Sprachenlernen24

 

Steigerung der finnischen Adjektive: Überblick

Bevor wir in den Bereich der Steigerung einsteigen, wollen wir zunächst vom Deutschen ausgehend Grundsätzliches klären.
Die Steigerung eines Adjektivs ist Ihnen vielleicht auch unter dem Begriff „Komparation” geläufig.

Gesteigert werden kann ein Adjektiv in drei Stufen:

  • in der Normalform (Positiv, Grundstufe): gut, lustig, breit
  • in der 1. Steigerungsform (Komparativ, Mehrstufe): besser, lustiger, breiter
  • und in der 2. Steigerungsform (Superlativ, Meiststufe): am besten, am lustigsten, am breitesten

Die 1. Steigerungsform (Komparativ, Mehrstufe) hat die Funktion, einen Vergleich zwischen zwei Objekten zum Ausdruck zu bringen. Dem ersten Objekt wird dabei eine andere Qualität zugeschrieben als dem zweiten – eine „Mehr”-Qualität.
 
Beispiele:
Alex läuft schnell. Bertolt läuft schneller.
Mein Stück Kuchen ist größer als deines.

Die 2. Steigerungsform (Superlativ, Meiststufe) bringt zum Ausdruck, dass eine Eigenschaft eines Gegenstandes oder einer Person in ihrer größtmöglichen Ausprägung vorhanden ist.
Der Superlativ ist die höchste Form der Steigerung eines Adjektivs.
 
Beispiele:
Du bist der Beste in Mathe!
Hans-Jörg schläft sonntags am längsten von allen.
Mein Lexikon ist am dicksten.

Im nächsten Kapitel stellen wir Ihnen die 1. Steigerungsform (Komparativ) vor.


 

Inhaltsverzeichnis dieser Finnisch-Grammatik:



 
 
Sprachenlernen24