Sprachenlernen24

 

Die wichtigsten Fragewörter im Suaheli

Wenn man nach etwas fragen will, sind im Deutschen wie im Suaheli Fragewörter wie „wer, welcher usw.“ nötig. In diesem Kapitel erhalten Sie eine Übersicht über verschiedene Fragewörter sowie ihre Verwendung.

Wer?
Das Suaheli-Wort für „Wer?“ ist „nani“. Es wird wie im Deutschen im Satz meist vorangestellt.

BEISPIELE
Ni mwanaume gani huyu? Wer ist dieser Mann?
Ninani amefanya hivi? Wer hat das getan?

Wem, Wen?
Nach einem Dativ- bzw. Akkusativobjekts eines Satzes wird im Deutschen mit „wem bzw. wen“ gefragt. Im Suaheli benutzt man dafür ebenfalls das Wort „nani“, allerdings ist es in diesem Zusammenhang nachgestellt. Ob nach einem Dativ- oder Akkusativobjekt gefragt wird, ergibt sich aus dem Zusammenhang.

BEISPIELE
Kitabu hiki nicha nani? Wem gehört dieses Buch?
Ni nani ulikuwa unatukana jana? Wen hast du gestern so geschimpft?

Welche/s/r?
Die Entsprechung im Suaheli zu unserem „Welche/s/r“ ist das Wort „gani“, das im Fragesatz ebenfalls nachgestellt wird. Mit diesem Wort kann man nach einzelnen Dingen fragen.

BEISPIELE
Ukurasa gani? Welche Seite?
Kitanda kipi? Welches Bett?

Will man dagegen das Wort „Welche/r/s“ in einem ganzen Satz verwenden, benutzt man das Präfix „-pi“, das an die Verbpräfixe der jeweiligen Klasse des Subjekts angehängt wird (Beachte: m/wa-Klasse Singular „yu-“ statt „a-“!).

BEISPIELE
Ni mbwa gani alimwinda paka? Welcher Hund hat die Katze gejagt?
Ni mama mgani alimsahau mtoto wake hapa? Welche Mutter hat ihr Kind hier vergessen?

Was?
Es gibt im Suaheli zwei verschiedene Möglichkeiten, um unser deutsches „Was“ auszudrücken. Zum einen gibt es das Wort „nini“, das im Satz grundsätzlich nachgestellt wird, zum anderen kann man es mit dem Suffix „-je“ ausdrücken.

BEISPIELE
Una wanawake wangapi? Wie viele Frauen hast du?
Ni watoto wangapi watahudhuria sherehe? Wie viele Kinder kommen zu deiner Party?

Wie viele?
„Wie viele“ muss man im Suaheli mit dem Suffix „-ngapi“ ausdrücken, dass zusammen mit dem Klassenpräfix der jeweiligen Klasse des Subjekts verwendet wird.

BEISPIELE
Je ulifanya aje? Wie haben sie das gemacht?
Je anaendelea aje? Wie geht es ihr?

Wie?
Auch für unser deutsches „wie“ gibt es zwei verschiedene Suahelische Ausdrucksmöglichkeiten: entweder mit den Wörtern „jinsi gani“, die im Satz nachgestellt werden, oder mit dem Suffix „-je“, das, wie oben erläutert, auch „was“ bedeutet.

BEISPIELE
Je ulifanya aje? Wie haben sie das gemacht?
Je anaendelea aje? Wie geht es ihr?

Wo?
Nach dem Ort fragt man im Suaheli mit dem Wort „wapi“, das sich immer am Ende des Satzes befindet. Außerdem wird eine zusätzliche Konstruktion aus Pronominalkonkordant und der Silbe „-ko“ benötigt, die hinter dem Subjekt steht.

BEISPIELE
Nyavu ziko wapi? Wo sind die Netze?
Mmpakia sembe wapi? Wo habt ihr das Mehl hingepackt?

Wann?
Um nach einem Zeitpunkt zu fragen, kann man entweder das Wort „lini“ oder die Wörter „saa ngapi“ benutzen. Beide Möglichkeiten stehen ebenfalls immer am Ende des Satzes.

BEISPIELE
Tutafika lini? Wann kommen wir an?
Mtoto wako alizaliwa lini? Wann ist dein Kind geboren worden?

Warum?
Um nach einem Grund zu fragen, gibt es im Suaheli gleich drei Möglichkeiten. Entweder man benutzt die Ausdrücke „kwa sababu gani“ oder „kwa nini“, die immer am Anfang des Satzes stehen, oder man verwendet das Verbsuffix „-ni“.

BEISPIELE
Kwa sababu gani hukuja shuleni? Warum bist du nicht in die Schule gekommen?
Kwa nini hamkusema chochote? Warum habt ihr nichts gesagt?
Mbona umenyamiza? Warum ist sie so ruhig?

