Sprachenlernen24

 

Klitika – Stützwörter mit festgeschriebener Position im kroatischen Satz

In diesem Kapitel geht es darum, dass Sie ein Detail kennenlernen, das das wirkliche Beherrschen der kroatischen Sprache ausmacht:
Hier geht es um die Klitika im Kroatischen.

Beispiele für Klitika aus verschiedenen Sprachen sind:

  • „I'll“ (I will), „I'm“ (I am), „you're“ (you are) oder auch „got'cha“ (I got you) im Englischen
  • „gibt’s“ (gibt es) im Deutschen
  • „I såg das“ (Ich sage es dir) im Bairischen
  • „je“ (ist) oder der Fragepartikel „li“ im Kroatischen
Unter dem Begriff „Klitikon“ (Plural: Klitika) versteht man in der Sprachwissenschaft ein kleines, in der Regel einsilbiges Stützwort.
Die Bezeichnung leitet sich aus dem griechischen Wort für „anlehnen, zuneigen“ ab. Und genauso verhalten sich diese kleinen Wörter:
Sie lehnen sich an ein bestimmtes Wort an und können oft auch gar nicht übersetzt werden. Aber ohne sie klingt ein Satz für einen Muttersprachler komisch.

Die kroatischen Klitika haben keine Betonung und deswegen müssen sie sich an ein anderes Wort anlehnen und zusammen mit diesem Wort ausgesprochen werden.

Zwei Gruppen von Klitika: Proklitika und Enklitika

Einige Klitika lehnen sich an ein Wort an, vor dem sie stehen. Diese Gruppe nennt man „Proklitika“.
Hier finden Sie zahlreiche Beispiele für solche Proklitika:

  • Alle einsilbige Präpositionen (auch einige zweisilbige und dreisilbige) (bez, do, od, u, na, za, pod, nad, …) sind Proklitika.
    Beispiele:
    u kući [ausgesprochen als:] „ukući“ (dt. im Haus)
    za tebe [ausgesprochen als:] „zatebe“ (dt. für dich)
    pod morem [ausgesprochen als:] „podmorem“ (dt. unter dem Meer)
    bez mene [ausgesprochen als:] „bezmene“ (dt. ohne mich)
  • Bestimmte Konjunktionen (i, pa, te, ni, a, već, da) sind ebenfalls Proklitika.
    Beispiele:
    Ivan kupuje olovku i gumicu. [ausgesprochen als:] „Ivan kupuje olovku igumicu“ (dt. Ivan kauft einen Bleistift und einen Radiergummi.)
    Ja radim u školi, a on u banci. [ausgesprochen als:] “ja radim uškoli aon ubanci” (dt. Ich arbeite in der Schule und er in der Bank).
    Molim te da dođeš. [ausgesprochen als:] „molimte dadođeš“ (dt. Ich bitte dich, dass du kommst.)
  • Auch das Verneinungswörtchen „ne“ verschmilzt bei der Aussprache mit dem nachfolgenden Wort.
    Beispiele:
    ne znam [ausgesprochen als:] „neznam“ (dt. ich weiß nicht)
    ne vjerujem [ausgesprochen als:] „nevjerujem“ (dt. ich glaube nicht)

Die zweite Art von Klitika findet man angelehnt an ein Wort, nach dem sie stehen. Diese Gruppe nennt man „Enklitika“.
Beispiele für solche Enklitika sind:

  • der Fragepartikel „li“
    Beispiel:
    idemo li? [ausgesprochen als:] „idemoli“ (dt. gehen wir?)
  • die Kurzformen des Hilfsverbs „biti“ (sam, si, je, smo, ste, su)
    Beispiele:
    došao je [ausgesprochen als:] „došaoje“ (dt. er ist gekommen)
    bili su [ausgesprochen als:] „bilisu“ (dt. sie waren)
  • der Aorist des Hilfsverbs „biti“ (bih, bi, bi,bismo, biste, bi):
    Beispiele:
    bila bih [ausgesprochen als:] „bilabih“ (dt. ich wäre)
    imao bi [ausgesprochen als:] „imaobi“ (dt. er hätte)
  • die Kurzformen des Hilfsverbs „htjeti“ (ću, ćeš, će, ćemo, ćete, će)
    Beispiele:
    kupit ću [ausgesprochen als:] „kupiću“ (dt. ich werde kaufen)
    ja ću ići [ausgesprochen als:] „jaću ići“ (dt. ich werde gehen)
  • die kurzen, unbetonten Formen der Personalpronomen (me, mi, te, ti, je, joj, ga, mu, nas, nam, vas, vam, ih, im)
    Beispiele:
    Volim te. [ausgesprochen als:] „volimte“ (dt. Ich liebe dich.)
    Daj mi! [ausgesprochen als:] „dajmi“ (dt. Gib mir!)
    vidjeli su nas [ausgesprochen als:] „vidjelisunas“ (dt. sie haben uns gesehen)
  • das Reflexivpronomen „se“
    češljam se [ausgesprochen als:] „češljamse“ (dt. ich kämme mich)
    sviđa mi se [ausgesprochen als:] „sviđamise“ (dt. es gefällt mir)

Wo finde ich die Klitika im kroatischen Satz?

