Sprachenlernen24

 

Spanisch in Europa und Südamerika

Im vorangegangenen Kapitel haben Sie gelesen, dass Spanisch eine Weltsprache und auf vier Kontinenten verbreitet ist. Nur ein kleiner Teil aller Spanisch-Muttersprachler lebt in Spanien – das sind 47 Millionen. Insgesamt zählt man mehr als 380 Millionen Muttersprachler. Wo also leben die übrigen 333 Millionen Sprecher? Der größte Teil von ihnen lebt in Mittel- und Südamerika.

Spanisch ist nicht Spanisch?

Von Mexiko über Kuba, Costa Rica, Kolumbien und Peru bis an den Südzipfel Argentiniens: Man spricht also – abgesehen von den Ausnahmen Brasilien und Französisch-Guayana – Spanisch.
Aber unterscheidet sich denn dieses Spanisch von jenem Spanisch, das auf dem europäischen Festland gesprochen wird? Diese Frage muss man mit einem entschiedenen „Ja“ beantworten.

Dann kann also ein Mexikaner oder ein Argentinier einen Spanier aus Europa nicht verstehen? Diese Frage wiederum muss man mit einem entschiedenen „Nein“ beantworten.
In der Regel werden ein Argentinier und ein Spanier keine Probleme haben, sich einander verständlich zu machen.

Sie sehen also: Spanisch ist nicht überall gleich Spanisch. Es gibt mehrere Varianten des Spanischen. Man unterscheidet beispielsweise das europäische, das kubanische oder das argentinische Spanisch voneinander.

Welche Variante lernen Sie in diesem Sprachkurs kennen?

In diesem Lehrwerk wollen wir Ihnen die europäische Variante des Spanischen näher bringen. Alle beschriebenen Grammatikphänomene und Beispiele beziehen sich auf das, auf dem spanischen Festland gesprochene Standard-Kastilisch.

Trotzdem möchten wir Ihnen in diesem Kapitel einige Informationen über die Unterschiede und Besonderheiten der Varianten mit auf den Weg geben.

Wo liegen die Unterschiede?

Wir sehen die Unterschiede und Besonderheiten der verschiedenen Varianten auf drei Ebenen angesiedelt:

  1. der Unterschied Europa – Amerika
    Den ersten, großen Unterschied finden wir zwischen dem europäischen und dem sogenannten „amerikanischen Spanisch“. Hier gibt es große Unterschiede in der Aussprache des Spanischen – es macht einen riesengroßen Unterschied, ob Sie sich mit einem Spanier oder einem Argentinier unterhalten. Auch im Wortschatz und in der Grammatik unterscheiden sich die beiden Varianten.
  2. Unterschiede innerhalb Amerikas
    Eine weitere Ebene der Unterscheidung sehen wir innerhalb (Latein-)Amerikas. In Argentinien spricht man nicht das gleiche Spanisch wie in Kolumbien oder auf Kuba.
  3. regionale Unterschiede – sowohl in Europa als auch in Amerika
    Auf der dritten Ebene finden wir schließlich noch regionale Unterschiede. Diese kennen Sie bestimmt auch aus dem Deutschen: Das Deutsch eines Hamburgers klingt anders als das Deutsch eines Münchners. Und genauso ist zum Beispiel auch in Spanien: Ein Ibizenker klingt anders als ein Madrilene oder als ein Sprecher aus Sevilla oder Santander.

Nun wollen wir Ihnen in einem kurzen Überblick die Unterschiede auf der Ebene 1 präsentieren:

Seseo & Yeísmo – Unterschiede auf der Ebene der Aussprache

In Lateinamerika gibt es zwei Phänomene der Aussprache, die den ganz speziellen „Sound“ in den Staaten Südamerikas ausmachen:
Das ist zum ersten der Seseo.

Mit „Seseo“ bezeichnen Sprachwissenschaftler das Phänomen, dass in vielen Ländern Lateinamerikas die Buchstaben c, s und z als stimmloses [s] ausgesprochen werden. Anders ist das im Kastilischen: Auf dem spanisch-europäischen Festland spricht man das s zwar als stimmloses [s], (es sei denn es folgt ein stimmhafter Konsonant). C und z aber werden wie das th im Englischen, als Lispellaut [θ], gesprochen.

