Sprachenlernen24

 

Zur Wortbildung: So entstehen neue Adjektive bzw. die Bedeutung bestehender Adjektive

Bei der Wortbildung im Zusammenhang mit den Adjektiv kann man im Thai drei verschiedene Verfahren unterscheiden:

1. Ein Adjektiv besteht aus zwei Wörtern mit gleicher Bedeutung (Synonyme)

Dieses Phänomen kennen Sie aus dem Deutschen nicht: Zwei Synonyme werden hintereinander geschrieben um eine Bedeutung auszudrücken.

Nehmen wir zum Beispiel die beiden Wörter สวย [sǔəy] und งาม [ŋa:m].

Beide bedeuten - ins Deutsche übersetzt - schön. Sie werden aber auch ein Adjektiv im Thai finden, bei dem beide Wörter hintereinander geschrieben werden (th. สวยงาม [ sǔəyŋa:m]) und ebenfalls schön bedeuten.
Beispiele gefällig?:

Beispiele:

หน้าตาสวยงาม
getrennt geschrieben:
หน้าตา สวยงาม

หน้าตา สวยงาม
nâ:ta: sǔəy ŋa:m
Gesicht schön

das schöne Gesicht
wörtlich übersetzt:
Gesicht schön-schön

เครื่องประดับสวยงาม

เครื่องประดับ สวยงาม
khrɨ̂əŋpradàb sǔəy ŋa:m
Schmuck schön

der schöne Schmuck
wörtlich übersetzt:
Schmuck schön-schön

เด็กสาวมีหน้าตาสวยงาม

เด็กสาว มี หน้าตา สวยงาม
dèksǎ:w mi: nâ:ta: sǔəy ŋa:m
Mädchen haben Gesicht schön

Das Mädchen hat ein schönes Gesicht.

เธอสวมเครื่องประดับสวยงาม

เธอ สวม เครื่องประดับ สวยงาม
thə: sǔəm khrɨ̂əŋpradàb sǔəy ŋa:m
PRON 3.PS tragen Schmuck schön

Sie trägt schönen Schmuck.

2. Ein Präfix oder ein Substantiv bilden zusammen mit einem Verb ein Adjektiv

Wenn Sie sich dieses Verfahren näher anschauen, wird Ihnen das Lernen von neuem Wortschatz bestimmt etwas leichter fallen: Adjektive im Thai werden gebildet, indem man ein bestimmtes Präfix (eine Vorsilbe) einem Verb oder einem weiteren Adjektiv voranstellt. An Präfixen, die zur Adjektivbildung eingesetzt werden, gibt es:

  • ช่าง [châŋ] - diese Vorsilbe kann man mit gut in (/im) / begabt bei(m) übersetzen.

    Wenn man diese Vorsilbe mit dem Verb denken (th. คิด [khịd]) kombiniert, ergibt sich als Übersetzung von ช่างคิด[châŋkhịd] : gut im denken, was man eleganter mit kreativ oder auch reflektiert ins Deutsche übersetzen könnte.

    Weitere Beispiele:

    ช่างฝัน [châŋfǎn] „träumerisch“ → ช่าง [châŋ] „begabt bei“ + ฝัน [fǎn] „träumen“
    ช่างสงสัย [châŋsǒŋsǎy] „skeptisch“ → ช่าง [châŋ] „begabt bei“ + สงสัย [sǒŋsǎy] „nachdenken“

  • หัว [hǔə] - finden Sie im Vokabelteil als Übersetzung des Substantivs Kopf.

    So ergeben sich beim Lernen der Adjektive, die mit diesem Wort als Vorsilbe gebildet werden, gute Bilder: Ein หัวดี (หัว - ดี) [hǔədi:] → [Kopf + gut] ist ein guter Kopf, also jemand, der schlau ist.

    Weitere Beispiele:

    หัวใส [hǔəsǎy] „klug“ → หัว [hǔə] „Kopf“ + ใส [sǎy] „klar“
    หัวทึบ [hǔəthɨ̣b] „dumm“ → หัว [hǔə] „Kopf“ + ทึบ [thɨ̣b] „dunkel“

  • ขี้ [khî:] (umgangssprachlich) kann man mit Tierkot oder Stuhl ins Deutsche übertragen. Zusammen mit dem Verb ลืม [lɨ:m] (dt. vergessen) wird das Adjektiv ขี้ลืม [khî:lɨ:m] (dt. wird charakterisiert als vergessen = vergesslich) daraus. Bei diesem neu entstandenen Adjektiv schwingt im Thailändischen immer etwas Negatives mit.

    Diese Art des Adjektivs wird in der Umgangssprache in Thailand des Őfteren benutzt. Wenn man das ursprüngliche Substantiv mit dem Verb ลืม kombiniert, so geht die Bedeutung des Substantivs (im Sinne von Tierkot/ Stuhl) verloren. Sie sollten aber dennoch als Nicht-Muttersprachler vorsichtig im Einsatz dieser Ausdrücke sein.

