Sprachenlernen24

 

Der Student – die Studenten: Die Pluralbildung männlicher Substantive

Von allen drei grammatischen Geschlechtern ist die Pluralbildung bei den maskulinen Substantiven am kompliziertesten. Aber keine Angst! Wir führen Sie Schritt für Schritt an die Regeln und die Ausnahmen heran.

Als grundsätzliche Regel können Sie sich merken, dass an männliche Substantive, die auf einen Konsonanten enden, ein -i angehängt wird, um den Plural zu bilden.

Nehmen wir zum Beispiel restoran (dt. Restaurant); die Mehrzahl heißt – der Regel folgend – restorani (dt. die Restaurants).

Hier finden Sie weitere Beispiele:

Beispiele zur regelmäßigen Pluralbildung männlicher Substantive:
Singular Plural
student der Student studenti die Studenten
razred die Klasse razredi die Klassen
nemir die Unruhe nemiri die Unruhen
neboder das Hochhaus neboderi die Hochhäuser

Ausnahme No.1:

Eine Ausnahme bilden die männlichen Substantive, die auf g, h oder k enden.
Es verändert sich der Endkonsonant, wenn das -i angehängt wird.

Dabei gelten die folgenden Regeln:
das g wird zu z
das h wird zu s
das k wird zu c

Beispiele zur Veränderung der Endkonsonanten bei der Pluralbildung männlicher Substantive:
Singular Plural
suprug der Gatte supruzi die Gatten
tepih der Teppich tepisi die Teppiche
putnik der Fahrgast putnici die Fahrgäste
jezik die Zunge, die Sprache jezici die Zungen, die Sprachen
seljak der Bauer seljaci die Bauern
svjedok der Zeuge svjedoci die Zeugen

Ausnahme No.2:

Nun gibt es noch eine Regel für einsilbige, männliche Substantive:
Bei einsilbigen, männlichen Substantiven müssen Sie den Wortstamm erst mit der Silbe -ov- erweitern und können dann erst das -i anhängen.

Beispiele zur Pluralbildung einsilbiger, männlicher Substantive: Der Wortstamm wird mit -ov- erweitert
Singular Plural
grad die Stadt gradovi die Städte
plan der Plan planovi die Pläne
put der Weg putovi (putevi)* die Wege
nos die Nase nosovi (nosevi)* die Nasen

*bei „put“ und „nos“ gibt es zwei Varianten des Plurals. Eine Variante wird mit „-ov-„ gebildet. Die andere Variante bildet man mit „-ev-“.
Hierzu lesen Sie mehr unter dem Punkt „Ausnahme No. 4“.

Aber bitte passen Sie hier auf!

Nicht alle einsilbigen, männlichen Substantive bekommen diese Erweiterung bei der Pluralbildung eingefügt. Bei einigen einsilbigen Substantiven wird auch ganz einfach nur ein -i angehängt. Der Plural wird hier also regelmäßig gebildet.

Einige Beispiele zur „Ausnahme von der Ausnahme“ haben wir hier für Sie gesammelt:

Beispiele zur Pluralbildung einsilbiger, männlicher Substantive: Der Wortstamm wird nicht mit -ov- erweitert; der Plural wird durch Anhängen von -i gebildet
Singular Plural
dan der Tag dani die Tage
keks der Keks keksi die Kekse
konj das Pferd konji die Pferde
mrav die Ameise mravi die Ameisen
pas der Hund psi die Hunde
prst der Finger prsti die Finger
spis die Akte spisi die Akten

Ausnahme No.3:

Die oben beschriebene Ausnahme No. 2 greift auch bei manchen mehrsilbigen Substantiven.
Diese werden mit -ov- erweitert, ehe das -i für den Plural angefügt wird.

Auch hier haben wir wieder Beispiele für Sie gesammelt:

Beispiele zur Pluralbildung mehrsilbiger, männlicher Substantive: Der Wortstamm wird mit -ov- erweitert
Singular Plural
cvijet die Blume cvjetovi (auch: cvijeće ) die Blumen
pojam der Begriff pojmovi die Begriffe
pramen die Strähne pramenovi die Strähnen
sajam die Messe, die Ausstellung sajmovi die Messen, die Ausstellungen
tigar der Tiger tigrovi die Tiger

Ausnahme No.4:

Bei einsilbigen, männlichen Substantiven, die auf einen weichen Konsonanten enden, wird statt der Silbe -ov- die Silbe -ev- eingeschoben und dann das -i angehängt.
Diese weichen Konsonanten sind: c, č, ć, dž, đ, j, lj, nj, š und ž.