Bisher haben Sie ja immer gelesen, dass die Stellung der einzelnen Satzteile in einem kroatischen Satz frei wäre. Diese Aussage gilt nicht für diese kleinen Stützwörter des Kroatischen.

Sie stehen immer an der gleichen, festgelegten Stelle eines kroatischen Satzes. Als Faustregel können Sie sich merken:

Die Klitika sind „nicht-freie Wörter“.
Sie haben einen besonderen fixen Platz im Satz, der sich nicht verändern kann.

Das schauen wir uns am besten mal an einigen Beispielen an. In den nachfolgenden Beispielen haben wir die Stützwörter fett gesetzt.

Beispiele für Sätze mit Klitika:
Znaš li gdje je WC? Weißt du, wo die Toilette ist?
Sreli smo se na odmoru. Wir haben uns im Urlaub getroffen.
Rođen sam u Zagrebu. Ich wurde in Zagreb geboren.
Petar i Ana su pozvani na rođendansku zabavu. Petar und Ana sind zu einer Geburtstagsfeier eingeladen.
I ja bih radije stanovala sama. Ich würde auch lieber alleine in einer Wohnung leben.

In einem Satz können zwei oder noch mehr dieser Klitika auftauchen. Wichtig zu wissen ist, dass diese Klitika oft beieinander stehen.

Und wichtig zu wissen ist, dass diese Klitika dann immer in einer ganz bestimmten Reihenfolge stehen müssen:

  1. An erster Stelle steht immer die Fragepartikel „li“.
  2. Danach werden die Verbalpartikel genannt; das sind:
    sam, si, je, smo, ste, su (die Kurzformen des Verbs sein im Präsens)
    ću, ćeš, će, ćemo, ćete (Kurzformen des Verbs „htjeti“ für die Bildung des Futurs)
    bih, bi, bismo, biste (die Formen des Verbs „sein“ im Aorist)
  3. An dritter Stelle sind Pronominalpartikel zu finden.
    Dabei werden hier zuerst die Kurzformen der Personalpronomen im Dativ (mi, ti, joj, nam, vam, im) genannt und dann die Kurzformen im Akkusativ (me, te, ga, ju, nas, vas, ih).
  4. An vierter Stelle platziert man schließlich die unbetonte Form des Reflexivpronomensse“.

Hier finden Sie Beispielsätze, in denen zwei oder mehr Klitika vorkommen. Wir haben ihre Position im Satz mit (Nummern in Klammern) gekennzeichnet.

Beispiele für Sätze mit zwei oder mehr Klitika:
Možeš li (1) mi (3), molim te, učiniti uslugu? Kannst du mir bitte einen Gefallen tun?
Htio bih (2) ti (3; Dativ) ga (3; Akkusativ) uskoro dati. Ich würde ihn dir gerne bald geben.
Mogu li (1) ti (3; Dativ) pomoći oprati tanjure? Kann ich dir helfen die Teller abzuwaschen?
Sreli smo (2) se (4) na odmoru. Wir haben uns im Urlaub getroffen.
Ta će (2) ti (3) dobro stajati. Das wird dir gut stehen.

 

Üben Sie selbst weiter!
Bitte wechseln Sie nun in die Dialogtexte Ihres Sprachkurses. Suchen Sie sich dort weitere Beispiele zu diesem Thema heraus. Sie werden bestimmt noch viele weitere finden!

Das nächste Kapitel behandelt ein weiteres Thema, das mit der Bildung und dem Bau von Sätzen im Kroatischen zu tun hat: die indirekte Rede.


 

Erarbeiten Sie sich gute Grundkenntnisse des Kroatischen (Niveau A1/A2):
 · 42 Dialogtexte
 · 1.300 Vokabeln
 · Umfangreiche Grammatik mit Glossar und PDF-E-Book
 · die besten Lerntipps der Sprachenlernen24-Redaktion

Umfangreicher Sprachkurs für alle fortgeschrittenen Lerner des Kroatischen (Niveau B1/B2):
 · 1.800 neue Vokabeln
 · 42 neue Dialogtexte
 · mp3-Vokabeltrainer mit allen Inhalten des Kurses - zum Weiterlernen mit dem mp3-Player

Kroatisch Fachwortschatz-Vokabeltrainer: (Niveau C1/C2)
Verstehen Sie selbst komplexe Texte und erweitern Sie Ihren Kroatisch-Wortschatz immens:
 · 2.100 neue Vokabeln
 · inklusive mp3-Vokabeltrainer Deutsch-Kroatisch - für's Weiterlernen unterwegs
 · Sie erreichen das Niveau C1+C2

Lernen Sie den Kroatisch-Businesswortschatz:
Eignen Sie sich berufliches Grund- und Kommunikationswissen für eine reibungslose Kommunikation im Geschäftsleben an:
 · über 2.000 Business-Vokabeln
 · mehr als 1.300 Redewendungen und Phrasen
 · mit Bewerbungstrainer: "Arbeiten in Kroatien"

Sie möchten Kroatisch lernen?
Tragen Sie Ihre E-Mail ein und Sie erhalten sofort die kostenlose Demoversion des Kroatisch-Sprachkurses von Sprachenlernen24 und viele Geheimtipps zum Sprachenlernen!

