Sprachenlernen24

 

Der Konditional der Vergangenheit im Finnischen

Bisher haben Sie nur die Konditionalformen der Gegenwart kennengelernt. Es gibt jedoch auch ein Konditional Perfekt.

Es wird dieser Regel folgend gebildet:

Konditional Perfekt
Konditionalform von „olla” + Partizip Perfekt

Das schauen wir uns nun an Beispielen näher an:

Bildung des Konditional Perfekt anhand von Beispielverben
1. Person Sg. (minä) olisin etsinyt ich hätte gesucht
2. Person Sg. (sinä) olisit syönyt du hättest gegessen
3. Person Sg. hän / se olisi tullut er, sie / es wäre gekommen
1. Person Pl. (me) olisimme heränneet wir wären aufgewacht
2. Person Pl. (te) olisitte tarvinneet ihr hättet gebraucht
3. Person Pl. he olisivat paenneet sie wären geflohen

Das Konditional Perfekt zu verneinen ist auch nicht schwer.

Verneintes Konditional Perfekt
Verneinungsverb (im Präsens) + olisi + Partizip Perfekt

Hier haben wir die Beispielverben aus der Tabelle oben verneint:

Bildung des verneinten Konditional Perfekt anhand von Beispielverben
1. Person Sg. (minä) en olisi etsinyt ich hätte nicht gesucht
2. Person Sg. (sinä) et olisi syönyt du hättest nicht gegessen
3. Person Sg. hän / se ei olisi tullut er, sie / es wäre nicht gekommen
1. Person Pl. (me) emme olisi heränneet wir wären nicht aufgewacht
2. Person Pl. (te) ette olisi tarvinneet ihr hättet nicht gebraucht
3. Person Pl. he eivät olisi paenneet sie wären nicht geflohen

 
Üben Sie weiter!
Wie Sie sehen, haben wir Ihnen die sechs verschiedenen Personalformen mit sechs verschiedenen Verben vorgestellt. Ergänzen Sie die restlichen Formen zu diesen Verben!
Bilden Sie sowohl die bejahten, als auch die verneinten Formen.

Das nächste Kapitel ist ganz und gar kein PassivWissen: Das finnische Passiv müssen Sie wirklich gut beherrschen, da es sehr oft verwendet wird – und ganz anders als im Deutschen eingesetzt wird!


 

Inhaltsverzeichnis dieser Finnisch-Grammatik:



 
 
Sprachenlernen24