Sprachenlernen24

 

Flämisch und Afrikaans – niederländische Dialekte

Im vorangegangenen Kapitel haben Sie einiges über die Verbreitung des Niederländischen erfahren.
In diesem Kapitel möchten wir Ihnen nun kurz die zwei bedeutendsten Dialekte der niederländischen Sprache vorstellen: Flämisch und Afrikaans.

Niederländisch in Belgien: Flämisch

Wie bereits im Kapitel "Wer spricht Niederländisch?" erwähnt, ist Niederländisch nicht nur in den Niederlanden, sondern auch in Belgien – neben Französisch und Deutsch – offizielle Amtssprache.
Gesprochen wird es im nördlichen Teil des Landes, in Flandern. Dort wird es von den Einwohnern allerdings nicht „Niederländisch“, sondern „Flämisch“ genannt.

Flämisch ist keine selbstständige Sprache, sondern ein Dialekt des Niederländischen. Im Schriftlichen unterscheidet es sich nicht vom Niederländischen, im Klang und in der Aussprache kann man jedoch sehr wohl einige Unterschiede feststellen. Doch wie kam denn nun das Flämische nach Belgien?

Im 13. Jahrhundert bestanden die Niederlande aus vielen verschiedenen Regionen. Die Grafschaft Flandern zählte zu dieser Zeit auch noch zu den Niederlanden, stand aber schon unter französischer Herrschaft. Im 16. Jahrhundert schlossen sich die nördlichen niederländischen Provinzen zusammen, der Süden der Niederlande jedoch fiel in spanische Hände.

Die damals festgelegte Trennungslinie stellt fast unverändert auch heute noch die Grenze zwischen Belgien und den Niederlanden dar.
Die niederländische Sprache wurde in den Provinzen des Nordens der Niederlande fortan stark durch holländische Dialekte geprägt. So entstanden die Unterschiede im Klang und in der Aussprache, die man auch heute noch zwischen dem Niederländischen und dem Flämischen feststellen kann.
Genaueres über die Entwicklung der nördlichen Provinzen können Sie im Kapitel Sprachgeschichte nachlesen.

Trotz des starken Einflusses des Französischen im 18. Jahrhundert, hielt sich das Niederländische im Norden Belgiens hartnäckig. Dort wurde unter Wilhelm I. nach dem Ende der französischen Herrschaft das Niederländische zur offiziellen Staatssprache ernannt.

Obwohl sich im Laufe der Zeit auch Widerstand gegen die hohe Stellung des Niederländischen in Belgien entwickelte, ist Flämisch seitdem Amtssprache geblieben. Seit 1980 besteht sogar die so genannte „Niederländische Sprachunion“. In diesem Abkommen haben die Niederlande und Belgien beschlossen, die niederländische Sprache zu pflegen und eine gemeinsame Rechtschreibung sowie eine offizielle Terminologie beizubehalten.

Niederländisch in Südafrika: Afrikaans

Doch nicht nur in Belgien wird nach wie vor Niederländisch gesprochen, sogar im fernen Südafrika findet sich ein Abkömmling der niederländischen Sprache: das Afrikaans.
Es wird von ca. sechs Millionen Menschen in Südafrika als Muttersprache gesprochen und rund weitere vier Millionen Einwohner beherrschen Afrikaans als Zweit- oder Drittsprache. Durch Auswanderer gelangte das Afrikaans sogar bis nach Australien, Neuseeland und Kanada.

Doch wie gelangte denn nun das Niederländische nach Afrika? Im 17. Jahrhundert besiedelten viele Niederländer im Zuge der Kolonialisierung südafrikanisches Land. Die niederländischen Auswanderer standen in engem Kontakt zu den Einheimischen.
Durch den Einfluss von afrikanischen Sprachen vereinfachte sich besonders die grammatische Struktur des Niederländischen immer mehr. Auch im Wortschatz hinterließen die afrikanischen Dialekte ihre Spuren.

Zu jener Zeit waren auch Englisch und Deutsch als weitere Kolonialsprachen nach Südafrika gelangt und Malaiisch und Portugiesisch wurde von vielen Sklaven gesprochen.
So finden sich im Afrikaans, neben den bereits genannten afrikanischen Einflüssen, auch englische, deutsche, malaiische und portugiesische Elemente.

Durch all diese fremdsprachigen Einwirkungen veränderte sich das Niederländische immer stärker. Afrikaans, das ursprünglich nur einen Dialekt des Niederländischen darstellte, entwickelte sich mehr und mehr zu einer eigenständigen Sprache.
Schließlich wurde im Jahr 1925 Niederländisch in der Südafrikanischen Union als offizielle Amtssprache abgeschafft und durch Afrikaans ersetzt.

Trotz vieler Unterschiede im Wortschatz und in der Grammatik ist es Niederländern und Sprechern des Afrikaans möglich, sich gegenseitig zu verstehen und zu verständigen.
Das Erlernen der niederländischen Sprache zahlt sich also auch aus, wenn Sie einmal nach Südafrika reisen wollen!

Wenn Sie nun motiviert und zum Niederländisch lernen aufgelegt sind, können Sie gleich loslegen! Schauen Sie sich hierzu am besten gleich das folgende Kapitel an. Dort werden Sie – immer ausgehend vom Deutschen – die niederländische Aussprache kennen lernen.