(Ihre E-Mail wird nicht weitergegeben, Sie können sich jederzeit wieder abmelden.)
 

Kroatisch Grammatik:


1. Kroatische Sprache

Slawische Sprache
Sprachgeschichte
Kroatisch/Serbisch/Bosnisch
Aussprache
Alphabet
Zungenbrecher
Betonung
Groß- /Kleinschreibung
Sprichwörter

2. Substantive

Artikel
Substantiv
Geschlecht
männliche Subst.
weibliche Subst.
sächliche Subst.
Ausnahmen
Pluralbildung
... männl. Subst
... weibl. Subst.
... sächl. Subst.
7 Fälle
Nominativ
... Gebrauch
Genitiv
... Gebrauch
Dativ
... Gebrauch
Lokativ
Akkusativ
... Gebrauch
Instrumental
... Gebrauch
Vokativ
... Gebrauch
Deklinationsklassen
... a-Deklination
... e-Deklination
... i-Deklination

3. Adjektive & Adverbien

Adjektive
Geschlecht
Arten von Adjektiven
deskriptive Adjektive
... unbestimmte Form
... bestimmte Form
... unbest. ↔ best. Form
... Komparativ (1. Steigerung)
... unregelmäßiger Komparativ
... Superlativ
... unregelmäßige Steigerung
Relative Adjektive
... besitzanzeigende Adjektive
attributiver Gebrauch
prädikativer Gebrauch
Vergleiche
Adverbien
Sammlung v. Adverbien

4. Verben

Übersicht: Verbsystem
Infinitiv
Verbklassen
... a-Klasse
... e-Klasse
... je-Klasse
... i-Klasse
Aspekt
Aspektpaare
Bsp.: unvollendeter Aspekt
Bsp.: vollendeter Aspekt
Wichtige Verben
sein / biti
... Gebrauch: sein/biti
wollen / htjeti
unregelmäßige Verben
Präsens: Bildung
... Variante je-Klasse
... Gebrauch
Imperativ
Partizip Perfekt
... Ausnahmen
Vergangenheit
... Gebrauch
... Verneinung
... Fragen
Aorist
Imperfekt
Plusquamperfekt
Futur I: Bildung
... Gebrauch
Futur II
Konditional
Partizip Passiv

5. Pronomen

Übersicht: Pronomen
Personalpronomen
... Deklination
... betonte Form
... unbetonte Form
Possessivpronomen
... Deklination
Reflexivpronomen
Demonstrativpronomen
Fragepronomen
Relativpronomen
Indefinitpronomen

6. Satzbau

Übersicht_Satzbau
einfacher Satz
erweiterter Satz
Verneinung
Fragesätze
... Entscheidungsfragen
... Ergänzungsfragen
Klitika
indirekte Rede
Konjunktionen I
Konjunktionen II
Präpositionen
... mit Genitiv
... mit Dativ
... mit Lokativ
... mit Akkusativ
... mit Instrumental
Interjektionen

7. Konversationswissen

Zahlen
Zahlen 1 - 10
Gebrauch: Zahlen
Gebrauch: Zahl 1
Gebrauch: 2/3/4
Gebrauch: ab 5
Zahlen 11 - 20
Zahlen 21 - 100
Zahlen ab 101
Währung & Bezahlen
Uhrzeit
Ordnungszahlen
Datum
Wochentage
Monatsnamen
Jahreszeiten
Konversationswissen
Begrüßen & Verabschieden
Redewendungen
Nationalitäten
Familienverhältnisse
Notfälle
Reservierungen
Telefonieren

 
 

Weitere Grammatiken:

 
  Albanisch Grammatik
  Arabisch Grammatik
  Bosnisch Grammatik
  Brasilianisches Portugiesisch Grammatik
  Dänisch Grammatik
  Englisch Grammatik
  Estnisch Grammatik
  Finnisch Grammatik
  Französisch Grammatik
  Griechisch Grammatik
  Italienisch Grammatik
  Kroatisch Grammatik
  Lettisch Grammatik
  Niederländisch Grammatik
  Norwegisch Grammatik
  Portugiesisch Grammatik
  Rumänisch Grammatik
  Russisch Grammatik
  Serbisch Grammatik
  Slowenisch Grammatik
  Spanisch Grammatik
  Suaheli Grammatik
  Thai Grammatik
  Tschechisch Grammatik
  Türkisch Grammatik
 
Online-Meditation:
Coole und moderne neue Meditationsmethode