Sprachenlernen24

 

Ich darf .../Ich soll ... /Ich muss ...: Die Notwendigkeitsform im Türkischen

Hier stellen wir Ihnen einen weiteren Modus türkischer Verben vor: die Notwendigkeitsform (der linguistische Ausdruck dafür ist Nezessitativ). Mit dieser Verbform drückt man im Türkischen aus, dass man etwas kann, soll oder muss. Bestimmt erinnern Sie sich noch: Sie haben deshalb die Notwendigkeitsform schon im Kapitel zur Übertragung der deutschen Modalverben ins Türkische kennengelernt. Hier nun wollen wir Ihnen die Notwendigkeitsform noch etwas ausführlicher vorstellen.

Das Kennzeichen der Notwendigkeitsform ist ein eingeschobenes -meli bzw. -malı. An der Zweiförmigkeit dieses Suffixes könne Sie schon ablesen, dass die Einfügung dieses Suffixes den Regeln der kleinen Vokalharmonie unterliegt. Als Faustregel zur Bildung der Notwendigkeitsform können Sie sich merken:

Notwendigkeitsform: Verbstamm + -meli/-malı + Personalendung vom Typ1

Wenn Sie die Personalendungen vom Typ 1 nicht mehr parat haben, können Sie hier schnell nachschlagen. Nun aber wollen wir Ihnen ein erstes, konkretes Beispiel für den Nezessitativ zeigen:

BEISPIEL: Bildung der Notwendigkeitsform am Beispiel von yıkamak (dt. abwaschen)


aufgesplittete Form

Notwendigkeitsform

Deutsch

1. Pers. Sg.

yıka + malı + yım

yıkamalıyım

ich soll abwaschen*

2. Pers. Sg.

yıka + malı + sın

yıkamalısın

du sollst abwaschen

3. Pers. Sg.

yıka + malı

yıkamalı

er/sie/es soll abwaschen

1. Pers. Pl.

yıka + malı + yız

yıkamalıyız

wir sollen abwaschen

2. Pers. Pl.

yıka + malı + sınız

yıkamalısınız

ihr sollt abwaschen

3. Pers. Pl.

yıka + malı + lar

yıkamalılar

sie sollen abwaschen

*Anmerkung: Sie könnten dieses Verb auch mit ich darf abwaschen oder ich muss abwaschen ins Deutsche übersetzen. Hier müssen Sie immer aus dem Zusammenhang des Textes, in dem Sie die Notwendigkeitsform finden, entscheiden, welche Übersetzung am besten passt.

Die Notwendigkeitsform der 3. Person Singular können Sie auch mit der Wendung man muss ... ins Deutsche übertragen.

Wie alle Verbformen des Türkischen, kann man auch die Notwendigkeitsform verneinen. Welcher Regel man dabei folgen muss, zeigen wir Ihnen hier:

Verneinte Notwendigkeitsform: Verbstamm + -me + -meli/-malı + Personalendung vom Typ1

BEISPIEL: Bildung der verneinten Notwendigkeitsform am Beispiel von çalışmak (dt. arbeiten)


aufgesplittete Form

verneinte Notwendigkeitsform

Deutsch

1. Pers. Sg.

çalış + ma + malı + yım

çalışmamalıyım

ich darf nicht arbeiten

2. Pers. Sg.

çalış + ma + malı + sın

çalışmamalısın

du darfst nicht arbeiten

3. Pers. Sg.

çalış + ma + malı

çalışmamalı

er/sie/es darf nicht arbeiten

1. Pers. Pl.

çalış + ma + malı + yız

çalışmamalıyız

wir dürfen nicht arbeiten

2. Pers. Pl.

çalış + ma + malı + sınız

çalışmamalısınız

ihr dürft nicht arbeiten

3. Pers. Pl.

çalış + ma + malı + lar

çalışmamalılar

sie dürfen nicht arbeiten

Neben der Grundform und der verneinten Form, können Sie auch eine Frageform der Notwendigkeitsform bilden und diese ebenso verneinen. Welchen Regeln diese Konstruktionen folgen, lesen Sie hier:

Frageform der Notwendigkeitsform: Verbstamm + -meli/-malı + -mi + Personalendung vom Typ1

verneinte Frageform der Notwendigkeitsform: Verbstamm + -me + -meli/-malı + -mi + Personalendung vom Typ1

Zum Anschluss dieses Kapitels zeigen wir Ihnen noch einige ganze Beispielsätze zur Notwendigkeitsform:

BEISPIEL zur Notwendigkeitsform im Türkischen:

Seni yarın arayabilir miyim?

Darf ich dich morgen anrufen?

Ödevlerini yapmalısın ve televizyon seyretmemelisin.

Du sollst deine Hausaufgaben machen und nicht fernsehen!

Benim için paketi postaya götürmeli.

Er soll das Paket für mich zur Post bringen.

Tam vaktinde havaalanında olmalıyız.

Wir müssen rechtzeitig am Flughafen sein.

Bunu yiyemezsiniz.

Ihr dürft das nicht essen.

Bu kadar çok çalışmamalısın.

Sie sollten nicht so viel arbeiten.

Das nächste Kapitel stellt Ihnen einen weiteren Modus des Türkischen vor: den Konditional.


