Sprachenlernen24

 

Rechtschreibregeln des Niederländischen

In diesem Kapitel möchten wir Ihnen die wichtigsten Rechtschreibregeln des Niederländischen erklären.
Die Grundlage für die richtige Anwendungen dieser Regeln ist die Unterscheidung von offenen und geschlossenen Silben.

Offene Silben enden immer auf einen Vokal. Dieser Vokal wird einfach geschrieben und lang ausgesprochen, wie z.B. in dagen (Tage), spreken (sprechen), ja (ja) und tafel (Tisch).

Eine geschlossene Silbe endet immer auf einen Konsonanten und kann einen kurzen oder einen langen Vokal enthalten. Ein kurzer Vokal in einer geschlossenen Silbe wird einfach geschrieben, wie z.B. in dag (Tag), tak (Zweig, Ast), sap, (Saft) oder kat (Katze).
Einen langen Vokal in einer geschlossenen Silbe schreibt man doppelt, so wie in baas (Chef), ik spreek (ich spreche), oom (Onkel) und maar (aber).

Wie Sie gerade gesehen haben, wird ein Konsonant im Niederländischen – anders als in der deutschen Rechtschreibung – am Ende eines einsilbigen Wortes nie verdoppelt (vgl.: der Mann – de man, das Bett – het bed, ...).
In mehrsilbigen Wörtern wird ein Konsonant am Ende einer geschlossenen Silbe dann verdoppelt, wenn ein kurzer Vokal erhalten werden soll wie z.B. bei sap – sappen (Saft – Säfte), kat – katten (Katze – Katzen) oder ik heb – hebben (ich habe – haben).

Bitte beachten Sie:
Man kann von der Schreibweise eines Wortes auf dessen Aussprache schließen und umgekehrt.
Wenn man also weiß, dass das a in "katten" kurz gesprochen wird, kann man daraus schlussfolgern, dass das t verdoppelt werden muss, damit dieser kurze Vokal erhalten bleibt.
Liest man das Wort "katten", kann man daraus schließen, dass der Vokal a kurz gesprochen wird, da ein doppeltes t darauf folgt.

In den meisten Fällen ist der Vokal in der gebeugten Form eines Wortes genauso lang wie in der Grundform (so wird beispielsweise sowohl das a in "kat" als auch das a in "katten" kurz gesprochen).
Es gibt aber auch Wörter, bei denen sich die Länge des Vokals durch die Beugung verändert, wie zum Beispiel bei dag – dagen (Tag – Tage). In der Grundform "dag" wird das a kurz gesprochen, im Plural "dagen" dagegen lang. Es findet deshalb auch keine Konsonantenverdoppelung statt!

Diese Rechtschreibregeln auf Grundlage der offenen und geschlossenen Silben sind sehr wichtig, besonders für die korrekte Bildung des Plurals und auch bei der Schreibung von konjugierten Verben. Macht man bei der Konsonantenverdoppelung einen Fehler, kann es passieren, dass man ein völlig anderes niederländisches Wort erhält. So ist zum Beispiel mannen (Männer) der Plural von man (Mann). Vergisst man aber, das n zu verdoppeln, erhält man das Wort manen. Dies ist zwar auch Niederländisch, bedeutet aber auf Deutsch Monde!

Das folgende Kapitel behandelt Ausnahmen bei den Rechtschreibregeln.


 

Erarbeiten Sie sich gute Grundkenntnisse des Niederländischen (Niveau A1/A2):
 · 42 Dialogtexte
 · 1.300 Vokabeln
 · Umfangreiche Grammatik mit E-Book zum Ausdrucken
 · die besten Lerntipps der Sprachenlernen24-Redaktion

Niederländisch für Fortgeschrittene: Umfangreicher Sprachkurs auf dem Niveau B1/B2:
 · 1.800 neue Vokabeln
 · 42 neue Dialogtexte & Geschichten
 · mp3-Vokabeltrainer mit allen Inhalten des Kurses - zum Weiterlernen mit dem mp3-Player

Niederländisch Fachwortschatz-Vokabeltrainer (Niveau C1/C2):
Verstehen Sie selbst komplexe Texte und erweitern Sie Ihren Wortschatz des Niederländischen:
 · 2.100 neue Vokabeln
 · didaktisch sinnvoll zum Lernen aufbereitet: sortiert nach Themenbereichen
 · Sie lernen auf dem Niveau C1/C2

Lernen Sie den Niederländisch-Businesswortschatz:
Alles, was Sie brauchen um in den Niederlanden oder für eine niederländische Firma arbeiten zu können
 · über 2.000 Vokabeln für Business-Niederländisch
 · mehr als 1.300 Redewendungen für alle Situationen im beruflichen Alltag

Sie wollen Niederländisch lernen?
Tragen Sie Ihre E-Mail ein und Sie erhalten sofort die kostenlose Demoversion des Niederländisch-Sprachkurses von Sprachenlernen24 und viele Geheimtipps zum Sprachenlernen!