In manchen Fällen kann es also sein, dass zwei Wörter mit unterschiedlichen Bedeutungen gleich ausgesprochen werden. In Lateinamerika würde man diese Beispiele gleich aussprechen, ihre Bedeutung ist jedoch unterschiedlich.
Beispiele:
asar – grillen & azar – der Zufall
cima – der Gipfel & sima – das Erdloch

Die zweite Besonderheit benennt die spanische Sprachwissenschaft mit der Bezeichnung „Yeísmo“.

Im Kastilischen spricht man das y als [ʝ] (in etwa wie das J im deutschen Wort „ja“) und die Buchstabenkombination ll als [ʎ] (wie im spanischen Wort „Mallorca“) aus. In manchen (nicht in allen!) Ländern Lateinamerikas spricht man y und ll gleich aus. Wenn der Yeísmo auftritt, unterscheiden die lateinamerikanischen Sprecher nicht zwischen den beiden Lauten. Sie sprechen dann beides entweder als [ʝ] oder auch als [ɟ] oder [ʒ] aus.

Vorsicht: Fettnäpfchen! – Unterschiede im Wortschatz

Manche, häufig benutzte spanische Wörter haben in Europa und Amerika vollkommen unterschiedliche Bedeutungen. Hier müssen Sie ein bisschen aufpassen, denn diese Unterschiede bergen ein großes Potential für Fettnäpfchen!
Wir zeigen Ihnen hier einige Beispiele:


Wörter mit Bedeutungsunterschieden in Europa und Lateinamerika
Dieses Wort ... bedeutet in Spanien bedeutet in Lateinamerika
currar jobben, arbeiten lügen, betrügen
coger nehmen (vulgär für) Sex haben
paro Arbeitslosigkeit Streik, Arbeitskampf

Voseo & Loísmo – Unterschiede auf der Ebene der Grammatik

Das Phänomen des „Voseo“ hat etwas mit der Verwendung der Personalpronomen in Südamerika zu tun. Im Kastilischen benutzt man als Personalpronomen für die 2. Person Singular „tú“ - in Südamerika verwendet man „vos“. Ein Beispiel:
comes (Spanien) – du isst
vos comes (Südamerika) – du isst

Der „Loísmo“ bezeichnet einen weiteren Unterschied auf grammatischer Ebene. Im Kastilischen verwendet man das Pronomen „le“, um ein direktes Akkusativobjekt zu ersetzen. In Südamerika werden Sie stattdessen „lo“ hören.
Schauen Sie sich das an einem Beispiel näher an:
Eva hat ihren Mann auf Kuba kennengelernt. Eva hat ihn auf Kuba kennengelernt.

Eva conoció a su marido en Cuba. Eva le conoció en Cuba. (Europa)

Eva lo conoció en Cuba. (Südamerika)

Jetzt haben Sie einen Überblick über die Unterschiede zwischen den Varianten des Spanischen bekommen und sollen endlich damit loslegen Spanisch zu lernen:
Im nächsten Kapitel finden Sie eine Einführung in das spanische Alphabet.


 

NEU ab Januar 2014: Spanisch-Grammatikkurs mit Grammatiktrainer
Ausführliches Lehrwerk und interessantes Nachschlagewerk für alle, die sich mit spanischer Grammatik beschäftigen:
 • komplettes Lehrwerk der spanischen Grammatik (Neuauflage 2014)
 • über 2.600 vertonte Beispiele und Übungssätze
 • E-Book "Spanisch-Grammatik" von Sprachenlernen24 zum Ausdrucken
 • PLUS: nützliches PDF "Spanische Grammatik auf 1 Blick"

Lernen Sie den Spanisch-Grundwortschatz:
Grundwortschatz für Anfänger ohne Vorkenntnisse:
 • 1300 Vokabeln
 • 42 Dialogtexte
 • Umfangreiche Grammatik
 • Sie erreichen das Niveau A1+A2

Spanisch-Aufbaukurs für Fortgeschrittene:
 • 1800 neue Vokabeln
 • 42 neue Dialogtexte
 • Sie erreichen das Niveau B1+B2

Spanisch Fachwortschatz-Vokabeltrainer:
Verstehen Sie selbst komplexe Texte und unterhalten Sie sich sehr flüssig und genau:
 • 2100 neue Vokabeln
 • Sie erreichen das Niveau C1+C2

Lernen Sie den Spanisch-Businesswortschatz:
Eignen Sie sich berufliches Grundwissen für eine reibungslose Kommunikation im Geschäftsleben an:
   • 2000 Business-Vokabeln
   • 1300 Redewendungen

Sie möchten Spanisch lernen?
Tragen Sie Ihre E-Mail ein und Sie erhalten sofort die kostenlose Demoversion des Spanisch-Sprachkurses von Sprachenlernen24 und viele Geheimtipps zum Sprachenlernen!

