Sprachenlernen24

 

Ausnahmen und Besonderheiten bei der Pluralbildung weiblicher Substantive

Erinnern Sie sich noch, wie man weibliche Substantive in die Mehrzahl setzt?
Wenn Sie die Regel gerade nicht parat haben sollten, lassen Sie uns das nochmals ganz kurz wiederholen:

Den Plural eines griechischen weiblichen Substantivs auf -α und -η bildet man, indem man ein -ες anhängt.

Nun müssen Sie zu dieser Hauptregel noch fünf Ausnahmen im Kopf behalten.
Diese stellen wir Ihnen nun vor. Bestimmt werden Sie sich das schnell merken können.

Besonderheit 1: -ος wird im Plural zu -οι

Alle weiblichen griechischen Substantive, an deren Ende Sie ein -ος finden, bilden die Mehrzahl, indem als Endung -οι angefügt wird.

Ausnahme I:
Die weiblichen Substantive, die auf -ος enden, bilden ihren Plural auf -οι.

Das können Sie sich anhand konkreter Beispielwörter bestimmt schnell merken. Bitte lesen Sie sich diese Beispieltabelle aufmerksam durch:

Ausnahmen zur Pluralbildung weiblicher Substantive I:
Singular Plural
η είσοδος der Eingang οι είσοδοι die Eingänge
η έξοδος der Ausgang οι έξοδοι die Ausgänge
η οδός die Straße οι οδοί die Straßen

Besonderheit 2: -ου wird im Plural zu -ουδες

Wenn ein weibliches Substantiv auf -ου endet, dann steht in der Mehrzahl die Endung -ουδες. Wie Sie bereits bei den „nicht gleichsilbigen“ männlichen Substantiven gelernt haben, bekommen diese weiblichen Substantive auch eine zusätzliche Silbe im Plural hinzugefügt. Daher gehören auch sie zu den „nicht gleichsilbigen“ Substantiven.
Merken Sie sich als Faustregel bitte:

Ausnahme II:
Die weiblichen Substantive, die auf -ου enden, bilden den Plural auf -ουδες.

Auch hierzu sollten Sie sich sofort ein konkretes Beispiel merken:

Ausnahmen zur Pluralbildung weiblicher Substantive II:
Singular Plural
η αλεπού der Fuchs οι αλεπούδες die Füchse
η καφετζού die Kaffeesatzleserin οι καφετζούδες die Kaffeesatzleserinnen

Besonderheit 3: -εας wird im Plural zu -εις

Alle weiblichen griechischen Substantive, an deren Ende Sie ein -εας finden, bilden die Mehrzahl, indem als Endung -εις angefügt wird.

Ausnahme III:
Die weiblichen Substantive, die auf -εας enden, bilden den Plural auf -εις.

Auch hierzu sollten Sie sich sofort ein konkretes Beispiel merken:

Ausnahmen zur Pluralbildung weiblicher Substantive III:
Singular Plural
η εισαγγελέας die Staatsanwältin οι εισαγγελείς die Staatsanwältinnen
η γραμματέας die Sekretärin οι γραμματείς die Sekretärinnen

Besonderheit 4: -η wird im Plural zu -εις

Wenn ein weibliches Substantiv auf -η endet, steht manchmal in der Mehrzahl die Endung -εις. Dies sind Wörter, die im klassischen Griechischen (im 5. Jhdt. v.Chr.) benutzt wurden. Deswegen bilden sie den Plural auf -εις.
Merken Sie sich als Faustregel bitte:

Ausnahme IV:
Die weiblichen Substantive, die auf - η enden, bilden den Plural auf -εις.

Auch hierzu sollten Sie sich sofort konkrete Beispiele merken:

Ausnahmen zur Pluralbildung weiblicher Substantive IV:
Singular Plural
η λέξη das Wort οι λέξεις die Wörter
η ερώτηση die Frage οι ερωτήσεις die Fragen
η απόφαση die Entscheidung οι αποφάσεις die Entscheidungen
η συζήτηση die Diskussion οι συζητήσεις die Diskussionen
η πράξη die Tat οι πράξεις die Taten
η πόλη die Stadt οι πόλεις die Städte

Besonderheit 5: -α wird im Plural zu - αδες

Es gibt weibliche Substantive, wie Sie bereits gelernt haben, die zu den „nicht gleichsilbigen“ Substantiven gehören. Sie bilden den Plural mit einer zusätzlichen Silbe.