 

Lernen Sie den Türkisch-Grundwortschatz:
Grundwortschatz für Anfänger ohne Vorkenntnisse:
 • 1300 Vokabeln
 • 42 Dialogtexte
 • Umfangreiche Grammatik
 • Sie erreichen A1+A2

Aufbauwortschatz für Fortgeschrittene:
 • 1800 neue Vokabeln
 • 42 neue Dialogtexte
 • Sie erreichen B1+B2

Türkisch Fachwortschatz-Vokabeltrainer:
Verstehen Sie selbst komplexe Texte und unterhalten Sie sich sehr flüssig und genau:
 • 2100 neue Vokabeln
 • Sie erreichen C1+C2

Lernen Sie den Türkisch-Businesswortschatz:
Eignen Sie sich berufliches Grundwissen für eine reibungslose Kommunikation im Geschäftsleben an:
   • 2000 Business-Vokabeln
   • 1300 Redewendungen

Kostenlose Türkisch-Demoversion
Tragen Sie Ihre E-Mail ein und Sie erhalten sofort die kostenlose Demoversion des Türkisch-Sprachkurses von Sprachenlernen24 und viele Geheimtipps zum Sprachenlernen!

(Ihre E-Mail wird nicht weitergegeben, Sie können sich jederzeit wieder abmelden.)
 

Türkische Grammatik:


1. Zur Sprache

Unterschiede z. Deutschen
Sprachgeschichte
Turksprache
agglutinierende Sprache
türk. Alphabet
Aussprache
... Betonung
... Vokale
... Vokalharmonie
... gr. Vokalharmonie
... kl. Vokalharmonie
... Vokalharmonie: Ausnahmen
... Konsonanten
... Konsonantenwandel
Rechtschreibung
... Groß- u. Kleinschreibung
... Satzzeichen
... Silbentrennung
... Kommasetzung

2. Substantive

Überblick
grammatisches Geschlecht
Artikel
Pluralbildung
...Gebrauch
Sechs Fälle
Nominativ
Genitiv: Bildung
Genitiv: Gebrauch
Dativ: Bildung
Dativ: Gebrauch
Akkusativ: Bildung
Akkusativ: Gebrauch
Lokativ: Bildung
Lokativ: Gebrauch
Ablativ: Bildung
Ablativ: Gebrauch
Ausnahme: Deklination von "su"

3. Adjektive & Adverbien

Adjektiv: Überblick
... Gebrauch
... Steigerung
... Vergleich
... Substantivierung
Adverb: Überblick
... Gebrauch
... Steigerung
Temporaladverbien
Lokaladverbien
Modaladverbien

4. Verben

Verbsystem
Verbbildung
Modi
Das Verb "sein"
... im Präsens
... in der Vergangenheit
... in der Zukunft
... verneinte Form
...in einer Frage
Das Verb "haben"
Modalverben
(Voll)Infinitiv
verkürzter Infinitiv
Personalendungen
... Typ 1
... Typ 2
Verneinung
Frageform
Bauplan
Zeiten: Gegenwart
yor-Präsens
... Verneinung
... Frageform
... Gebrauch
Aorist
... Ausnahmen bei Bildung
... Verneinung
... Frageform
... Gebrauch
Vergangenheit
Vergangenheit auf -di
... Gebrauch
Vergangenheit auf -miş
... Gebrauch
Zukunft
... Gebrauch
Modi: Übersicht
Befehlsform
Optativ
Möglichkeitsform
Unmöglichkeitsform
Notwendigkeitsform
Konditional

5. Pronomen

Pronomen:Übersicht
Personalpronomen
Possessivpronomen
Possessivendungen
... Plural
... Deklination
... Ausnahmen
Demonstrativpronomen
Ortspronomen
Fragepronomen
... weitere
Fragepartikel
Reflexivpronomen
unbestimmte Pronomen

6. Satzbau

Satzbau
einfacher Satz
erweiterter Satz
... mit direktem Objekt
... mit indirektem Objekt
Betonung
Satzanalyse: Tipps!
Verbindung v. Hauptsätzen
Konjunktionen
Fragesätze
... Entscheidungsfragen
... Ergänzungsfragen

7. Konversationswissen

Kardinalzahlen
... Gebrauch
Ordnungszahlen
... Gebrauch
Währung & Bezahlen
Uhrzeit
Datum
Wochentage
Jahreszeiten
Jahreszeiten
Begrüßen & Verabschieden
Höfliche Wendungen
Nationalitäten
Familie
Notfallwissen
Telefonieren
Zimmer reservieren
   

Weitere Grammatiken:

 
  Albanisch Grammatik
  Arabisch Grammatik
  Bosnisch Grammatik
  Brasilianisches Portugiesisch Grammatik
  Dänisch Grammatik
  Englisch Grammatik
  Estnisch Grammatik
  Finnisch Grammatik
  Französisch Grammatik
  Griechisch Grammatik
  Italienisch Grammatik
  Kroatisch Grammatik
  Lettisch Grammatik
  Niederländisch Grammatik
  Norwegisch Grammatik
  Portugiesisch Grammatik
  Rumänisch Grammatik
  Russisch Grammatik
  Serbisch Grammatik
  Slowenisch Grammatik
  Spanisch Grammatik
  Suaheli Grammatik
  Thai Grammatik
  Tschechisch Grammatik
  Türkisch Grammatik