(Ihre E-Mail wird nicht weitergegeben, Sie können sich jederzeit wieder abmelden.)
 

Spanisch Grammatik:


1. Spanische Sprache

Romanische Sprache
Sprachgeschichte
Weltsprache
Europa ↔ Amerika
Alphabet: Einführung
Buchstabieren
...Vokale
...Konsonanten
...Buchstabenkombinationen
Betonung
Groß- und Kleinschreibung
Satzzeichen
Abkürzungen

2. Substantive

Übersicht
bestimmter Artikel
unbestimmter Artikel
Gebrauch Artikel
Geschlecht der Substantive
Geschlecht erkennen
2 Geschlechter
Übung I
Pluralbildung
Übung II
Objekte

3. Adjektive & Adverbien

Überblick
Geschlecht
Plural
Ausnahmen
Übung I
Stellung I
Stellung II
attributiv gebrauchte Adj.
Verkürzung
Vergleich
1.Steigerung
2.Steigerung
Verstärkung
Ausnahmen
Adverbien
Steigerung & Vergleich
häufige Adverbien

4. Verben

Überblick
Infinitiv
Konjugationsklassen
Presente
Presente Besonderheiten
Presente Besonderheiten II
Presente unregelmäßig
estar vs. ser
tener vs. haber
Partizip Perfekt
Perfecto
Indefinido
Indefinido unregelmäßig
Imperfecto
Imperfecto unregelmäßig
Plusquamperfekt
Überblick Vergangenheiten
Zukunft Umschreibung
Futuro
Futuro regelmäßig
Futuro Perfecto
Condicional I
Condicional I unregelmäßig
Condicional II
Subjuntivo: Überblick
Subjuntivo: Gebrauch
Subjuntivo Presente
Subjuntivo: Unregelmäßig
Subjuntivo: Übung I
Subjuntivo Perfecto
Subjuntivo Imperfecto
...unregelmäßig
Subjuntivo Plusquamperfekt
Subjuntivo: Übung II
Bedingungssätze
Imperativ
Passiv Bildung
Passiv Verwendung
Passiv Umschreibungen
Gerundio
Partizip Präsens
Besonderheiten Lateinamerika

5. Pronomen

Überblick Pronomen
Pers.pron.Subjekt
Präposition + Pers.pron.
Pers.pron. Objekt
Reflexivpronomen I
Reflexivpronomen II
Possessivpronomen
Demonstrativpronomen
Relativpronomen
Fragepronomen
Indefinitpronomen

6. Satzbau

Überblick Satzbau
einfacher Satz
direktes Objekt
2 Objekte
Verneinung
Entscheidungsfragen
Ergänzungsfragen
Hauptsatz+Hauptsatz
Hauptsatz+Nebensatz
Besondere Nebensätze
Indirekte Rede Gegenwart
Indirekte Rede Vergangenheit
Präpositionen I
Präpositionen II

7. Konversationswissen

Zahlen: Einführung
... 1 bis 10
... 11 bis 20
... 21 bis 100
... über 100
Währung & Bezahlen
Uhrzeit
Datum
Wochentage
Monatsnamen
Jahreszeiten
Ordnungszahlen
Konversationswissen
Begrüßen & Verabschieden
Redewendungen
Länder & Sprachen
Familienverhältnisse
Notfälle
Reservierungen
Am Telefon
Falsos amigos!
Europa ↔ Südamerika

 
 

Weitere Grammatiken:

 
  Albanisch Grammatik
  Arabisch Grammatik
  Bosnisch Grammatik
  Brasilianisches Portugiesisch Grammatik
  Dänisch Grammatik
  Englisch Grammatik
  Estnisch Grammatik
  Finnisch Grammatik
  Französisch Grammatik
  Griechisch Grammatik
  Italienisch Grammatik
  Kroatisch Grammatik
  Lettisch Grammatik
  Niederländisch Grammatik
  Norwegisch Grammatik
  Portugiesisch Grammatik
  Rumänisch Grammatik
  Russisch Grammatik
  Serbisch Grammatik
  Slowenisch Grammatik
  Spanisch Grammatik
  Suaheli Grammatik
  Thai Grammatik
  Tschechisch Grammatik
  Türkisch Grammatik