Die Fälle

Die tschechische Sprache verwendet sieben Fälle, im Gegensatz zum Deutschen, das nur vier Kasus kennt. Anders als die deutsche Sprache, die nur wenig flektiert, beugt das Tschechische stark. Beachten Sie deshalb: Wenn Sie ein Wort deklinieren, kommt es zu deutlichen Vokal- oder Konsonantenveränderungen!

Es wird im Tschechischen unterschieden in:

Die Fälle im Tschechischen

1. Fall: Nominativ (Wer-Fall)

To je Pavel.

Das ist Pavel.

2. Fall: Genitiv (Wes-Fall)

To je kniha tvého kamaráda.

Das ist ein Buch deines Freundes.

3. Fall: Dativ (Wem-Fall)

mi to.

Er gibt es mir.

4. Fall: Akkusativ (Wen-Fall)

Mám telefon.

Ich habe ein Telefon.

5. Fall: Vokativ (wird nur bei der Anrede verwendet, im Deutschen wird diese Funktion vom Nominativ übernommen)

Chlapče! Karle!

Junge!Karel!
6. Fall: Lokativ / Präpositiv (wird verwendet, um einen Ort auszudrücken wird immer mit Präposition, z.B. v, na, o, po verwendet. Um dies in den Deklinationstabellen zu verdeutlichen, wird dort immer ein –o vorangestellt.)

Kamarád je v autě.

Der Freund ist im Auto.

7. Fall: Instrumental (zeigt an, wodurch etwas geschieht; wird aber auch zur Ortsbestimmung nach bestimmten Präpositionen verwendet)

Stojí před kinem.Jede autobusem Er steht vor dem Kino.Er fährt mit dem Bus.

Bei der Deklination der Substantive in den unterschiedlichen Fällen ist darauf zu achten, welche Endung das Wort aufweist. Des Weiteren müssen Sie auf Unterschiede bei der Deklination zwischen den drei Geschlechtern achten und ob die Substantive im Singular oder Plural stehen.

Beachten Sie:
Der Kasus stimmt im Tschechischen und im Deutschen nicht unbedingt überein, da der Kasus oft von der Präposition bestimmt wird, so dass manchmal ein anderer Fall als im Deutschen benutzt wird.

BEISPIELE

Bojí se ho. (Genitiv!)

Er fürchtet ihn.(Akkusativ!)

Beachten Sie:

Um Ihnen das Erlernen der Deklination zu erleichtern, zeigen wir Ihnen mit exemplarischen Musterwörtern, wie diese funktioniert. Studieren Sie diese Musterwörter gut, da diese auch in anderen Kapiteln oftmals wieder „auftauchen“, d.h. auch andere Wortgruppen nach diesen Schemata dekliniert werden!

Sie möchten lernen, wie im Tschechischen die Substantive in den unterschiedlichen Fällen dekliniert werden? Im nächsten Kapitel werden Sie erfahren, wie dies funktioniert.


Lernen Sie den Tschechisch-Grundwortschatz:
Grundwortschatz für Anfänger ohne Vorkenntnisse:
 • 1300 Vokabeln
 • 42 Dialogtexte
 • Umfangreiche Grammatik
 • Sie erreichen A1+A2

Aufbauwortschatz für Fortgeschrittene:
 • 1800 neue Vokabeln
 • 42 neue Dialogtexte
 • Sie erreichen B1+B2

Tschechisch Fachwortschatz-Vokabeltrainer:
Verstehen Sie selbst komplexe Texte und unterhalten Sie sich sehr flüssig und genau:
 • 2100 neue Vokabeln
 • Sie erreichen C1+C2

Lernen Sie den Tschechisch-Businesswortschatz:
Eignen Sie sich berufliches Grundwissen für eine reibungslose Kommunikation im Geschäftsleben an:
   • 2000 Business-Vokabeln
   • 1300 Redewendungen

Kostenlose Tschechisch-Demoversion
Tragen Sie Ihre E-Mail ein und Sie erhalten sofort die kostenlose Demoversion des Tschechisch-Sprachkurses von Sprachenlernen24 und viele Geheimtipps zum Sprachenlernen!

(Ihre E-Mail wird nicht weitergegeben, Sie können sich jederzeit wieder abmelden.)
 

Tschechische Grammatik:


1. Zur Sprache

Tschechisch - eine slawische Sprache
Sprachgeschichte
Tschechische Sprache
Aussprache
Vokale
Konsonanten
Betonung
Alphabet
Diphtonge
Groß- und Kleinschreibung
Abkürzungen

2. Substantive

Artikel
Substantive
Fälle
Deklination der Substantive
Maskulina
Feminina
Neutra
Dual

3. Adjektive & Adverbien

Adjektive
Bildung Adjektive
Negation Adjektiven
Deklination Adjektive
Steigerung von Adjektiven
Adverb
Steigerung Adverbien
Präpositionen

4. Verben

Verb
Verbklassen
Regelmäßige Verben
Unregelmäßige Verben
Verbsystem
Person und Zahl
Aspekt
Zeiten
Transgressiv
Modus
Aktiv und Passiv

5. Pronomen

Pronomen
Personalpronomen
Höfliche Anrede
Possessivpronomen
Demonstrativpronomen
Relativpronomen
Interrogativpronomen
Indefinitpronomen
Determinativpronomen>
Negativpronomen

6. Satzbau

Satzbau
Einfacher Satz
Subjekt
Wortfolge
Satzverneinung
Satzverbindung
Konditionalsatz
Temporalsatz
Finalsatz

7. Nützliches

Umgangssprache
Kardinalzahlen
Ordinalzahlen
Bezahlen
Uhrzeit
Datum
Begrüßen & Verabschieden
Höflicher Umgang
Zimmerbuchung
Notfall & Krankheit
Familienverhältnisse
 

Weitere Grammatiken:

 
  Albanisch Grammatik
  Arabisch Grammatik
  Bosnisch Grammatik
  Brasilianisches Portugiesisch Grammatik
  Dänisch Grammatik
  Englisch Grammatik
  Estnisch Grammatik
  Finnisch Grammatik
  Französisch Grammatik
  Griechisch Grammatik
  Italienisch Grammatik
  Kroatisch Grammatik
  Lettisch Grammatik
  Niederländisch Grammatik
  Norwegisch Grammatik
  Portugiesisch Grammatik
  Rumänisch Grammatik
  Russisch Grammatik
  Serbisch Grammatik
  Slowenisch Grammatik
  Spanisch Grammatik
  Suaheli Grammatik
  Thai Grammatik
  Tschechisch Grammatik
  Türkisch Grammatik