In der folgenden Tabelle haben wir Ihnen noch einmal ein paar Beispiele zu den Fragesätzen zusammengestellt:

BEISPIELE
Ninani yule aliye mlangoni? Wer ist da an der Tür?
Ninani aliyempa kitabu? Wem hat sie das Buch gegeben?
Ninani ulitukana jana? Wen hast du gestern beleidigt?
Ni glasi gani imevunjika? Welches Glas ist beschädigt?
Ni mwanume gani unapendelea? Welcher Mann gefällt dir?
Alileta nini aloporudi nyumbani? Was hat er mit nach Hause gebracht?
Manuela ana watoto wangapi? Wie viele Kinder hat Manuela?
Je jambo hii ilitokea aje? Wie konnte das nur passieren?
Je waenda wapi leo usiku? Wo gehst du heute abend hin?
Je wazazi wa Toni watakuja lini kututembelea? Wann kommen Tonis Eltern zu Besuch?
Je mbona hujajivisha? Warum bist du noch nicht angezogen?
Kwanini mtoto analia? Warum weint das Kind?

Konnten Sie all Ihre Fragen klären?
Dann lesen Sie jetzt etwas über die Die Unterscheidung zwischen direkter und indirekter Rede im Suaheli.


 

Erarbeiten Sie sich gute Grundkenntnisse des Suaheli (Niveau A1/A2):
 · 42 Dialogtexte
 · 1.300 Vokabeln
 · Umfangreiche Grammatik
 · die besten Lerntipps der Sprachenlernen24-Redaktion

Umfangreicher Sprachkurs für alle fortgeschrittenen Lerner des Suaheli (Niveau B1/B2):
 · 1.800 neue Vokabeln
 · 42 neue Dialogtexte & Geschichten
 · mp3-Vokabeltrainer mit allen Inhalten des Kurses - zum Weiterlernen mit dem mp3-Player

Suaheli Fachwortschatz-Vokabeltrainer (Niveau C1/C2):
Verstehen Sie selbst komplexe Texte und erweitern Sie Ihren Wortschatz des Suaheli:
 · 2.100 neue Vokabeln
 · didaktisch sinnvoll zum Lernen aufbereitet: sortiert nach Themenbereichen
 · Sie lernen auf dem Niveau C1+C2

Sie möchten Suaheli lernen?
Tragen Sie Ihre E-Mail ein und Sie erhalten sofort die kostenlose Demoversion des Suaheli-Sprachkurses von Sprachenlernen24 und viele Geheimtipps zum Sprachenlernen!

(Ihre E-Mail wird nicht weitergegeben, Sie können sich jederzeit wieder abmelden.)
 

Suaheli Grammatik:


1. Suaheli - die Sprache

Sprachgeschichte
Alphabet
Aussprache
... Vokale
... Konsonanten
... Besonderheiten
Betonung
Groß- und Kleinschreibung

2. Substantive

Nominalklassen
m/wa- Klasse
m/mi- Klasse
ki/vi- Klasse
nasal- Klasse
ji/ma- Klasse
u- Klasse
mahali- Klasse
ku- Klasse
Übersichtstabelle
Genitiv a- Verbindung

3. Adjektive & Adverbien

Einleitung
Bantu- Adj.
Arabisches Adj.
Ersatzformen
Komparativ
Superlativ

4. Verbsystem

Übersicht
Verbarten
... einsilbige
Präsens: Negation
Infinitiv
Präsenes: Allg.
... Progressiv
... Gnomisch
Präteritum
Perfekt
... Verneinung
... besondere Formen
Futur
... Verneinung
Konjunktiv
... Verneinung
Konditional
... Verneinung
Imperativ
... Verneinung
Passiv
Lokativ
Habitual
Assoziativform
Übersichtstabelle
„sein“ und „haben“
... Präsens
... Präteritum
... Perfekt
... Konditional I/II
... Konjunktiv/ Imperativ
... alle Nominalklassen
... Relativformen

5. Pronomen

Personalpräfixe
Personalpronomen
... Dativ und Akkusativ
Possessivpronomen
Demonstrativpronomen
... Relativform I
... Relativform II
... Relativform III
Objektformen: Relativform I
... Relativform II
... Relativform III
Reflexivform

6. Satzbau

Fragewörter
direkte/ indirekte Rede
Konjunktionen
Präpositionen

7. Konversationswissen

Kardinalzahlen
Ordinalzahlen
Uhrzeit
Tageszeit
Wochentage/ Monatsnamen
Datum
Höflichkeitsformen
Himmelsrichtungen
Familienbande
Nationalitäten

 
 

Weitere Grammatiken:

 
  Albanisch Grammatik
  Arabisch Grammatik
  Bosnisch Grammatik
  Brasilianisches Portugiesisch Grammatik
  Dänisch Grammatik
  Englisch Grammatik
  Estnisch Grammatik
  Finnisch Grammatik
  Französisch Grammatik
  Griechisch Grammatik
  Italienisch Grammatik
  Kroatisch Grammatik
  Lettisch Grammatik
  Niederländisch Grammatik
  Norwegisch Grammatik
  Portugiesisch Grammatik
  Rumänisch Grammatik
  Russisch Grammatik
  Serbisch Grammatik
  Slowenisch Grammatik
  Spanisch Grammatik
  Suaheli Grammatik
  Thai Grammatik
  Tschechisch Grammatik
  Türkisch Grammatik