Sprachenlernen24

 

Einleitende Worte zur Aussprache

Sie werden rasch merken, dass es nicht so schwer ist, Dänisch zu schreiben und zu lesen. Schwierig gestaltet sich vielmehr die Aussprache. Im Dänischen weicht das Lautbild nämlich häufig vom Schriftbild ab. Nehmen wir zum Beispiel den Buchstaben d, bei dem eine deutsche Zunge nicht mit größeren Schwierigkeiten hinsichtlich der Aussprache rechnen würde. Im Dänischen jedoch gibt es drei Möglichkeiten, diesen Buchstaben auszusprechen.

Je nach Lautumgebung wird das d
  1. wie im Deutschen als d
  2. ähnlich dem englischen th
  3. gar nicht
ausgesprochen.

Am besten lässt sich dies an entsprechenden Beispielen zeigen:
  • Nehmen wir zunächst den einfachsten Fall – das d, das wie im Deutschen als d ausgesprochen wird.
Beispiel Aussprache Wie im Deutschen...
dyr (teuer) [dy'r] doppelt, Adel


  • Des Weiteren kann das d wie ein abgeschwächtes englisches th ausgesprochen werden.
Achtung:
Die Aussprache ist lediglich ähnlich, nicht identisch. Denn im Gegensatz zum englischen th berührt die Zungenspitze beim weichen dänischen d die unteren Schneidezähne und NICHT die oberen Schneidezähne. Diese Variante gibt es weder im Englischen noch im Deutschen.

Beispiel Aussprache Wie im Deutschen...
pude (Kissen) [ð] -


  • Schließlich fehlt noch das d, das nicht ausgesprochen wird.
Beispiel Aussprache Wie im Deutschen...
mand (Ehemann) [-] -


Eine weitere Besonderheit der dänischen Aussprache ist, dass es dieses System auch umgekehrt gibt. Im Dänischen kann nämlich ein und derselbe Laut durch verschiedene Schriftzeichen abgebildet werden. Dies ist zum Beispiel bei dem Laut æ der Fall, den es so im Deutschen nicht gibt. Die Aussprache liegt zwischen dem deutschen a und ä. Dieser eine Laut kann jedoch den Buchstaben a, e, i oder æ entsprechen. Wir haben also vier Schriftzeichen für einen Laut.

Sie sehen, dass die Aussprache einige Schwierigkeiten mit sich bringt. In den folgenden Kapiteln zu Vokalen und Konsonanten werden Sie deshalb immer auch einen ausführlichen Teil zur Aussprache finden. Die einzelnen Kapitel werden deshalb etwas länger sein als Sie es von anderen Sprachen vielleicht kennen. Dafür werden Sie aber im „eigentlichen“ Grammatikteil entschädigt. Dieser ist nämlich einfacher als in anderen Sprachen. Haben Sie sich also die Aussprache erst einmal angeeignet, haben Sie das Schwierigste schon geschafft.

Lassen Sie sich nicht entmutigen – auch Dänisch ist eine Sprache, die man sprechen lernen kann.

Tipps zur Aussprache

Gerade beim Lernen der richtigen Aussprache ist es im Dänischen wichtig, sich die einzelnen Wörter immer wieder anzuhören. Wechseln Sie dazu einfach in den Abschnitt 'Vokabeln' und klicken Sie die entsprechenden Vokabeln an. Nutzen Sie diese Übungsmöglichkeit besonders am Anfang, aber auch immer wieder zwischendurch, um die Aussprache aufzufrischen.

Generell empfiehlt es sich, systematisch an das Trainieren der Aussprache und an das Lernen von Vokabeln heran zu gehen. Wertvolle Tipps und Strategien dazu erhalten Sie zum Beispiel in unserem Sprachlern-Blog. Oft können Sie sich die Aussprache, die im Dänischen tatsächlich einige Übung erfordert, mit Hilfe bestimmter Lernstrategien besser merken. Probieren Sie es einfach aus!

Bevor Sie anfangen...
In den folgenden Kapiteln finden Sie Tabellen, die die verschiedenen Möglichkeiten, einzelne Buchstaben auszusprechen, im Überblick zeigen. Dort sind die Laute, die es im Deutschen nicht gibt, farbig hinterlegt. So können Sie diese zum einen leichter erkennen und sich zum anderen besser einprägen.

Sehen Sie im nächsten Kapitel, welche Vokale es im Dänischen gibt.