    Weitere Beispiele dieser Art:

    ขี้งอแง [khî:ŋɔ:ŋæ:] „weinerlich“ (eine „Heulsuse“) → ขี้ [khî:] „Kot“ + งอแง [ŋɔ:ŋæ:] „weinen“
    ขี้บ่น [khî:bòn] „nörgelig“ (eine „Meckerliese“) → ขี้ [khî:] „Kot + บ่น [bòn] „jammern“

Bitte beachten Sie aber:

1. Diese drei Formen zur Bildung neuer Adjektive sollten Sie ganz allgemein kennen. Sie können dieses Prinzip aber nicht beliebig anwenden. Das heißt, es entstehen keine sinnvollen und für Thailänder verständlichen Adjektive, wenn Sie zum Beispiel หัว [hǔə] mit allen möglichen Adjektiven, die Sie kennen, zu kombinieren versuchen.

2. Diese neu entstandenen Adjektive sind generell nur mit Substantiven oder Personalpronomen verwendbar, die als Merkmal gemeinsam haben, dass sie etwas Menschliches/ zu den Menschen Gehöriges bezeichnen.

Zum Üben finden Sie hier noch einige Beispielsätze:

Beispiele:

ธีระเป็นคนช่างคิด

ธีระ เป็น คน ช่างคิด
thi:ra pen khon châŋkhịd
Theera sein(V.) Mensch reflektiert

Theera ist ein kreativer/reflektierter Mensch.

สมศักดิ์เป็นเด็กหัวดี

สมศักดิ์ เป็น เด็ก หัวดี
sǒmsàk pen dèk hǔədi:
Somsak sein(V.) Kind schlau

Somsak ist ein schlaues Kind.

นักเรียนขี้ลืม

นักเรียน ขี้ลืม
nạkriən khî:lɨ:m
Schüler vergesslich

Der Schüler ist vergesslich./ der vergessliche Schüler

3. Mit einem bestimmten Substantiv wird die Bedeutung eines Adjektivs verändert bzw. erweitert

Hierbei wird das Wort ใจ [cay] eingesetzt. ใจ [cay] heißt übersetzt Herz.

Wenn jemand als ใจดี [caydi:] (ดี [di:] „gut“)beschrieben wird, dann hat er ein gutes Herz und ist somit nett.

Diese Vorsilbe kann man übrigens auch als Nachsilbe bei der Bildung von Adjektiven finden. Ein Beispiel für diese Art der Bildung ist: เสียใจ [sǐəcay] – zusammengesetzt เสีย [sǐə] (dt. „verlieren“) und ใจ [cay] (dt. „gut“). Dieses Wort übersetzt man mit traurig ins Deutsche.

Weitere Bespiele sind:

ใจดำ [caydam] „böse“, „schlecht“ → ใจ [cay] „Herz“ + ดำ [dam] „schwarz“
ใจแคบ [caykhæ̂:b] „egoistisch“ → ใจ [cay] „Herz“ + แคบ [khæ̂:b] „eng“
ใจกว้าง [caykwâ:ŋ] „selbstlos“ → ใจ [cay] „Herz“ + กว้าง [kwâ:ŋ] „breit“
ใจร้อน [cayrɔ̣:n] „ungeduldig“ → ใจ [cay] „Herz“ + ร้อน [rɔ̣:n] „heiss“
ใจเย็น [cayyen] „geduldig“ → ใจ [cay] „Herz“ + เย็น [yen] „kühl“
ใจแข็ง [caykhæ̌ŋ] „tapfer“ → ใจ [cay] „Herz“ + แข็ง [khæ̌ŋ] „hart“
ใจอ่อน [cay?ɔ̀:n] „nachgiebig“ → ใจ [cay] „Herz“ + อ่อน [?ɔ̀:n] „weich“

In der folgenden Tabelle finden Sie ganze Beispielsätze, die einen Ausdruck mit ใจ [cay] enthalten:

Beispiele:

วรรณีใจดี

วรรณี ใจดี
wanni: caydi:
Wannee nett

Wannee ist nett.

วรรณีเสียใจ

วรรณี เสียใจ
wanni: sǐəcay
Wannee traurig

Wannee ist traurig.

วรรณีดีใจ

วรรณี ดีใจ
wanni: di:cay
Wannee froh

Wannee ist froh.

วรรณีใจดำ

วรรณี ใจดำ
wanni: caydam
Wannee böse

Wannee ist böse.
(i.S.v. 'ein böser Mensch')

วรรณีใจแคบ

วรรณี ใจแคบ
wanni: caykhæ̂:b
Wannee egoistisch

Wannee ist egoistisch.

วรรณีใจกว้าง

วรรณี ใจกว้าง
wanni: caykwâ:ŋ
Wannee selbstlos

Wannee ist selbstlos.

Das nächste Kapitel sollten Sie sich gut anschauen: Dort zeigen wir Ihnen an welcher Stelle im Satz Adjektive zu finden sind.


