Sprachenlernen24

 
 

Französische Grammatik:
Indirekte und direkte Objekte und ihre Anschlüsse an das Verb


 
Zum Inhaltsverzeichnis
 
 
Für den Satzbau und für die Ersetzung von Satzteilen durch Pronomen muss klar sein, wie das Verb des Satzes konstruiert wird. Das Verb bildet sozusagen das Herzstück des Satzes. Von ihm aus werden die anderen Satzteile bestimmt.
 
So ist es von entscheidender Bedeutung, ob ein transitives Verb ein Objekt direkt oder indirekt anschließt und wenn Letzteres der Fall ist, mit welcher Präposition.
 
Siehe hierzu auch die Erklärungen zu Relativsätzen und Objektpronomen.
 
Die indirekten bzw. die direkten Objekte des Französischen könnte man sich als Entsprechung der Dativ- oder Akkusativobjekte des Deutschen vorstellen, auch wenn das nicht korrekt ist, da es sich eben nicht um Fälle handelt.
 
Außerdem ist diese Gleichsetzung gefährlich, da nicht alle Dativobjekte des Deutschen im Französischen mit indirekten Objekten ausgedrückt werden.
 
Besser ist es, sich einfach zu merken, dass ein direktes Objekt ohne Präposition an das Verb angeschlossen wird und ein indirektes mit einer Präposition.
  • direktes Objekt (ohne Präposition angeschlossen):
    chercher quelque chose (etwas suchen)
    remercier quelqu'un (jemandem (=Dativ!) danken)
  • indirektes Objekt (mit Präposition à angeschlossen):
    téléphoner à quelqu'un (jemanden (=Akkusativ!) anrufen)
    penser à quelque chose (an etwas denken)
  • indirektes Objekt (mit Präposition de angeschlossen):
    se souvenir de quelque chose (sich an etwas erinnern)
    dépendre de quelqu'un (von jemandem abhängen)
Beachten Sie: Es gibt noch einige wenige Verben, die das indirekte Objekt weder mit der Präposition à noch mit der Präposition de anschließen, sondern andere Präpositionen bei sich führen. Z. B.: protester contre quelque chose (gegen etwas protestieren), insister sur quelque chose (auf etwas bestehen) Es kann natürlich auch sein, dass ein Verb mit einem indirekten und einem direkten Objekt gleichzeitig kombiniert wird. Dabei gilt als Regel:

Satzstellung= Subjekt + Verb + direktes Objekt + indirektes Objekt

Beispiel:
Verb: montrer quelque chose à quelqu'un ( jemandem etwas zeigen)
Im Satz: Jean-Luc montre ses photos à sa copine. (Jean-Luc zeigt seiner Freundin seine Photos.) Zwei indirekte Objekte
Einige Verben können zwei indirekte Objekte bei sich haben. Dabei handelt es sich um ein Objekt, das mit der Präposition à angeschlossen wird und um ein zweites indirektes Objekt, das mit de angeschlossen wird.

Satzstellung= Subjekt + Verb + à + indirektes Objekt + de + indirektes Objekt

z. B.: parler à quelqu'un de quelque chose (mit jemandem über etwas sprechen)
Nous parlons à notre guide du temps de demain. (Wir sprechen mit unserem Reiseleiter über das Wetter von morgen.) Erfahren Sie im folgenden Kapitel alles Wesentliche zu Infinitivergänzungen am Verb.
 


NEU ab Januar 2014: Französisch-Grammatikkurs mit Grammatiktrainer
Lernen, vertiefen und wiederholen Sie alles, was man zur französischen Grammatik wissen muss:
 • komplettes Lehrwerk der französischen Grammatik
 • über 1.200 vertonte Beispiele und Übungssätze
 • PLUS PDF "Französische Grammatik" zum Ausdrucken

Lernen Sie den Französisch-Grundwortschatz:
Grundwortschatz für Anfänger ohne Vorkenntnisse:
 • 1300 Vokabeln
 • 42 Dialogtexte
 • Umfangreiche Grammatik
 • Sie erreichen A1+A2

Aufbauwortschatz für Fortgeschrittene:
 • 1800 neue Vokabeln
 • 42 neue Dialogtexte
 • Sie erreichen B1+B2

Französisch Fachwortschatz-Vokabeltrainer:
Verstehen Sie selbst komplexe Texte und unterhalten Sie sich sehr flüssig und genau:
 • 2100 neue Vokabeln
 • Sie erreichen C1+C2

Lernen Sie den Französisch-Businesswortschatz:
Eignen Sie sich berufliches Grundwissen für eine reibungslose Kommunikation im Geschäftsleben an:
   • 2000 Business-Vokabeln
   • 1300 Redewendungen

Kostenlose Französisch-Demoversion
Tragen Sie Ihre E-Mail ein und Sie erhalten sofort die kostenlose Demoversion des Französisch-Sprachkurses von Sprachenlernen24 und viele Geheimtipps zum Sprachenlernen!

(Ihre E-Mail wird nicht weitergegeben, Sie können sich jederzeit wieder abmelden.)
 

Französische Grammatik:


1. Zur Sprache

Sprachgeschichte
Französisch
Alphabet
Aussprache und Schreibweise

2. Artikel

Einleitung
Unbestimmter Artikel
Bestimmter Artikel
Teilungsartikel

3. Substantive

Einleitung
Geschlecht
Pluralbildung
Pluraliatantum
Kasus

4. Adjektive & Adverbien

Adjektive
Bildung
Stellung
Komparativ
Superlativ
...Ausnahmen
Adverb
...Steigerung

5. Verben

Besonderheiten
Präsens
Verben auf '-er'
...Besonderheiten
Verben auf '-re'
Verben auf '-ir'
Verben auf '-oir'
Hilfsverben
Imperativ
Imparfait
Partizip
passé composé
Vergangenheitsformen
Plusquamperfekt
Futur
Futur II
Konditional I
Konditional II
Konditionalsätze
subjonctif
Passiv
direkte und indirekte Rede

6. Pronomen

Einleitung
Personalpronomen
Objektpronomen
Reflexivpronomen
unverbundene Personalpronomen
Adverbialpronomen
Mehrere Pronomen
Objekt- und Averbialpronomen
'en'
Possessivpronomen
Demonstrativpronomen
Relativpronomen

7. Satzbau

Verneinung
Satzbau
Transitive und intransitive Verben
indirekte und direkte Objekte
Infinitivergänzungen
Fragesätze
Satzkonstruktionen
gérondif
Partizip Präsens
passé simple

8. Nützliches

Zahlen
Kardinalzahlen
Ordinalzahlen
Bezahlen
Uhrzeit
Datum
Begrüßen und Verabschieden
Höflicher Umgang
Zimmerbuchung
Notfall
Familienverhältnisse
   

Weitere Grammatiken:

 
  Albanisch Grammatik
  Arabisch Grammatik
  Bosnisch Grammatik
  Brasilianisches Portugiesisch Grammatik
  Dänisch Grammatik
  Englisch Grammatik
  Estnisch Grammatik
  Finnisch Grammatik
  Französisch Grammatik
  Griechisch Grammatik
  Italienisch Grammatik
  Kroatisch Grammatik
  Lettisch Grammatik
  Niederländisch Grammatik
  Norwegisch Grammatik
  Portugiesisch Grammatik
  Rumänisch Grammatik
  Russisch Grammatik
  Serbisch Grammatik
  Slowenisch Grammatik
  Spanisch Grammatik
  Suaheli Grammatik
  Thai Grammatik
  Tschechisch Grammatik
  Türkisch Grammatik