Sprachenlernen24

 

Finnisch und Deutsch: die Unterschiede

Viele Lerner gehen zunächst mit einer gewissen Angst ans Finnische heran.
Sicher wurden auch Sie schon in Ihrem Bekanntenkreis für Ihren Mut bewundert, sich an eine Sprache „mit ellenlangen Wörtern und hunderttausend Fällen” heranzuwagen. Da das Finnische den Ruf hat, eine schwierige Sprache zu sein, fühlen sich viele Anfänger zunächst überfordert.

Wir möchten diese Sorgen ganz bewusst am Anfang ansprechen.
Wir hoffen, gleich zu Beginn einige Schwierigkeiten aus dem Weg räumen zu können, indem wir Sie auf einige wichtige Unterschiede zum Deutschen hinweisen.

Finnisch ist ein Kinderspiel!

Zuerst aber die guten Nachrichten: Viele schwierigen Phänomene, die Sie aus dem Deutschen kennen, fallen nämlich im Finnischen komplett weg:

  • Das Finnische wird im Prinzip genauso geschrieben wie es gesprochen wird. Jeder Buchstabe steht für genau einen Laut und jeder Laut wird von genau einem Buchstaben repräsentiert. Auch die Länge eines Lautes wird einfach durch einen Doppelbuchstaben angegeben. (Mehr dazu lesen Sie in den Kapiteln zum Lautsystem oder der Aussprache.)
  • Im Finnischen gibt es keine grammatischen Geschlechter wie im Deutschen.
    Sie müssen also nie dazulernen, ob ein Substantiv männlich, weiblich oder sächlich ist. Auch bei den Personalpronomen wird „er” und „sie” beides mit „hän” übersetzt.
  • Das Finnische kennt auch keinen Artikel, weder einen bestimmten noch einen unbestimmten.
    Das Wort „salaatti” kann also „der Salat” oder „ein Salat” heißen.
  • Im Finnischen gibt es keinen Konjunktiv und kein Futur.
  • Auch wenn das Finnische keine indoeuropäische Sprache ist, hat es doch einige Fremdwörter aus diesen übernommen. Ihnen werden also trotzdem einige Wörter gleich bekannt vorkommen. Achten Sie aber darauf, dass Fremdwörter konsequent in der Schreibung angepasst und auf der ersten Silbe betont werden.
Beispiele zu finnischen Fremdwörtern und ihrer deutschen Übersetzung
hotelli Hotel
taksi Taxi
filmi Film
bussi Bus
filosofia Philosophie
radio Radio
salaatti Salat
stressi Stress
professori Professor

Einige finnische Kuriositäten

Wenn man eine neue Sprache lernt, gibt es immer ein paar grammatische Eigenheiten, die man zunächst als sehr exotisch empfindet. Aber das macht ja auch den Reiz der Fremdsprache aus!

  • Im Finnischen wird zum Verneinen eines Satzes nicht einfach ein „nicht” eingefügt, sondern es gibt ein eigenes Verneinungsverb „ei”. Das Verb, das man verneinen will, steht im Infinitiv. Beispiel: sanon - ich sage; en sano - ich sage nicht.
  • Um Besitzverhältnisse auszudrücken benutzt man nicht das Verb „haben”, sondern eine Konstruktion mit „sein” und dem Adessiv. Statt „Anna hat ein Auto” sagt man also gewissermaßen „Bei Anna ist ein Auto” - auf finnisch „Annalla on auto.”
  • Beim Anhängen der Endungen kommt es zu einigen lautlichen Veränderungen. Mehr dazu erfahren Sie in den Kapiteln zur Vokalharmonie und zum Stufenwechsel.

Nun folgen einige Unterschiede, die Sie sich gut anschauen sollten. Wenn sie sich diese Sachen einmal klar gemacht haben, wird Ihnen das die Arbeit an der übrigen Grammatik und mit Ihrem Sprachkurs wesentlich erleichtern. Im nächsten Kapitel erklären wir Ihnen was eine agglutinierende Sprache ausmacht.


 

Erarbeiten Sie sich gute Grundkenntnisses des Finnischen (Niveau A1/A2):
 · 42 Dialogtexte
 · 1300 Vokabeln
 · Umfangreiche Grammatik mit Glossar
 · die besten Lerntipps der Sprachenlernen24-Redaktion

Umfangreicher Aufbaukurs für alle fortgeschrittenen Lerner des Finnischen (Niveau B1/B2):
 · 1800 neue Vokabeln
 · 42 neue Dialogtexte
 · mp3-Vokabeltrainer mit allen Inhalten des Kurses - zum Weiterlernen mit dem mp3-Player

Finnisch Fachwortschatz-Vokabeltrainer: (Niveau C1/C2)
Verstehen Sie selbst komplexe Texte und erweitern Sie Ihren Finnisch-Wortschatz immens:
 · 2.100 neue Vokabeln
 · inklusive mp3-Vokabeltrainer Deutsch-Finnisch - für's Weiterlernen unterwegs
 · Sie erreichen das Niveau C1+C2

Arbeiten Sie mit unserem Finnisch-Businesskurs:
Eignen Sie sich berufliches Grund- und Kommunikationswissen für eine reibungslose Kommunikation im Geschäftsleben an:
 · über 2.000 Business-Vokabeln
 · mehr als 1.300 Redewendungen und Phrasen
 · mit Bewerbungstrainer: "Arbeiten in Finnland"

Sie möchten Finnisch lernen?
Tragen Sie Ihre E-Mail ein und Sie erhalten sofort die kostenlose Demoversion des Finnisch-Sprachkurses von Sprachenlernen24 und viele Geheimtipps zum Sprachenlernen!