Viele weibliche Substantive auf -α bilden den Plural auf -αδες.
Merken Sie sich als Faustregel bitte:

Ausnahme V:
Die weiblichen Substantive, die auf -α enden, bilden den Plural auf -αδες.

Auch hierzu sollten Sie sich sofort ein konkretes Beispiel merken:

Ausnahmen zur Pluralbildung weiblicher Substantive V:
Singular Plural
η μαμά die Mutter οι μαμάδες die Mütter
η γιαγιά die Oma οι γιαγιάδες die Omas
η κυρά die Frau οι κυράδες die Frauen

In einem dritten Kapitel befassen wir uns mit den Ausnahmen bei der Pluralbildung sächlicher Substantive.


 

Erarbeiten Sie sich gute Grundkenntnisse des Neugriechischen (Niveau A1/A2):
 · 42 Dialogtexte
 · 1.300 Vokabeln
 · Umfangreiche Grammatik mit E-Book zum Ausdruckenr
 · die besten Lerntipps der Sprachenlernen24-Redaktion

Umfangreicher Sprachkurs für alle fortgeschrittenen Lerner des (Neu)Griechischen (Niveau B1/B2):
 · 1.800 neue Vokabeln
 · 42 neue Dialogtexte & Geschichten
 · mp3-Vokabeltrainer mit allen Inhalten des Kurses - zum Weiterlernen mit dem mp3-Player

Neugriechisch Fachwortschatz-Vokabeltrainer (Niveau C1/C2):
Verstehen Sie selbst komplexe Texte und erweitern Sie Ihren Wortschatz des Griechischen:
 · 2.100 neue Vokabeln
 · didaktisch sinnvoll zum Lernen aufbereitet: sortiert nach Themenbereichen
 · Sie lernen auf dem Niveau C1+C2

Lernen Sie den Griechisch-Businesswortschatz:
Alles, was Sie brauchen um in Griechenland oder für eine griechische Firma arbeiten zu können
 · über 2.000 Vokabeln für Business-Neugriechisch
 · mehr als 1.300 Redewendungen für alle Situationen im beruflichen Alltag

Sie möchten Griechisch lernen?
Tragen Sie Ihre E-Mail ein und Sie erhalten sofort die kostenlose Demoversion des Neugriechischen-Sprachkurses von Sprachenlernen24 und viele Geheimtipps zum Sprachenlernen!

(Ihre E-Mail wird nicht weitergegeben, Sie können sich jederzeit wieder abmelden.)
 

Neugriechisch Grammatik:


1. Griechische Sprache

Sprachgeschichte
Schwierigkeiten f. Deutsche
Griechische Schrift
... Entwicklung
... Großbuchstaben
... Kleinbuchstaben
... Alphabet
Aussprache
... Vokale
... Konsonanten
Leseübung
Zungenbrecher
Betonung
Großschreibung
Satzzeichen
Kommasetzung
Abkürzungen

2. Substantive

Übersicht: Abkürzungen
Einführung
bestimmter Artikel
... Flexionsformen
unbestimmter Artikel
Substantive
gramm. Geschlecht
... erkennen
... Ausnahmen
Pluralbildung
... weibliche Substantive
... männliche Substantive
... sächliche Substantive
... Ausnahme männl. Subst.
... Ausnahme weibl. Subst.
... Ausnahme sächl. Subst.
... Übung
Fälle: Überblick
Nominativ
... Gebrauch
Genitiv: Singular
... Plural
... Gebrauch
Akkusativ: Singular
... Plural
... Gebrauch
Vokativ: Singular
... Plural
... Gebrauch
Sg.: Ausnahmen (m)
Pl.: Ausnahmen (m)
Sg.: Ausnahmen (f)
Pl.: Ausnahmen (f)
Sg.: Ausnahmen (n)
Pl.: Ausnahmen (n)
kein Dativ!