 

Erarbeiten Sie sich gute Grundkenntnisse des Thailändischen (Niveau A1/A2):
 · 42 Dialogtexte
 · 1300 Vokabeln
 · Umfangreiche Grammatik mit Glossar
 · die besten Lerntipps der Sprachenlernen24-Redaktion

Umfangreicher Sprachkurs für alle fortgeschrittenen Lerner des Thai (Niveau B1/B2):
 · 1800 neue Vokabeln
 · 42 neue Dialogtexte
 · mp3-Vokabeltrainer mit allen Inhalten des Kurses - zum Weiterlernen mit dem mp3-Player

Fachwortschatz Thai: genialer Vokabeltrainer, sortiert nach Themenbereichen (Niveau C1/C2):
 · 2.100 neue Vokabeln
 · sinnvoll sortiert nach Themenbereichen
 · Zusätzlich: mp3-Vokabeltrainer - zum flexiblen Weiterlernen mit dem mp3-Player

Sie möchten Thai lernen?
Tragen Sie Ihre E-Mail ein und Sie erhalten sofort die kostenlose Demoversion des Thailändisch-Sprachkurses von Sprachenlernen24 und viele Geheimtipps zum Sprachenlernen!

(Ihre E-Mail wird nicht weitergegeben, Sie können sich jederzeit wieder abmelden.)
 

Thailändisch Grammatik:


1. Thai Sprache

Tai-Kadai-Sprache
Kennzeichen des Thai
Geschichte des Thai
Schrift: Einführung
Schriftzeichen: Konsonanten
Schriftzeichen: Vokale
Schreibenlernen
... handschriftlich
... tippen am Computer
Romanisierung
Tonsprache
5 Töne
Konsonanten & Töne
... Konsonanten 1. Ton
... Konsonanten 2. Ton
... Konsonanten 3. Ton
Lange & kurze Vokale
2 Tonzeichen
Silben
Dialekte im Thai
Orthographie & Satzzeichen
Wortschatz

2. Substantive

Artikel
Überblick: Substantive
Klassifikatoren
... für unzählbare Substantive
... für zählbare Substantive
... allgemeine Klassifikatoren
... Klass. für Menschen
... Klass. für Alltag & Gegenstände
... Klass. für Natur & Tiere
... Klass. für Essen
... Klass. für Religion
... Klass. für Medien
... Klass. für Orte & Gebäude
... Klass. für Fortbewegungsmittel
Quantifikatoren
Pluralbildung
Substantivierung
Fälle
Genitiv / Besitzangaben

3. Adjektive & Adverbien

Überblick: Adjektive
Wortbildung
Wortstellung
Verdopplung
Steigerung
Vergleich
Überblick: Adverb
Wortstellung
Verdopplung
Steigerung
Vergleich
Temporaladverbien

4. Verben

Verbsystem
Verbarten
Statische Verben
Resultat-Verben
... Verneinung
kausative Konstruktion
Hilfsverben
... sein
... es gibt
... werden
Modalverben
... wollen / möchten
... können
... dürfen
... sollen
... müssen
Wortbildung
Verdopplung
Infinitiv
Verneinung
Zeitenbildung
... Präsens
... Verlaufsform
... Vergangenheit
... Zukunft
Zusammenfassung: Zeiten
Passiv
Imperativ
Verb-Ketten

5. Pronomen

Personalpronomen
... im Singular
... im Plural
Possessivpronomen
Demonstrativpronomen
Fragepronomen
Relativpronomen
Indefinitpronomen

6. Satzbau

Übersicht: Satzbau
einfacher Satz
Satzthema
erweiterter Satz
Verb-Ketten
Verneinung
Fragesätze
Entscheidungsfragen
... beantworten
Ergänzungsfragen
Konjunktionen
Präpositionen
Partikel
... Höflichkeitspartikel
... Stimmungspartikel
... Fragepartikel
direkte Rede
indirekte Rede

7. Konversationswissen

Kardinalzahlen
Zahlen 1 - 20
... Gebrauch
Zahlen ab 21
Ordinalzahlen
Währung & Bezahlen
Tageszeiten
Uhrzeit
Buddhistischer Kalender
Datum
Wochentage
Monatsnamen
Jahreszeiten
Kommunikationswissen
Höflichkeitspartikel
Begrüßen & Verabschieden
Nationalität
Familie
Notfallwissen
Zimmer reservieren
Telefonieren
 
 

Weitere Grammatiken:

 
  Albanisch Grammatik
  Arabisch Grammatik
  Bosnisch Grammatik
  Brasilianisches Portugiesisch Grammatik
  Dänisch Grammatik
  Englisch Grammatik
  Estnisch Grammatik
  Finnisch Grammatik
  Französisch Grammatik
  Griechisch Grammatik
  Italienisch Grammatik
  Kroatisch Grammatik
  Lettisch Grammatik
  Niederländisch Grammatik
  Norwegisch Grammatik
  Portugiesisch Grammatik
  Rumänisch Grammatik
  Russisch Grammatik
  Serbisch Grammatik
  Slowenisch Grammatik
  Spanisch Grammatik
  Suaheli Grammatik
  Thai Grammatik
  Tschechisch Grammatik
  Türkisch Grammatik
 
Online-Meditation:
Coole und moderne neue Meditationsmethode