(Ihre E-Mail wird nicht weitergegeben, Sie können sich jederzeit wieder abmelden.)
 

Finnische Grammatik:


1. Finnische Sprache

Grundwissen
Unterschiede: Deutsch/Finnisch
agglutinierende Sprache
Alphabet
Buchstabieren
Aussprache
... Diphthonge
Groß-/Kleinschreibung
Abkürzungen
Vokalharmonie
Stufenwechsel

2. Substantive

Grundwissen
Singular & Plural
Numerus: Überblick
Vokalveränderung Plural
15 Fälle
Flexionsstamm
Flexion: Grundf. Vokal
Flexion: Grundf. Kons.
Übersicht Flexionstypen
Nominativ
Partitiv Gebrauch
Partitiv Bildung
Genitiv Gebrauch
Bildung Genitiv Singular
Bildung Genitiv Plural
Akkusativ Pronomen
Objektfälle: Überblick
Lokalfälle Einführung
innere Lokalfälle
... Inessiv
... Elativ
... Illativ
äußere Lokalfälle
... Adessiv
... Ablativ
... Allativ
lokalfälle Überblick
abstrakte Fälle
... Essiv
...Translativ
... Abessiv
... Instruktiv
... Komitativ
Übersicht Fälle

3. Adjektive & Adverbien

Adjektiv: Überblick
Attributiver Gebrauch
Prädikativer Gebrauch
Steigerung: Überblick
... Komparativ
... Superlativ
... unregelm. Steigerung
Adverb: Überblick
... Bildung
... Steigerung
... unregelm. Steigerung
Arten Adverbien

4. Verben

Verbsystem: Überblick
Verbsystem: Überblick
Präsens
... Besonderheiten
Unregelmäß. Verben
Verneinungsverb
Verneintes Präsens
Partizip Perfekt
Bildung Perfekt
Bildung Imperfekt I
Bildung Imperfekt II
Verwendung (Im)Perfekt
Plusquamperfekt
Imperativ
P: Imperativ 1./3. Pers.
Konditional Präsens
Konditional Perfekt
Passiv Verwendung
Passiv Bildung
Partizip Aktiv
Partizip Passiv
Infinitiv I und III
P: Infinitiv II und IV

5. Pronomen

Pronomen: Überblick
Personalpronomen Nom.
Personalpronomen Fälle
Possessivpronomen
Demonstrativpronomen
Reflexivpronomen
Reziprokpronomen
Fragepronomen
kuka? wer?
mikä? was?
kumpi? welcher?
Negativpronomen
unveränderl. Fragepr.
Indefinitpronomen
Relativpronomen

6. Satzbau

Überblick
Subjekt - Prädikat
Prädikat - Subjekt
Sätze ohne Subjekt
Verneinung
Konjunktionen
Fragen - Übersicht
Entscheidungsfragen
Wortfragen
Prä-/Postpositionen
Anhängepartikel

7. Konversationswissen

Ausblick
Kardinalzahlen
... 1-10
... 11-20
... 21-100
... +100
Bezahlen
Uhrzeit
Ordnungszahlen
Wochentage
Monate
Datum
Jahreszeiten
Begrüßung&Abschied
Smalltalk
Redewendungen
Länder&Sprachen
Familie
Notfall&Krankheit
Zimmer reservieren
Telefonieren

 
 

Weitere Grammatiken:

 
  Albanisch Grammatik
  Arabisch Grammatik
  Bosnisch Grammatik
  Brasilianisches Portugiesisch Grammatik
  Dänisch Grammatik
  Englisch Grammatik
  Estnisch Grammatik
  Finnisch Grammatik
  Französisch Grammatik
  Griechisch Grammatik
  Italienisch Grammatik
  Kroatisch Grammatik
  Lettisch Grammatik
  Niederländisch Grammatik
  Norwegisch Grammatik
  Portugiesisch Grammatik
  Rumänisch Grammatik
  Russisch Grammatik
  Serbisch Grammatik
  Slowenisch Grammatik
  Spanisch Grammatik
  Suaheli Grammatik
  Thai Grammatik
  Tschechisch Grammatik
  Türkisch Grammatik
 
Online-Meditation:
Coole und moderne neue Meditationsmethode