3. Adjektive & Adverbien

Überblick: Adjektive
1. Klasse: Singular
1. Klasse: Plural
2. Klasse: Singular
2. Klasse: Plural
3. Klasse: Singular
3. Klasse: Plural
4. Klasse: Singular
4. Klasse. Plural
5. Klasse: Singular
5. Klasse: Plural
6. Klasse: Singular
6. Klasse: Plural
Adjektiv: „viel"
Steigerung: Komparativ
Steigerung: Superlativ
Steigerung: Elativ
Unregelmäßige Steigerung
Gebrauch der Adjektive
Adverbien
Temporaladverbien
Lokaladverbien
Lokaladverbien
Kausaladverbien
Modaladverbien
Steigerung
unregelm. Steigerung
Gebrauch

4. Verbsystem

Überblick: Verbsystem
Infinitiv
Besonderheiten
"sein"
"haben"
Verbtypen
... im Aktiv
... im Passiv/Medial
... Übung
Genus Verbi
Stammformen/Aspekt
Präsensstamm
Präsens: Bildung Aktiv
... Bildung Passiv/Medial
... unregelmäßige Verben
... Gebrauch
Augment
Imperfekt: Grundlegendes
... Bildung Aktiv
... Bildung Passiv/Medial
... ήμουν
... είχα
... unregelmäßige Verben
... Gebrauch
Futur
Futur continuum: Bildung
... θα είμαι
... θα έχω
...Gebrauch
Aoriststamm
Aorist
... Bildung Aktiv
... Bildung Passiv/Medial
... unregelmäßige Verben
... Gebrauch
Perfekt
... Bildung Aktiv
... Bildung Passiv/Medial
... Gebrauch
Plusquamperfekt
... Bildung Aktiv
... Bildung Passiv/Medial
... Gebrauch
punktuelles Futur
... Bildung Aktiv
... Bildung Passiv/Medial
... Gebrauch
Futur II
Partizipien
Konjunktiv
... Aktiv
... Passiv/Medium
Imperativ
Bedingungssätze

5. Pronomen

Überblick
Personalpronomen
... starke Pers.pron.
... schwache Pers.pron.
... statt Dativ
... schwache Poss.pron
... starke Poss.pron
Demonstrativpronomen
Fragepronomen und Fragewörter
Relativpronomen
Indefinitpronomen
Definitpronomen
Reflexivpronomen
Reziprokpronomen

6. Satzbau

Überblick
einfacher Satz
erw. Satz: direktes Objekt
erw. Satz: indirektes Objekt
Verneinung
Fragen bilden
Bedinungssätze
indirekte Rede
Präpositionen
beiordnende Konjunktionen
unterordnende Konjunktionen
Interjektionen

7. Konversationswissen

Zahlen
... 1 bis 10
... 11 bis 20
... 21 bis 100
... ab 101
... flektierte Zahlen
Währung & Bezahlen
Uhrzeit
Datum
Wochentage
Monatsnamen
Jahreszeiten
Ordnungszahlen
Konversationswissen
Begrüßen & Verabschieden
Redewendungen
Nationalitäten
Familienverhältnisse
Notfälle
Reservierungen
Telefonieren
Schilder

 
 

Weitere Grammatiken:

 
  Albanisch Grammatik
  Arabisch Grammatik
  Bosnisch Grammatik
  Brasilianisches Portugiesisch Grammatik
  Dänisch Grammatik
  Englisch Grammatik
  Estnisch Grammatik
  Finnisch Grammatik
  Französisch Grammatik
  Griechisch Grammatik
  Italienisch Grammatik
  Kroatisch Grammatik
  Lettisch Grammatik
  Niederländisch Grammatik
  Norwegisch Grammatik
  Portugiesisch Grammatik
  Rumänisch Grammatik
  Russisch Grammatik
  Serbisch Grammatik
  Slowenisch Grammatik
  Spanisch Grammatik
  Suaheli Grammatik
  Thai Grammatik
  Tschechisch Grammatik
  Türkisch Grammatik