(Ihre E-Mail wird nicht weitergegeben, Sie können sich jederzeit wieder abmelden.)
 

Niederländische Grammatik:


1. Niederländische Sprache

Niederländisch für Deutsche
Sprachgeschichte
Wer spricht Niederländisch?
Flämisch & Afrikaans
Aussprache allgemein
Alphabet
Aussprache: Vokale
Aussprache: Diphthonge
Aussprache: Konsonanten
Aussprache: Besonderheiten
Rechtschreibung
Groß-/Kleinschreibung
Diakritische Zeichen
Rechtschreibregeln
Ausnahmen
f-v-/s-z-Wechsel

2. Substantive

Bestimmter Artikel
Unbestimmter Artikel
Substantive: Allgemeines
Kasus & Deklination
Plural: Bildung auf -en
Plural: Bildung auf -s
Plural: Unregelmäßig
Diminutiv: Einführung
Diminutiv: Bildung
Diminutiv -tje
Diminutiv -etje
Diminutiv -pje & -kje
Diminutiv unregelmäßig
Diminutiv Resümee
Diminutiv: Plural
Diminutiv: Gebrauch
Diminutiv: Besonderheiten
Berufe I
Berufe II
Berufe III

3. Adjektive & Adverbien

Adjektive: Allgemeines
Adjektive: Bedeutung
Unveränderliche Adjektive
Selbstständiger Gebrauch
Substantivischer Gebrauch
Gemeinsamkeiten
Steigerung: Einführung
Komparativ
Superlativ
Unregelmäßige Steigerung
Adjektive: Übersicht
Adverbien: Einleitung
Temporaladverbien
Lokal-/Direktionaladverbien
Modaladverbien
Kausaladverbien
Interrogativadverbien
Modalpartikel
\"er\": Einführung
lokales \"er\"
\"er\" als Platzhalter
\"er\" + Präposition
\"er\": Satzstellung
partitivies \"er\"
\"er\" in Passivsätzen
\"er\" kombiniert

4. Verbsystem

Verben: Einführung
Präsens: Vollverben
Präsens: Hilfsverben
Imperfekt: Vollverben
Imperfekt: Hilfsverben
Trennbare Verben
Untrennbare Verben
Perfekt
Perfekt hebben/zijn
Perfekt (un)trennbar
Perfekt Hilfsverben
Plusquamperfekt
Unregelmäßige Verben
Übersicht: unregelmäßige Verben
Futur
Modalverben
Modalverben: Gebrauch
Reflexive Verben
Partizipien
Passiv: Bildung
Passiv: Anwendung
Imperativ
Konjunktiv
Infinitivkonstruktionen

5. Pronomen

Pronomen: Einführung
Personalpronomen I
Personalpronomen II
Possessivpronomen
Reflexivpronomen
Demonstrativpronomen
Indefinitpronomen
Interrogativpronomen
Relativpronomen

6. Satzbau

Satzbau: Einführung
Hauptsätze
Infinitivkonstruktionen
Fragesätze
Nebensätze
Indirekte Rede
Verneinungen
Konjunktionen
Präpositionen

7. Konversationswissen

Grundzahlen
Ordnungszahlen
Uhrzeit
Wochentage & Monate
Begrüßen
Höfliche Wendungen
Ländernamen
Familie
Notfall
Zimmerreservierung
Am Telefon
Verwechslungsgefahr

 
 

Weitere Grammatiken:

 
  Albanisch Grammatik
  Arabisch Grammatik
  Bosnisch Grammatik
  Brasilianisches Portugiesisch Grammatik
  Dänisch Grammatik
  Englisch Grammatik
  Estnisch Grammatik
  Finnisch Grammatik
  Französisch Grammatik
  Griechisch Grammatik
  Italienisch Grammatik
  Kroatisch Grammatik
  Lettisch Grammatik
  Niederländisch Grammatik
  Norwegisch Grammatik
  Portugiesisch Grammatik
  Rumänisch Grammatik
  Russisch Grammatik
  Serbisch Grammatik
  Slowenisch Grammatik
  Spanisch Grammatik
  Suaheli Grammatik
  Thai Grammatik
  Tschechisch Grammatik
  Türkisch Grammatik