 

Erarbeiten Sie sich gute Grundkenntnisse des Niederländischen (Niveau A1/A2):
 · 42 Dialogtexte
 · 1.300 Vokabeln
 · Umfangreiche Grammatik mit E-Book zum Ausdrucken
 · die besten Lerntipps der Sprachenlernen24-Redaktion

Niederländisch für Fortgeschrittene: Umfangreicher Sprachkurs auf dem Niveau B1/B2:
 · 1.800 neue Vokabeln
 · 42 neue Dialogtexte & Geschichten
 · mp3-Vokabeltrainer mit allen Inhalten des Kurses - zum Weiterlernen mit dem mp3-Player

Niederländisch Fachwortschatz-Vokabeltrainer (Niveau C1/C2):
Verstehen Sie selbst komplexe Texte und erweitern Sie Ihren Wortschatz des Niederländischen:
 · 2.100 neue Vokabeln
 · didaktisch sinnvoll zum Lernen aufbereitet: sortiert nach Themenbereichen
 · Sie lernen auf dem Niveau C1/C2

Lernen Sie den Niederländisch-Businesswortschatz:
Alles, was Sie brauchen um in den Niederlanden oder für eine niederländische Firma arbeiten zu können
 · über 2.000 Vokabeln für Business-Niederländisch
 · mehr als 1.300 Redewendungen für alle Situationen im beruflichen Alltag

Sie wollen Niederländisch lernen?
Tragen Sie Ihre E-Mail ein und Sie erhalten sofort die kostenlose Demoversion des Niederländisch-Sprachkurses von Sprachenlernen24 und viele Geheimtipps zum Sprachenlernen!

(Ihre E-Mail wird nicht weitergegeben, Sie können sich jederzeit wieder abmelden.)
 

Niederländische Grammatik:


1. Niederländische Sprache

Niederländisch für Deutsche
Sprachgeschichte
Wer spricht Niederländisch?
Flämisch & Afrikaans
Aussprache allgemein
Alphabet
Aussprache: Vokale
Aussprache: Diphthonge
Aussprache: Konsonanten
Aussprache: Besonderheiten
Rechtschreibung
Groß-/Kleinschreibung
Diakritische Zeichen
Rechtschreibregeln
Ausnahmen
f-v-/s-z-Wechsel

2. Substantive

Bestimmter Artikel
Unbestimmter Artikel
Substantive: Allgemeines
Kasus & Deklination
Plural: Bildung auf -en
Plural: Bildung auf -s
Plural: Unregelmäßig
Diminutiv: Einführung
Diminutiv: Bildung
Diminutiv -tje
Diminutiv -etje
Diminutiv -pje & -kje
Diminutiv unregelmäßig
Diminutiv Resümee
Diminutiv: Plural
Diminutiv: Gebrauch
Diminutiv: Besonderheiten
Berufe I
Berufe II
Berufe III

3. Adjektive & Adverbien

Adjektive: Allgemeines
Adjektive: Bedeutung
Unveränderliche Adjektive
Selbstständiger Gebrauch
Substantivischer Gebrauch
Gemeinsamkeiten
Steigerung: Einführung
Komparativ
Superlativ
Unregelmäßige Steigerung
Adjektive: Übersicht
Adverbien: Einleitung
Temporaladverbien
Lokal-/Direktionaladverbien
Modaladverbien
Kausaladverbien
Interrogativadverbien
Modalpartikel
\"er\": Einführung
lokales \"er\"
\"er\" als Platzhalter
\"er\" + Präposition
\"er\": Satzstellung
partitivies \"er\"
\"er\" in Passivsätzen
\"er\" kombiniert

4. Verbsystem

Verben: Einführung
Präsens: Vollverben
Präsens: Hilfsverben
Imperfekt: Vollverben
Imperfekt: Hilfsverben
Trennbare Verben
Untrennbare Verben
Perfekt
Perfekt hebben/zijn
Perfekt (un)trennbar
Perfekt Hilfsverben
Plusquamperfekt
Unregelmäßige Verben
Übersicht: unregelmäßige Verben
Futur
Modalverben
Modalverben: Gebrauch
Reflexive Verben
Partizipien
Passiv: Bildung
Passiv: Anwendung
Imperativ
Konjunktiv
Infinitivkonstruktionen

5. Pronomen

Pronomen: Einführung
Personalpronomen I
Personalpronomen II
Possessivpronomen
Reflexivpronomen
Demonstrativpronomen
Indefinitpronomen
Interrogativpronomen
Relativpronomen

6. Satzbau

Satzbau: Einführung
Hauptsätze
Infinitivkonstruktionen
Fragesätze
Nebensätze
Indirekte Rede
Verneinungen
Konjunktionen
Präpositionen

7. Konversationswissen

Grundzahlen
Ordnungszahlen
Uhrzeit
Wochentage & Monate
Begrüßen
Höfliche Wendungen
Ländernamen
Familie
Notfall
Zimmerreservierung
Am Telefon
Verwechslungsgefahr

 
 

Weitere Grammatiken:

 
  Albanisch Grammatik
  Arabisch Grammatik
  Bosnisch Grammatik
  Brasilianisches Portugiesisch Grammatik
  Dänisch Grammatik
  Englisch Grammatik
  Estnisch Grammatik
  Finnisch Grammatik
  Französisch Grammatik
  Griechisch Grammatik
  Italienisch Grammatik
  Kroatisch Grammatik
  Lettisch Grammatik
  Niederländisch Grammatik
  Norwegisch Grammatik
  Portugiesisch Grammatik
  Rumänisch Grammatik
  Russisch Grammatik
  Serbisch Grammatik
  Slowenisch Grammatik
  Spanisch Grammatik
  Suaheli Grammatik
  Thai Grammatik
  Tschechisch Grammatik
  Türkisch Grammatik
 
Online-Meditation:
Coole und moderne neue Meditationsmethode