 

Erarbeiten Sie sich gute Grundkenntnisse des Dänischen (Niveau A1/A2):
 · 42 Dialogtexte
 · 1.300 Vokabeln
 · Umfangreiche Grammatik mit E-Book zum Ausdrucken
 · die besten Lerntipps der Sprachenlernen24-Redaktion

Umfangreicher Sprachkurs für alle fortgeschrittenen Lerner des Dänischen (Niveau B1/B2):
 · 1.800 neue Vokabeln
 · 42 neue Dialogtexte & Geschichten
 · mp3-Vokabeltrainer mit allen Inhalten des Kurses - zum Weiterlernen mit dem mp3-Player

Dänisch Fachwortschatz-Vokabeltrainer (Niveau C1/C2):
Verstehen Sie selbst komplexe Texte und erweitern Sie Ihren Wortschatz des Dänischen:
 · 2.100 neue Vokabeln
 · didaktisch sinnvoll zum Lernen aufbereitet: sortiert nach Themenbereichen
 · Sie lernen auf dem Niveau C1/C2

Lernen Sie den Dänisch-Businesswortschatz:
Alles, was Sie brauchen um in Dänemark oder für eine dänische Firma arbeiten zu können
 · über 2.000 Vokabeln für Business-Dänisch
 · mehr als 1.300 Redewendungen für alle Situationen im beruflichen Alltag

Sie wollen Dänisch lernen?
Tragen Sie Ihre E-Mail ein und Sie erhalten sofort die kostenlose Demoversion des Dänisch-Sprachkurses von Sprachenlernen24 und viele Geheimtipps zum Sprachenlernen!

(Ihre E-Mail wird nicht weitergegeben, Sie können sich jederzeit wieder abmelden.)
 

Dänische Grammatik:


1. Dänische Sprache

Dänische Sprache
Dänisch in der Welt
Sprachgeschichte
Dänische Dialekte
Alphabet
Aussprache
Vokale
Vokal a
Vokal e
Vokal i
Vokal o
Vokal u
Vokal y
æ, ø und å
Konsonanten
b,f,h,j,k,l,m,n,p,s,v
d,g,r,t
c,w,z
x und q
Betonung
Stoßton
Groß-/Kleinschreibung
Silbentrennung
Interpunktion

2. Substantive

Substantive
Artikel
unbestimmter Artikel
bestimmter Artikel
Überblick: Artikel
Gebrauch: Artikel
Substantiv
Utrum oder Neutrum?
Plural
Pluralendung -er/-r
PLuralendung -e
Keine Pluralendung
Besonderheiten
bestimmter Artikel Plural
Pluraltabelle
Fälle
Genitiv
Komposita

3. Adjektive & Adverbien

Adjektiv
attributiver Gebrauch
prädikativer Gebrauch
Bildung von Adjektiven
unregelmäßige Adjektive
Komparativ/Superlativ
Steigerung mere/mest
unregelmäßige Steigerung
Gebrauch Steigerung
Überblick Adjektive
Adverb
Steigerung
Klassifizierung
Lokaladverbien
Stellung

4. Verbsystem

Einführung Verb
Stammvokalwechsel
einmaliger Stammvokalwechsel
Infinitiv
Infinitivpartikel at
Präsens
Imperativ
Futur
Präterium
Perfekt
Anwendung
Plusquamperfekt
Partizip Präsens
Partizip Perfekt
Konjunktiv
Bedingungssätze
Passiv
s-Verben
Modalwerben
zusammengesetzte Verben

5. Pronomen

Pronomen
Personalpronomen
besondere Personalpronomen
Gebrauch Pers.pronomen
det oder der?
Possesivpronomen
Anpassung
3. Person Singular
Demonstrativpronomen
Verwendung
Relativpronomen
som & der
Interrogativpronomen (Rel.)
Indefinitpronomen
Gebrauch
nogen & ingen
Interrogativpronomen
Reflexivpronomen
idiomat. Wendungen

6. Satzbau

Satzbau
Hauptsätze
Nebensätze
Verneinungen
Präpositionen
Anwendung Präpositionen
einfache Präpositionen
schwierige Präpositionen
Konjunktionen
Klassifizierung Konjunktionen

7. Konversationswissen

Zahlen
Zahlen bis 10
Zahlen bis 20
Zahlen bis 100
Zahlen dazwischen
Zahlen ab 100
Nützliches über Zahlen
Kleine Ordnungszahlen
Große Ordnungszahlen
Bruchzahlen
Rechnen auf Dänisch
Uhrzeit
Datum
Währung & Bezahlen
Jahreszahlen
Abkürzungen
Wochentage & Monate
Jahreszeiten
Nützliche Wendungen
Bitten & Danken
Nationalität
Familie
Körperteile
Telefonieren

 
 

Weitere Grammatiken:

 
  Albanisch Grammatik
  Arabisch Grammatik
  Bosnisch Grammatik
  Brasilianisches Portugiesisch Grammatik
  Dänisch Grammatik
  Englisch Grammatik
  Estnisch Grammatik
  Finnisch Grammatik
  Französisch Grammatik
  Griechisch Grammatik
  Italienisch Grammatik
  Kroatisch Grammatik
  Lettisch Grammatik
  Niederländisch Grammatik
  Norwegisch Grammatik
  Portugiesisch Grammatik
  Rumänisch Grammatik
  Russisch Grammatik
  Serbisch Grammatik
  Slowenisch Grammatik
  Spanisch Grammatik
  Suaheli Grammatik
  Thai Grammatik
  Tschechisch Grammatik
  Türkisch Grammatik
 
Online-Meditation:
Coole und moderne neue Meditationsmethode