Sprachenlernen24

 

Die Verwendung des Imperfekts und des Perfekts auf Finnisch

Sie haben nun also schon zwei Möglichkeiten gelernt, auf Finnisch über die Vergangenheit zu sprechen: Das Imperfekt und das Perfekt.

Wir möchten an dieser Stelle der Verwendung dieser beiden Zeitstufen ein eigenes Kapitel widmen, da sie sich sehr deutlich von der Verwendung im Deutschen unterscheidet. Zunächst wollen wir uns mit der Frage beschäftigen, in welchen Fällen man das Perfekt verwendet.

Verwendung des Perfekts

Zunächst muss gesagt werden, dass das Perfekt nicht so häufig verwendet wird, wie im Deutschen.

Das Perfekt im Finnischen wird verwendet...

  • für Handlungen, die in der Vergangenheit beginnen und bis in die Gegenwart andauern.
    Beispiele:
    Ich lebe seit 2001 in Turku. – Minä olen asunut Turussa vuodesta 2001 lähtien.
    Ich arbeite in dieser Firma seit drei Jahren. – Minä olen työskennellyt tässä yhtiössä kolme vuotta.
  • für Handlungen, die für die Gegenwart relevant sind, bzw. deren Folgen man noch sieht.
    Beispiele:
    Du hast die Küche geputzt. – Sinä olet siivonnut keittiön.
    Jemand hat meine Handtasche gestohlen. – Joku on varastanut minun käsilaukkuni.
  • für Handlungen, die noch nicht stattgefunden haben, aber noch stattfinden können.
    Beispiele:
    Er war noch nie in Finnland. – Hän ei ole koskaan ollut Suomessa.
    Ich habe noch nie „Kalakukko” probiert.– Minä en ole koskaan maistanut kalakukkoa.
  • für eine zuerst einsetzende Handlung beim Sprechen über aufeinander folgende Ereignisse in der Zukunft – so wie im Deutschen auch.
    Beispiele:
    Wenn ich fertig gegessen habe, werde ich meine Schwester anrufen. – Kun minä olen syönyt, soitan minun siskolleni.
    Sobald er angekommen ist, wird er dir helfen. – Hän auttaa sinua, heti kun on tullut.

Verwendung des Imperfekts

Das Imperfekt wird im Finnischen häufiger verwendet, da es auch in der Umgangssprache die eigentliche Erzählform ist.

Das Imperfekt im Finnischen wird verwendet ...

  • zur Schilderung einer Handlung in der Vergangenheit – im Gegensatz zum Deutschen, ist das Imperfekt auch in der Umgangssprache die eigentliche Erzählform.
    Beispiele:
    Als Kind bin ich jedes Jahr mit meinen Eltern ans Meer gefahren. – Lapsena minä matkustin joka vuosi merelle vanhempieni kanssa.
    Letzten Sommer waren wir in Finnland. – Viime kesänä me olimme Suomessa.
    Gestern bin ich ins Kino gegangen. – Minä kävin eilen elokuvissa.
  • wenn ein bestimmter Zeitpunkt angegeben wird.
    Beispiele:
    Finnland ist 1917 unabhängig geworden. – Suomi itsenäistyi vuonna 1917.
    Meine Schwester hat letztes Jahr geheiratet. – Minun siskoni meni viime vuonna naimisiin.
  • wenn eine Handlung der abgeschlossenen Vergangenheit zugerechnet wird, und somit für die Gegenwart nicht mehr relevant ist.
    Beispiele:
    Als Kind mochte ich keinen Spinat. – Lapsena minä en pitänyt pinaatista.
    Meine Eltern hatten ein großes Haus auf dem Land, (jetzt leben sie in einer kleinen Wohnung.) – Minun vanhemmillani oli suuri talo maaseudulla.

Faustregel zur Verwendung von Perfekt und Imperfekt

Damit Sie mit den beiden Zeiten nicht durcheinander kommen, merken Sie sich bitte diese Faustregel:

Perfekt: Handlung dauert bis zur Gegenwart an, jetzt relevant und gültig
Imperfekt: Handlung klar vom aktuellen Zeitpunkt getrennt

Natürlich ist die Entscheidung zwischen Perfekt und Imperfekt nicht immer ganz eindeutig, sondern vom Kontext oder von der subjektiven Interpretation abhängig.

Perfekt oder Imperfekt – Beispiel zur Abhängigkeit vom Kontext
Perfekt Äitini on aina lukenut minulle satuja. Meine Mutter hat mir immer vorgelesen (und das tut sie auch heute noch.)
Imperfekt Äitini luki minulle aina satuja. Meine Mutter hat mir immer vorgelesen (aber jetzt bin ich erwachsen, und meine Mutter lebt leider nicht mehr.)

Nun fehlt Ihnen noch eine letzte Zeitstufe in der Vergangenheit: das a href="finnisch-plusquamperfekt-vorvergangenheit-gebrauch-bildung-verneinung.php?id=Grammar01">Plusquamperfekt.


