche mit einem Fragewort beginnen (Warum ist Peter (k)ein guter Freund?).
  • Im Deutschen besteht jeder Satz aus mindestens zwei Satzgliedern: dem Subjekt (Satzgegenstand) und einem Prädikat. Ohne ins Detail der Satzanalyse vordringen zu wollen, wiederholen wir nur kurz die vier wichtigsten Satzglieder, die Ihnen sicher auch noch aus der Schule ein Begriff sind.
Der Satz und seine Satzglieder – Beispiel
Mein Vater erklärt mir jeden Sonntag unsere neun Planeten.
Subjekt Satzgegenstand Wer oder Was? Prädikat Satzaussage indirektes Objekt Wem? Ortsangabe, Satzergänzung des Ortes, Adverbiale direktes Objekt Wen oder Was?

Keine Sorge, wir führen Sie langsam durch die verschiedenen Kapitel zum Satzbau und arbeiten uns Schritt für Schritt vom Einfachen zum Komplexen vor. Wir werden gerade in diesem Teil der Grammatik viel von der Verlinkung Gebrauch machen, da Sie um einen korrekten Satz bilden zu können, natürlich Ihr Wissen über Substantive, Pronomen, Verben, Adjektive usw. parat haben müssen.

Sehen Sie das aber durchaus als Chance zu überprüfen, wie viel aus den vorangegangenen Teilen „hängengeblieben“ ist und wo Sie vielleicht Ihr Wissen noch einmal auffrischen sollten. Sicher macht auch so manches im Kontext ganzer Sätze mehr Sinn.

Viel Spaß mit dem sechsten Teil Ihrer Finnisch-Grammatik!

Im nächsten Kapitel fangen wir ganz einfach an: Wir beschäftigen uns mit dem einfachen Aussagesatz, bei dem das Verb auf das Subjekt folgt.


 

Erarbeiten Sie sich gute Grundkenntnisses des Finnischen (Niveau A1/A2):
 · 42 Dialogtexte
 · 1300 Vokabeln
 · Umfangreiche Grammatik mit Glossar
 · die besten Lerntipps der Sprachenlernen24-Redaktion

Umfangreicher Aufbaukurs für alle fortgeschrittenen Lerner des Finnischen (Niveau B1/B2):
 · 1800 neue Vokabeln
 · 42 neue Dialogtexte
 · mp3-Vokabeltrainer mit allen Inhalten des Kurses - zum Weiterlernen mit dem mp3-Player

Finnisch Fachwortschatz-Vokabeltrainer: (Niveau C1/C2)
Verstehen Sie selbst komplexe Texte und erweitern Sie Ihren Finnisch-Wortschatz immens:
 · 2.100 neue Vokabeln
 · inklusive mp3-Vokabeltrainer Deutsch-Finnisch - für's Weiterlernen unterwegs
 · Sie erreichen das Niveau C1+C2

Arbeiten Sie mit unserem Finnisch-Businesskurs:
Eignen Sie sich berufliches Grund- und Kommunikationswissen für eine reibungslose Kommunikation im Geschäftsleben an:
 · über 2.000 Business-Vokabeln
 · mehr als 1.300 Redewendungen und Phrasen
 · mit Bewerbungstrainer: "Arbeiten in Finnland"

Kostenlose Finnisch-Demoversion
 

Finnische Grammatik:


1. Finnische Sprache

Grundwissen
Unterschiede: Deutsch/Finnisch
agglutinierende Sprache
Alphabet
Buchstabieren
Aussprache
... Diphthonge
Groß-/Kleinschreibung
Abkürzungen
Vokalharmonie
Stufenwechsel

2. Substantive

Grundwissen
Singular & Plural
Numerus: Überblick
Vokalveränderung Plural
15 Fälle
Flexionsstamm
Flexion: Grundf. Vokal
Flexion: Grundf. Kons.
Übersicht Flexionstypen
Nominativ
Partitiv Gebrauch
Partitiv Bildung
Genitiv Gebrauch
Bildung Genitiv Singular
Bildung Genitiv Plural
Akkusativ Pronomen
Objektfälle: Überblick
Lokalfälle Einführung
innere Lokalfälle
... Inessiv
... Elativ
... Illativ
äußere Lokalfälle
... Adessiv
... Ablativ
... Allativ
lokalfälle Überblick
abstrakte Fälle
... Essiv
...Translativ
... Abessiv
... Instruktiv
... Komitativ
Übersicht Fälle

3. Adjektive & Adverbien

Adjektiv: Überblick
Attributiver Gebrauch
Prädikativer Gebrauch
Steigerung: Überblick
... Komparativ
... Superlativ
... unregelm. Steigerung
Adverb: Überblick
... Bildung
... Steigerung
... unregelm. Steigerung
Arten Adverbien

4. Verben

Verbsystem: Überblick
Verbsystem: Überblick
Präsens
... Besonderheiten
Unregelmäß. Verben
Verneinungsverb
Verneintes Präsens
Partizip Perfekt
Bildung Perfekt
Bildung Imperfekt I
Bildung Imperfekt II
Verwendung (Im)Perfekt
Plusquamperfekt
Imperativ
P: Imperativ 1./3. Pers.
Konditional Präsens
Konditional Perfekt
Passiv Verwendung
Passiv Bildung
Partizip Aktiv
Partizip Passiv
Infinitiv I und III
P: Infinitiv II und IV

5. Pronomen

Pronomen: Überblick
Personalpronomen Nom.
Personalpronomen Fälle
Possessivpronomen
Demonstrativpronomen
Reflexivpronomen
Reziprokpronomen
Fragepronomen
kuka? wer?
mikä? was?
kumpi? welcher?
Negativpronomen
unveränderl. Fragepr.
Indefinitpronomen
Relativpronomen

6. Satzbau

Überblick
Subjekt - Prädikat
Prädikat - Subjekt
Sätze ohne Subjekt
Verneinung
Konjunktionen
Fragen - Übersicht
Entscheidungsfragen
Wortfragen
Prä-/Postpositionen
Anhängepartikel

7. Konversationswissen

Ausblick
Kardinalzahlen
... 1-10
... 11-20
... 21-100
... +100
Bezahlen
Uhrzeit
Ordnungszahlen
Wochentage
Monate
Datum
Jahreszeiten
Begrüßung&Abschied
Smalltalk
Redewendungen
Länder&Sprachen
Familie
Notfall&Krankheit
Zimmer reservieren
Telefonieren

 
 

Weitere Grammatiken:

 
  Albanisch Grammatik
  Arabisch Grammatik
  Bosnisch Grammatik
  Brasilianisches Portugiesisch Grammatik
  Dänisch Grammatik
  Englisch Grammatik
  Estnisch Grammatik
  Finnisch Grammatik
  Französisch Grammatik
  Griechisch Grammatik
  Italienisch Grammatik
  Kroatisch Grammatik
  Lettisch Grammatik
  Niederländisch Grammatik
  Norwegisch Grammatik
  Portugiesisch Grammatik
  Rumänisch Grammatik
  Russisch Grammatik
  Serbisch Grammatik
  Slowenisch Grammatik
  Spanisch Grammatik
  Suaheli Grammatik
  Thai Grammatik
  Tschechisch Grammatik
  Türkisch Grammatik