Beispiele zur Pluralbildung einsilbiger, männlicher Substantive mit weicher Konsonantenendung:
Singular Plural
bedž das Abzeichen, die Anstecknadel bedževi die Abzeichen, die Anstecknadeln
čaj der Tee čajevi die Tees
mač das Schwert mačevi die Schwerter
nož das Messer noževi die Messer
panj der Baumstumpf panjevi die Baumstümpfe
tuš die Dusche tuševi die Duschen
zec der Hase zečevi die Hasen

Ausnahme No.5:

Auch (manche) mehrsilbige männliche Substantive können diese eingeschobene Erweiterung mit -ev- bekommen.
Hier hierzu haben wir wieder Beispiele für Sie gesammelt:

Beispiele zur Pluralbildung mehrsilbiger, männlicher Substantive: Der Wortstamm wird mit -ev- erweitert
Singular Plural
bubanj die Trommel bubnjevi die Trommeln
ležaj das Lager ležajevi die Lager
slučaj der Fall slučajevi die Fälle
tečaj der Kurs tečajevi die Kurse
toranj der Turm tornjevi die Türme

Ausnahme No.6:

Oft passiert es auch, dass ein männliches Substantiv im Plural ein „a“ verliert. Dieses „-a“ nennt man auf Kroatisch „nepostojano a“ (dt. „unbeständiges/flüchtiges A“).
Zu dieser Ausnahme zeigen wir Ihnen selbstverständlich ebenfalls Beispiele:

Beispiele zur Pluralbildung männlicher Substantive: Der Wortstamm verliert ein „flüchtiges A“
Singular Plural
metar der Meter metri die Meter
starac der Alte starci die Alten
tjedan die Woche tjedni die Wochen
vjetar der Wind vjetrovi die Winde

Wegen des entfallenen „a“ kommt es bei einigen Substantiven noch zu einer zusätzlichen Reduktion des Wortstammes. Diese zusätzliche Reduktion passiert, wenn das „a“ zwischen den Buchstaben „d“ oder „t“ und „c“ steht.
In diesem Fall würden dann zwei Konsonanten hintereinander stehen. Um dies zu vermeiden, verschwindet der erste Konsonant dieser Kombination.

In der nachfolgenden Tabelle finden Sie das Beispielwort „sudac“ (dt. der Richter). Wenn hier das flüchtige „a“ wegfällt, bleibt „sudci“. Um die Kombination „dc“ zu vermeiden, wird der Plural weiter verkürzt zu „suci“ (dt. die Richter).

Beispiele zur Pluralbildung männlicher Substantive: Der Wortstamm verliert ein „flüchtiges a“ und einen Konsonanten
Singular Plural
letak der Flyer („letci“ wird verkürzt zu:) leci die Flyer
predak der Vorfahre („predci“ wird verkürzt zu:) preci die Vorfahren
otac der Vater („otčevi“ wird verkürzt zu:) očevi die Väter
sudac der Richter („sudci“ wird verkürzt zu:) suci die Richter
zadatak die Aufgabe („zadatci“ wird verkürzt zu:) zadaci die Aufgaben

Üben Sie selbst weiter!

Bitte setzen Sie nun die folgenden männlichen Substantive in den Plural:
odmor (der Urlaub) – šator (das Zelt) – hotel (das Hotel) – pansion (die Pension) – krevet (das Bett) – ključ (der Schlüssel) – bus (der Bus) – sleđ (der Hering) – muž (der Ehemann) – jezik (die Sprache) – palac (der Daumen) – početak (der Anfang)


Auflösung:

Hier finden Sie die Pluralformen der Substantive:
odmori (die Urlaube) - šatori (die Zelte) – hoteli (die Hotels) – pansioni (die Pensionen) – kreveti (die Betten) – ključevi (die Schlüssel) – busevi (die Busse) – sleđevi (die Heringe) – muževi (die Ehemänner) – jezici (die Sprachen) – palčevi (die Daumen) - počeci / početci (die Anfänge)

Unregelmäßige Pluralbildung bei männlichen Substantiven:

Zu guter Letzt finden Sie hier noch eine kleine Sammlung mit männlichen Substantiven, deren Bildung vollkommen unregelmäßig ist. Diese sollten Sie einfach auswendig lernen.

Unregelmäßige Pluralbildung männlicher Substantive
Singular Plural
brat der Bruder braća die Brüder
dio das Teil dijelovi die Teile
čovjek der Mensch, der Mann ljudi die Menschen, die Männer
gospodin der Herr gospoda die Herren

Im folgenden Kapitel lernen Sie die Pluralbildung der weiblichen Substantive im Kroatischen.


 

Erarbeiten Sie sich gute Grundkenntnisse des Kroatischen (Niveau A1/A2):
 · 42 Dialogtexte
 · 1.300 Vokabeln
 · Umfangreiche Grammatik mit Glossar und PDF-E-Book
 · die besten Lerntipps der Sprachenlernen24-Redaktion

Umfangreicher Sprachkurs für alle fortgeschrittenen Lerner des Kroatischen (Niveau B1/B2):
 · 1.800 neue Vokabeln
 · 42 neue Dialogtexte
 · mp3-Vokabeltrainer mit allen Inhalten des Kurses - zum Weiterlernen mit dem mp3-Player

Kroatisch Fachwortschatz-Vokabeltrainer: (Niveau C1/C2)
Verstehen Sie selbst komplexe Texte und erweitern Sie Ihren Kroatisch-Wortschatz immens:
 · 2.100 neue Vokabeln
 · inklusive mp3-Vokabeltrainer Deutsch-Kroatisch - für's Weiterlernen unterwegs
 · Sie erreichen das Niveau C1+C2

Lernen Sie den Kroatisch-Businesswortschatz:
Eignen Sie sich berufliches Grund- und Kommunikationswissen für eine reibungslose Kommunikation im Geschäftsleben an:
 · über 2.000 Business-Vokabeln
 · mehr als 1.300 Redewendungen und Phrasen
 · mit Bewerbungstrainer: "Arbeiten in Kroatien"

Sie möchten Kroatisch lernen?
Tragen Sie Ihre E-Mail ein und Sie erhalten sofort die kostenlose Demoversion des Kroatisch-Sprachkurses von Sprachenlernen24 und viele Geheimtipps zum Sprachenlernen!