 

Erarbeiten Sie sich gute Grundkenntnisses des Finnischen (Niveau A1/A2):
 · 42 Dialogtexte
 · 1300 Vokabeln
 · Umfangreiche Grammatik mit Glossar
 · die besten Lerntipps der Sprachenlernen24-Redaktion

Umfangreicher Aufbaukurs für alle fortgeschrittenen Lerner des Finnischen (Niveau B1/B2):
 · 1800 neue Vokabeln
 · 42 neue Dialogtexte
 · mp3-Vokabeltrainer mit allen Inhalten des Kurses - zum Weiterlernen mit dem mp3-Player

Finnisch Fachwortschatz-Vokabeltrainer: (Niveau C1/C2)
Verstehen Sie selbst komplexe Texte und erweitern Sie Ihren Finnisch-Wortschatz immens:
 · 2.100 neue Vokabeln
 · inklusive mp3-Vokabeltrainer Deutsch-Finnisch - für's Weiterlernen unterwegs
 · Sie erreichen das Niveau C1+C2

Arbeiten Sie mit unserem Finnisch-Businesskurs:
Eignen Sie sich berufliches Grund- und Kommunikationswissen für eine reibungslose Kommunikation im Geschäftsleben an:
 · über 2.000 Business-Vokabeln
 · mehr als 1.300 Redewendungen und Phrasen
 · mit Bewerbungstrainer: "Arbeiten in Finnland"

Sie möchten Finnisch lernen?
Tragen Sie Ihre E-Mail ein und Sie erhalten sofort die kostenlose Demoversion des Finnisch-Sprachkurses von Sprachenlernen24 und viele Geheimtipps zum Sprachenlernen!

(Ihre E-Mail wird nicht weitergegeben, Sie können sich jederzeit wieder abmelden.)
 

Finnische Grammatik:


1. Finnische Sprache

Grundwissen
Unterschiede: Deutsch/Finnisch
agglutinierende Sprache
Alphabet
Buchstabieren
Aussprache
... Diphthonge
Groß-/Kleinschreibung
Abkürzungen
Vokalharmonie
Stufenwechsel

2. Substantive

Grundwissen
Singular & Plural
Numerus: Überblick
Vokalveränderung Plural
15 Fälle
Flexionsstamm
Flexion: Grundf. Vokal
Flexion: Grundf. Kons.
Übersicht Flexionstypen
Nominativ
Partitiv Gebrauch
Partitiv Bildung
Genitiv Gebrauch
Bildung Genitiv Singular
Bildung Genitiv Plural
Akkusativ Pronomen
Objektfälle: Überblick
Lokalfälle Einführung
innere Lokalfälle
... Inessiv
... Elativ
... Illativ
äußere Lokalfälle
... Adessiv
... Ablativ
... Allativ
lokalfälle Überblick
abstrakte Fälle
... Essiv
...Translativ
... Abessiv
... Instruktiv
... Komitativ
Übersicht Fälle

3. Adjektive & Adverbien

Adjektiv: Überblick
Attributiver Gebrauch
Prädikativer Gebrauch
Steigerung: Überblick
... Komparativ
... Superlativ
... unregelm. Steigerung
Adverb: Überblick
... Bildung
... Steigerung
... unregelm. Steigerung
Arten Adverbien

4. Verben

Verbsystem: Überblick
Verbsystem: Überblick
Präsens
... Besonderheiten
Unregelmäß. Verben
Verneinungsverb
Verneintes Präsens
Partizip Perfekt
Bildung Perfekt
Bildung Imperfekt I
Bildung Imperfekt II
Verwendung (Im)Perfekt
Plusquamperfekt
Imperativ
P: Imperativ 1./3. Pers.
Konditional Präsens
Konditional Perfekt
Passiv Verwendung
Passiv Bildung
Partizip Aktiv
Partizip Passiv
Infinitiv I und III
P: Infinitiv II und IV

5. Pronomen

Pronomen: Überblick
Personalpronomen Nom.
Personalpronomen Fälle
Possessivpronomen
Demonstrativpronomen
Reflexivpronomen
Reziprokpronomen
Fragepronomen
kuka? wer?
mikä? was?
kumpi? welcher?
Negativpronomen
unveränderl. Fragepr.
Indefinitpronomen
Relativpronomen

6. Satzbau

Überblick
Subjekt - Prädikat
Prädikat - Subjekt
Sätze ohne Subjekt
Verneinung
Konjunktionen
Fragen - Übersicht
Entscheidungsfragen
Wortfragen
Prä-/Postpositionen
Anhängepartikel

7. Konversationswissen

Ausblick
Kardinalzahlen
... 1-10
... 11-20
... 21-100
... +100
Bezahlen
Uhrzeit
Ordnungszahlen
Wochentage
Monate
Datum
Jahreszeiten
Begrüßung&Abschied
Smalltalk
Redewendungen
Länder&Sprachen
Familie
Notfall&Krankheit
Zimmer reservieren
Telefonieren

 
 

Weitere Grammatiken:

 
  Albanisch Grammatik
  Arabisch Grammatik
  Bosnisch Grammatik
  Brasilianisches Portugiesisch Grammatik
  Dänisch Grammatik
  Englisch Grammatik
  Estnisch Grammatik
  Finnisch Grammatik
  Französisch Grammatik
  Griechisch Grammatik
  Italienisch Grammatik
  Kroatisch Grammatik
  Lettisch Grammatik
  Niederländisch Grammatik
  Norwegisch Grammatik
  Portugiesisch Grammatik
  Rumänisch Grammatik
  Russisch Grammatik
  Serbisch Grammatik
  Slowenisch Grammatik
  Spanisch Grammatik
  Suaheli Grammatik
  Thai Grammatik
  Tschechisch Grammatik
  Türkisch Grammatik