(Ihre E-Mail wird nicht weitergegeben, Sie können sich jederzeit wieder abmelden.)
 

Kroatisch Grammatik:


1. Kroatische Sprache

Slawische Sprache
Sprachgeschichte
Kroatisch/Serbisch/Bosnisch
Aussprache
Alphabet
Zungenbrecher
Betonung
Groß- /Kleinschreibung
Sprichwörter

2. Substantive

Artikel
Substantiv
Geschlecht
männliche Subst.
weibliche Subst.
sächliche Subst.
Ausnahmen
Pluralbildung
... männl. Subst
... weibl. Subst.
... sächl. Subst.
7 Fälle
Nominativ
... Gebrauch
Genitiv
... Gebrauch
Dativ
... Gebrauch
Lokativ
Akkusativ
... Gebrauch
Instrumental
... Gebrauch
Vokal
... Vokativ
Deklinationsklassen
... a-Deklination
... e-Deklination
... i-Deklination

3. Adjektive & Adverbien

Adjektive
Geschlecht
Arten von Adjektiven
deskriptive Adjektive
... unbestimmte Form
... bestimmte Form
... unbest. ↔ best. Form
... Komparativ (1. Steigerung)
... unregelmäßiger Komparativ
... Superlativ
... unregelmäßige Steigerung
Relative Adjektive
... besitzanzeigende Adjektive
attributiver Gebrauch
prädikativer Gebrauch
Vergleiche
Adverbien
Sammlung v. Adverbien

4. Verben

Übersicht: Verbsystem
Infinitiv
Verbklassen
... a-Klasse
... e-Klasse
... je-Klasse
... i-Klasse
Aspekt
Aspektpaare
Bsp.: unvollendeter Aspekt
Bsp.: vollendeter Aspekt
Wichtige Verben
sein / biti
... Gebrauch: sein/biti
wollen / htjeti
unregelmäßige Verben
Präsens: Bildung
... Variante je-Klasse
... Gebrauch
Imperativ
Partizip Perfekt
... Ausnahmen
Vergangenheit
... Gebrauch
... Verneinung
... Fragen
Aorist
Imperfekt
Plusquamperfekt
Futur I: Bildung
... Gebrauch
Futur II
Konditional
Partizip Passiv

5. Pronomen

Übersicht: Pronomen
Personalpronomen
... Deklination
... betonte Form
... unbetonte Form
Possessivpronomen
... Deklination
Reflexivpronomen
Demonstrativpronomen
Fragepronomen
Relativpronomen
Indefinitpronomen

6. Satzbau

Übersicht_Satzbau
einfacher Satz
erweiterter Satz
Verneinung
Fragesätze
... Entscheidungsfragen
... Ergänzungsfragen
Klitika
indirekte Rede
Konjunktionen I
Konjunktionen II
Präpositionen
... mit Genitiv
... mit Dativ
... mit Lokativ
... mit Akkusativ
... mit Instrumental
Interjektionen

7. Konversationswissen

Zahlen
Zahlen 1 - 10
Gebrauch: Zahlen
Gebrauch: Zahl 1
Gebrauch: 2/3/4
Gebrauch: ab 5
Zahlen 11 - 20
Zahlen 21 - 100
Zahlen ab 101
Währung & Bezahlen
Uhrzeit
Ordnungszahlen
Datum
Wochentage
Monatsnamen
Jahreszeiten
Konversationswissen
Begrüßen & Verabschieden
Redewendungen
Nationalitäten
Familienverhältnisse
Notfälle
Reservierungen
Telefonieren

 
 

Weitere Grammatiken:

 
  Albanisch Grammatik
  Arabisch Grammatik
  Bosnisch Grammatik
  Brasilianisches Portugiesisch Grammatik
  Dänisch Grammatik
  Englisch Grammatik
  Estnisch Grammatik
  Finnisch Grammatik
  Französisch Grammatik
  Griechisch Grammatik
  Italienisch Grammatik
  Kroatisch Grammatik
  Lettisch Grammatik
  Niederländisch Grammatik
  Norwegisch Grammatik
  Portugiesisch Grammatik
  Rumänisch Grammatik
  Russisch Grammatik
  Serbisch Grammatik
  Slowenisch Grammatik
  Spanisch Grammatik
  Suaheli Grammatik
  Thai Grammatik
  Tschechisch Grammatik
  Türkisch Grammatik